Akt.:

Deutsche Bundeskanzlerin Merkel “bibberte” in Danzig mit

Lob nach 4:2-Sieg gegen Griechenland: "Das war ein tolles Spiel!" Lob nach 4:2-Sieg gegen Griechenland: "Das war ein tolles Spiel!" - © AP
Erst rutschte Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel unruhig auf ihrem Sitz hin und her – dann eilte sie zehn Minuten nach dem Abpfiff freudestrahlend und erleichtert in die Kabine der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

Korrektur melden

Beim 4:2-Sieg der DFB-Auswahl im EM-Viertelfinale gegen Griechenland erlebte Merkel wie alle Fans am Freitagabend in Danzig zunächst eine Achterbahnfahrt der Gefühle, ehe der am Ende klare Erfolg feststand. “Es ist immer wieder aufregend. Anfangs habe ich gebibbert. Danach hatte ich aber den Eindruck, dass die Mannschaft überlegen ist”, sagte Merkel.

Merkel lobt deutsche Kicker

Gemeinsam mit DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Liga-Präsident Reinhard Rauball überbrachte die Kanzlerin den deutschen Kickern ihre Glückwünsche zum Einzug ins Halbfinale. “Das war ein tolles Spiel. Weiter so”, lobte Merkel in der Kabine.

Schweinsteiger: “Ich war unter der Dusche”

Allerdings lauschten nicht alle Spieler den Worten der in einem grünen Blazer erschienenen Kanzlerin. “Ich habe das nicht mitbekommen. Ich war unter der Dusche. Tut mir leid”, gestand Bastian Schweinsteiger. Mittelfeldspieler Andre Schürrle war dagegen voll bei der Sache. “Bundeskanzlerin Angela Merkel hat uns allen persönlich gratuliert und eine kurze Rede gehalten. Sie findet es schade, dass sie beim Halbfinale nicht dabei sein kann”, berichtete der Profi von Bayer Leverkusen.

Zwischen Bundeskanzlerin und Innenminister

An der Seite von Niersbach und unter anderen Deutschlands Innenminister Hans-Peter Friedrich hatte Merkel zuvor auf der Tribüne mitgefiebert. Nach jedem Treffer entlud sich ihre Anspannung in ausgelassenem Jubel. “Das ist eine persönliche Freude, quasi eingequetscht zu sein zwischen Bundeskanzlerin und Innenminister. Ich weiß gar nicht, welche Schulter mehr lädiert ist”, erzählte Niersbach nach dem Spiel.

(APA)

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Mindestens 28 Tote bei Anschlägen in Bagdad
Bei zwei Bombenanschlägen in mehrheitlich schiitischen Vierteln der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 28 [...] mehr »
Hintergrund des Ottawa-Anschlags weiterhin offen
Nach dem Attentat im Regierungsviertel der kanadischen Hauptstadt Ottawa mit zwei Toten suchen die Behörden weiter nach [...] mehr »
EU-Gipfel berät Klimaziele, Ebola und Ukraine
Die EU-Staats- und Regierungschefs kommen am Donnerstag in Brüssel zusammen, um über ein ehrgeiziges Klima- und [...] mehr »
Bombenanschlag vor Kairoer Universität
Bei einem Bombenanschlag vor der Universität von Kairo sind mindestens sechs Polizisten und drei Zivilisten verletzt [...] mehr »
Fischer fordert in Athen weitere Reformen
Bundespräsident Heinz Fischer hat bei seinem Treffen mit der griechischen Regierungsspitze am Mittwoch in Athen eine [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!