Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

I: Pädophilieverdächtiger Bischof flüchtig

Joseph John Henn, Bischof aus dem US-Bundesstaat Arizona, ist kurz vor seiner Auslieferung in die USA aus dem Vatikan in Rom verschwunden.

Dort war er wegen Verdachts auf Pädophilie unter Hausarrest gestanden.

Henn wird beschuldigt, zwischen 1978 und 1980 drei minderjährige Schüler in einer katholischen Schule im US-Bundesstaat Arizona sexuell missbraucht zu haben. In den USA liegt ein Haftbefehl gegen ihn vor.

Vor einigen Tagen hatte ein römisches Gericht einer Auslieferung in die USA zugestimmt – doch der Bischof war etwa zwei Wochen davor aus seiner Wohnung im Vatikan verschwunden.

Henn hatte zuvor bei den Justizbehörden einen Antrag gegen seine Auslieferung eingebracht. Sein Rechtsanwalt Michele Gentiloni hatte argumentiert, dass Henn die Gefahr einer Ermordung drohe, sollte er in die USA zurückgebracht werden.

Schon im Juli 2005 war er aufgrund eines amerikanischen Haftbefehls in Italien verhaftet und unter Hausarrest gestellt worden. Die Klage hatten drei ehemaligen SchĂĽler gegen ihn eingebracht. Nun wird er als FlĂĽchtiger gesucht.

home button iconCreated with Sketch. zurĂĽck zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • I: Pädophilieverdächtiger Bischof flüchtig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • VerstoĂź gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen