GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wälder in den Tests mit Sieg und Niederlage

©Stiplovsek
Das erste Spiel der beiden Teams Bregenzerwald und KAC II entwickelte sich zu einer engen Angelegenheit.

Die Kärtner erwischten den besseren Start und gingen im ersten Drittel durch Hammerle in Führung. (8.) Der EC Bregenzerwald und ihre Gäste lieferten sich ein spannend geführte Partie. Die Steinschützlinge  hatten sichtlich Mühe den gut platzierten Vorauer zu überwinden. Auch Karlo Skec ließ bis zu den letzten 20 Minuten keine weiteren Treffer zu. Fabio Marte brach bei den Wäldern dann die Torsperre und glich die Partie in der 42. Minute aus. Kai Fässler brachte den ECB später dann sogar in Führung. (50.) Damit war aber noch lange nichts gewonnen, der KAC konnte durch Simon Hammerle ausgleichen. Gegen den gut platzierten Schuss in die lange Ecke hatte der eingewechselte Jonas Wohlgenannt keine Chance. In der Overtime war das Glück auf Seiten der Gäste, womit es zum knappen Sieg mit 3:2 reichte.

Hochmotiviert gingen die Kontrahenten dann auch am Sonntag auf Eis. In der Aufstellung der Wälder gab es wenige Änderungen, Haidinger ersetzte den ausgefallenen Waldhauser und im Tor startete Jonas Wohlgenannt. Corin Konradsheim  brachte die Wälder bereits im ersten Abschnitt in Führung, (4.) Simeon Schwinger erhöhte nach 23 Minuten dann auf 2:0. Hier übernahm dann der erst 15 jährige Felix Beck die Aufgabe des Goalies. Auch wenn der KAC durch den Anschlusstreffer wieder herankam (36.) wurde der Punkteabstand bis in die zweite Pause von den Wäldern sogar noch vergrößert. Haberl Lucas und Zipperle Felix ließen mit einem Doppelschlag das 4:1 auf der Anzeigetafel aufleuchten. In dieser Tonart ging es auch nach der letzten Eisreinigung weiter. Idziorek Matthias musste sich erst Dominic Haberl (41.) und dann erneut Simeon Schwinger geschlagen geben. (48.) Christian Haidinger fixierte in der 52. Minute dann den Endstand von 7:1.

Alex Stein
„Es war eine großartige Erfahrung für die Spieler beider Teams und ein lustiger Weg die Saison zu beenden. Jede Zeit in denen junge Talente spielen können ist positiv. Beide Teams haben eine gute Zukunft vor sich und wir müssen hart weiter daran arbeiten den österreichischen Nachwuchs weiter zu bringen.“

 

Infobox:

 

Nächste Veranstaltung: Freitag, den 24. März 2017 um 20:00 Uhr findet im Nightstar Dornbirn die Saisonabschlussfeier des ECBs statt. Unter dem Motto: „Helden leben lange, Legenden sterben nie“ verabschieden wir Marc Stadelmann und Andreas Judex, die ihre Profikarriere beenden.

 

Nächstes Heimspiel: Samstag, den 12. August 2017 um 19:30 Uhr gegen den EHC Bülach

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Andelsbuch
  4. Wälder in den Tests mit Sieg und Niederlage
Kommentare
Noch 1000 Zeichen