AA

Mit Motorrad gegen Leitschiene gekracht - zwei Verletzte

Symbolbild
Symbolbild ©Bernd Hofmeister
Bei einem Motorradunfall in Au wurden am Sonntagnachmittag zwei Personen schwer bzw. unbestimmten Grades verletzt.

Am Sonntagnachmittag fuhr ein 28-jähriger Motorradlenker mit seiner 28-jährigen Bekannten am Sozius auf der L193 von Damüls kommend in Richtung Au. In einer Linkskurve verlor er aufgrund eines Bremsmanövers die Kontrolle und kollidierte mit der rechten Leitschiene. Der Lenker und die Mitfahrerin stürzten über die Leitschiene und kamen im angrenzenden Grünstreifen zu liegen. Die Frau am Sozius wurde schwer und der Lenker unbestimmten Grades verletzt.

Ins Krankenhaus geflogen

Sie wurden von einer zur Unfallstelle kommenden Motorradgruppe erstversorgt. Der Lenker wurde mit den Notarzthubschrauber C8 und die Mitfahrerin mit einem RTW zur weiteren Behandlung ins LKH nach Feldkirch verbracht.

Im Einsatz befand sich außerdem die freiwillige Feuerwehr Au mit drei Fahrzeugen und eine Streife der Polizeiinspektion Au.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Damüls
  • Mit Motorrad gegen Leitschiene gekracht - zwei Verletzte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen