GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Fete Imperiale 2017: 2.000 Gäste feierten gut gekühlt und ganz in Grün

Bei der Fete Imperiale 2017.
Bei der Fete Imperiale 2017. ©APA
Am Freitag feierten über 2.000 Gäste bei sommerlichen, aber nicht zu heißen Temperaturen am 8. Fete Imperiale. Für den Sommerball der Spanischen Hofreitschule wurden die Winterreitschule, die Stallburg und die Sommerreitschule zum grün-weißen Ballsaal umfunktioniert. Passend dazu wurden die Promis auf einem grünen Teppich, statt am Red Carpet empfangen.
Die Fete Imperiale 1/2
Die Fete Imperiale 2/2

Die Frauen kamen in bunten Roben, die Männer mussten in Dinner Jacket, Smoking oder Frack erscheinen. Dank der neu eingebauten Klimaanlage mussten die Ballgäste aber nicht schwitzen. Im Freien wehte zwischendurch sogar ein erfrischendes Lüftchen.

Fete Imperiale: Schaulaufen am Grünen Teppich

Das Schaulaufen der Promis und VIPs, die am Michaelerplatz empfangen wurden, fand in diesem Jahr nicht am Red Carpet, sondern – passend zum grün-weißen Thema des Balls – auf einem 50 Meter langen grünen Teppich statt. Die Eröffnung war vom Bundesland Tirol, das die Patronanz für den Ball übernommen hatte, inspiriert. Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP), die Sängerin Rosi Schipflinger und Opernsängerin Alexandra Reinprecht zogen in einer Kutsche, die von zwei Tiroler Haflinger gezogen wurde, in die Winterreitschule ein.

Unterstützt von den Wiener Sängerknaben sangen Reinprecht und Clemens Unterreiner im Duett “Schenkt man sich Rosen in Tirol” aus Carl Zellers Operette “Der Vogelhändler” und die Debütanten eröffneten zu “Dem Land Tirol die Treue” sowie zum “Kaiserwalzer”. Als Hommage an Tirol trugen die Debütantinnen heuer außerdem einen besonderen Kopfschmuck, sogenannte Tiroler Kasettln.

Prominenz am Sommerball der Spanischen Hofreitschule

Unter den prominenten Gästen befanden sich unter anderen Ex-Skifahrerin und Dancing Star Niki Hosp, Opernballdirektorin Maria Großbauer, Herbert Prohaska, Alfons Haider und das deutsche Model Franziska Knuppe, die in einer maßgefertigten Robe in leuchtendem Rot erschien. Auch die britische Dressurreiterin und dreifache Olympiasiegerin Charlotte Dujardin sowie ihr Trainer Carl Hester, die am Nachmittag von der Hofreitschule mit einer Medaille geehrt worden waren, waren zu Gast.

Auch einige Politiker nahmen teil: Gemäß dem Motto waren besonders die Tiroler stark vertreten, neben Rupprechter ließen sich Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer (FI) und der Tiroler Landeshauptmannstellvertreter Josef Geisler (ÖVP) die Tanzveranstaltung nicht entgehen. Auch Familienministerin Sophie Karmasin und Vizekanzler Wolfgang Brandstätter (beide ÖVP) kamen zum Ball.

Die britische Prinzessin Anne, die im Vorfeld ebenfalls mit einem Preis der Spanischen Hofreitschule ausgezeichnet worden war, aber nicht an der Fete teilnahm, schickte eine Grußbotschaft, in der sie die Leistungen der Hofreitschule würdigte. Rupprechter streute Organisatorin und Hofreitschul-Direktorin Elisabeth Gürtler in seiner Eröffnungsrede Rosen: “Elisabeth Gürtler hat aus der Spanischen Hofreitschule wirklich ein ganz großartiges Juwel gemacht.”

Die Stimmung am Green Carpet

Der Gang über den Green Carpet geriet immer wieder ins Stocken, da alle Gäste von Gürtler und Geschäftsführer Erwin Klissenbauer persönlich begrüßt wurden. Unter den Promis war – entgegen dem Motto Grün – die Farbe Blau besonders beliebt. Arabella Kiesbauer, die in einer türkisen Robe erschien, freute sich über das nicht allzu heiße Wetter. Damit die Gäste auch im Ballsaal nicht ins Schwitzen kommen, wurde heuer erstmals eine Klimaanlage in der Winterreitschule installiert. “Ich hoffe, es gibt warme Decken”, scherzte sie.

Moderatorin Vera Russwurm kam in Begleitung von Musicalstar Uwe Kröger. “Wir sind beide von unseren Männern ein bisschen vernachlässigt worden”, lachte Kröger. Während Russwurms Mann auf Teneriffa urlaube, befinde sich seiner gerade in Barcelona, erzählte er. Den Ball besuchen beide bereits zum dritten Mal, aber zum ersten Mal gemeinsam. “Unsere Männer haben das Okay gegeben”, meinte Russwurm.

2.000 Gäste in Tanzlaune am Michaelerplatz

Im Anschluss an den Cocktailempfang am Michaelerplatz fand die Eröffnung in der Winterreitschule statt. Das Programm ist von Tirol inspiriert, das in diesem Jahr die Patronanz für den Ball übernommen hat. 80 Debütantenpaare tanzten zu der inoffiziellen Tiroler Landeshymne “Dem Land Tirol die Treue” sowie zum “Kaiserwalzer”.

Viel getanzt wurde nicht nur im gekühlten Ballsaal, sondern auch in der Sommerreitschule, wo eine italienische Band aufspielte und Tiroler Schmankerl angeboten wurden. Gürtler zeigte sich zufrieden mit der Veranstaltung: “Die Stimmung ist gut”, sagte sie im APA-Gespräch. “Ich glaube, die Klimaanlage war ganz wichtig.”

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Stars
  3. Die Fete Imperiale 2017: 2.000 Gäste feierten gut gekühlt und ganz in Grün
Kommentare
Noch 1000 Zeichen