GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fairtrade_Kaffee-Challenge läuft noch bis Ende Oktober

Wer bis 31. Oktober mit seiner Tasse in den Weltladen an der Ringstraße 15 kommt, erhält einen kostenlosen Fairtrade-Kaffee.
Wer bis 31. Oktober mit seiner Tasse in den Weltladen an der Ringstraße 15 kommt, erhält einen kostenlosen Fairtrade-Kaffee. ©Marktgemeinde Rankweil
Noch bis 31. Oktober läuft die Fairtrade -Kaffee-Challenge in Rankweil. Wer mit seiner Tasse in den Weltladen an der Ringstraße 15 kommt, erhält einen kostenlosen Fairtrade-Kaffee. Rankweil unterstützt als erste Fairtrade-Gemeinde Vorarlbergs diese Aktion.

 

Durch die Fairtrade-Kaffee-Challenge soll die Bedeutung des Konsums von fair gehandeltem Kaffee ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt werden. Bisher wurden österreichweit im Rahmen dieser bewusstseinsbildenden Aktion bereits 22 Millionen Kaffeetassen getrunken – das Ziel bis Ende Oktober sind 30 Millionen.

Fairtrade-Kaffee stammt ausschließlich von Kleinbauernfamilien, die sich in Kooperativen demokratisch zusammenschließen und so eine bessere Position auf dem Weltmarkt einnehmen. Der Kauf von Fairtrade-Kaffee verbessert die Arbeits- und Lebensbedingungen der Kaffeekleinbauern und -bäuerinnen in den sogenannten Entwicklungsländern.

Rankweil hat sich als erste Fairtrade-Gemeinde Vorarlbergs verpflichtet, Produkte möglichst von Fairtrade-Produzenten zu beziehen, sofern diese aufgrund klimatischer Verhältnisse nicht in der Region angebaut werden können. Zudem wurde ein Online-Einkaufsführer erstellt und es finden laufend bewusstseinsbildende Maßnahmen statt. Im Vinomnasaal und bei Veranstaltungen wie dem Pfarrfest, oder der jährlichen Wallfahrt werden Fairtrade-Säfte, Kaffee und andere Produkte angeboten. Zudem gibt es im neuen Weltladen an der Ringstraße eine große Auswahl an fair gehandelten Produkten.

Rankweil setzt sich außerdem dafür ein, dass künftig noch mehr Betriebe Fairtrade-Produkte für KonsumentInnen und ArbeitnehmerInnen anbieten und auch in Rankweils Schulen finden regelmäßig Aktionen und Projekte zu diesem Thema statt. Erst vor kurzem haben Schülerinnen der HLW Rankweil ihre Diplomarbeit „Fairtrade – Eine Chance für Süd und Nord“ im Rahmen einer Ausstellung öffentlich präsentiert.

Alle Informationen finden Sie unter www.fairtrade.at/kaffeechallenge.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Fairtrade_Kaffee-Challenge läuft noch bis Ende Oktober
Kommentare
Noch 1000 Zeichen