Die Schlangeninsel in Brasilien

Nur wenige Menschen trauen sich auf die Schlangeninsel.
Nur wenige Menschen trauen sich auf die Schlangeninsel. - © handout/Glomex/Galileo
Nur wenige Menschen wagen sich auf diese Insel, selbst Soldaten kommen nur wenn es sein muss.

Etwa 33 Kilometer vor der Küste São Paulos liegt die Ilha da Queimada Grande, die Schlangeninsel. Das grüne Paradies muss man allerdings mit Vorsicht genießen, denn dort sind über 200.000 der gefährlichsten Arten der Welt zu finden. Die Insel in Brasilien war einst weltweit als der Platz mit der höchsten Giftschlangendichte bekannt. Allerdings ist die verschiedentlich kolportierte Behauptung, es lebten auf der Insel neun – nach anderen Quellen vier bis fünf – Giftschlangen pro Quadratmeter, ins Reich der Fabel zu verweisen. Oder man hat sich einfach verrechnet. Zum Teil gehen aber auch Schlangenjäger auf die Insel, weil man für die Tiere auf dem Schwarzmarkt hohe Preise erzielen kann.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Grenzüberschreitender Natursch... +++ - OJA Vorarlberg feiert zehnjähr... +++ - Dutzende Doppelstaatsbürgersch... +++ - Vielfältige Unterstützung für ... +++ - IKEA-Ansiedlung in Lustenau: V... +++ - Land sieht keinen Hebammenmang... +++ - Vorarlberger Landeshauptmann W... +++ - 850 Euro Grundgehalt für Amate... +++ - Vorarlberg: DVB-T Umstellung a... +++ - Sexueller Missbrauch: Urteil e... +++ - Fahrverbot bei Campus Schendli... +++ - Schwertransport mit 300 Tonnen... +++ - Koblach gab 36 Briefwahlkarten... +++ - Personelle Konsequenzen bei de... +++ - 56-Jährige aus Wolfurt wird se... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen