Akt.:

Bauproduktion stieg im Jänner und Februar 2012 weiter an

Voralberger Baubranche entwickelt sich stetig. Voralberger Baubranche entwickelt sich stetig. - © BilderBox/Symbolbild
Bregenz – Die Bauproduktion ist im Jänner und Februar 2012 kräftig gestiegen. Vorarlberg zählt mit einer Steigerung der Bautätigkeit um 16,6 Prozent zum Vorjahr zu den Spitzenreitern unter den Bundesländern in Österreich.

 (5 Kommentare)

Korrektur melden

Die heimischen Hoch- und Tiefbauunternehmen erwirtschafteten einen Bauproduktionswert von 1,3 Mrd. Euro, das entspricht einem Plus von 10,4 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode. Dabei konnte der Hochbau (insgesamt 869,9 Mio. Euro bzw. +15,5 Prozent) ein stärkeres Produktionsplus erzielen als der Tiefbau (insgesamt 409,7 Mio. Euro bzw. +0,6 Prozent), geht aus Zahlen der Statistik Austria vom Mittwoch hervor.

Schlechtere Zahlen im Tunnel- und Brückenbau

Der Anstieg im Hochbau resultiere aus der positiven Entwicklung aller Teilsparten, im Tiefbau zeichneten im Wesentlichen die Bereiche “Wasserbau” (+20,3 Prozent), “Bau von Straßen” (+14,8 Prozent) und “Rohrleitungs- und Kabelnetzleitungstiefbau” (+9,7 Prozent) für die insgesamt leicht positive Entwicklung (+0,6 Prozent) der Gesamtsparte verantwortlich, heißt es. Dämpfend wirkten hingegen die Sparten “Sonstiger Tiefbau anderwertig nicht genannt” (-20,4 Prozent) sowie “Tunnelbau” und “Brücken- und Hochstraßenbau” (je -3,7 Prozent).

Öffentlicher Sektor wächst

Der Produktionswert der Bautätigkeit für den öffentlichen Sektor lag im Jänner und Februar mit 426,4 Mio. Euro um 6,8 Prozent über jenem des Vorjahresvergleichszeitraums. Zuwächse waren vor allem in den Teilsparten “Wohnungs- und Siedlungsbau” (+44,5 Prozent) sowie “Wasserbau” (+21,3 Prozent) zu beobachten. Rückgänge im Produktionsvolumen gab es in den Teilsparten “Sonstiger Tiefbau anderwertig nicht genannt” (-34,4 Prozent), “Bau von Bahnverkehrsstrecken” (-2,4 Prozent) sowie “Industrie- und Ingenieurbau” (-0,6 Prozent).

Bundesländervergleich

Regional betrachtet konnten Salzburg (+21,9 Prozent), die Steiermark (+20,5 Prozent) und Vorarlberg (+16,6 Prozent) den Wert der technischen Gesamtproduktion im Vergleich zum Vorjahreszeitraum am meisten steigern. In Kärnten (-0,2 Prozent) und im Burgenland (-15,7 Prozent) verringerte sich hingegen die Bautätigkeit im Vorjahresvergleich. APA

Werbung


Kommentare 5

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Generationswechsel
Lochau - Jede Zeit hat ihre Macken und Moden, davon ist gerade das Bauen nicht verschont. Was die eine Generation [...] mehr »
olina ist der große Küchenspezialist in Österreich
Wir von olina konzentrieren uns aufs Wesentliche: auf echte Verwöhnküchen für unsere Kunden, die für uns wie gute [...] mehr »
Wohnbau: Neues Projekt zeigt, wie man günstiger baut
Lauterach - Hefel Wohnbau und Architekt Carlo Baumschlager haben ein neues Wohnbaukonzept entwickelt. mehr »
Pluspunkt für die Innenstadt
Bludenz - Das innerstädtische Shoppingcenter vom Großinvestor ist derzeit landauf, landab Liebkind der lokalen [...] mehr »
Wohnkredite – erhebliche Konditionenunterschiede
Die durchschnittlichen Zinsen blieben laut "Infina" Kredit Indikator für variable Kredite im ersten Quartal 2014 fast [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!