Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein neuer Pfarrer für die Marktgemeinde Rankweil

Walter Juen wird ab Herbst neuer Pfarrer von Rankweil
Walter Juen wird ab Herbst neuer Pfarrer von Rankweil ©Luggi Knobel
Mit Herbst übernimmt Wallfahrtsseelsorger und Offizial Walter Juen die Leitung der Pfarren von Rankweil. Er folgt damit Pfarrer Wilfried Blum nach.
Neuer Pfarrer von Rankweil
NEU

Auf dem Gebiet der politischen Gemeinde Rankweil finden sich gleich mehrere Pfarren. Da ist die Pfarre Mariä Heimsuchung mit der Basilika und der Kirche St. Josef, da ist die Pfarre St. Peter mit der kleinen und erst kürzlich renovierten Peterskirche mitten im Zentrum von Rankweil und da ist Brederis als Ortsteil von Rankweil, aber gleichzeitig auch als eigenständige Pfarre. Brederis wiederum ist – pfarrlich betrachtet – in einem gemeinsamen Pfarrverband mit Meiningen.

Walter Juen, der seit 1995 eng mit Rankweil verbunden ist, ist als Wallfahrtsseelsorger bereits seit 23 Jahren in der Rankweiler Basilika anzutreffen. Seit gut einem Jahr ist er darüber hinaus gemeinsam mit Pfarrer Noby Acharuparambil auch für die Pfarren von Brederis und Meiningen zuständig. Und ab September 2019 tritt er nun auch die Nachfolge von Wilfried Blum als Pfarrer von Rankweil St. Peter und Rankweil Mariä Heimsuchung an. Dieser Vorschlag der Personalkommission wurde in den vergangenen Tagen mit dem Leitungsteam der Pfarren von Rankweil abgestimmt und so nun bestätigt.

Da Walter Juen darüber hinaus auch als Leiter des Kirchengerichts tätig ist, wird er in seiner Arbeit als Pfarrer der Rankweiler Gemeinden sowie das gesamte Pfarrteam von Rankweil durch einen weiteren Priester unterstützt werden. Die Personalkommission der Diözese Feldkirch wird die Besetzung dieser Stelle in den nächsten Wochen vorantreiben, so dass im Herbst in voller Besetzung gestartet
werden kann.

„Wenn ein Priester wie Wilfried Blum 15 Jahre lang die Pfarren einer Gemeinde betreut, dann prägt dies das Leben vor Ort. Da entstehen Verbindungen und Freundschaften, da entwickelt sich der ganz persönliche Charakter einer Pfarrgemeinde. Rankweil hat Charakter und ich möchte Pfarrer Wilfried Blum für die Zeit und die Arbeit danken, die er in den vergangenen 15 Jahren gemeinsam mit den Rankweilerinnen und Rankweilern für die Pfarren geleistet hat“, bedankt sich Bischof Benno Elbs bei Pfarrer Blum, der um Pensionierung angesucht hat und deshalb mit Ende August seinen Dienst als Pfarrer von Rankweil beenden wird.

„Impulse zu setzen, Entwicklungen voranzutreiben und einen Weg entschieden zu gehen, das sind Fähigkeiten, die Pfarrer Blum auszeichnen und die sich natürlich auch in den Geschichten, die ihn mit seinen Pfarren verbindet, nachlesen lassen. Ich bin mir sicher, dass Pfarrer Wilfried Blum auch im angestrebten Ruhestand aufhorchen lassen wird. Gleichzeitig möchte ich mich heute aber auch beim gesamten Pfarrleitungsteam und allen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Rankweiler Pfarren bedanken, die als gesamtes Team für die Seelsorge in Rankweil wirklich Großartiges geleistet haben“, betont Bischof Benno Elbs weiter.
Walter Juen wünsche er, so Bischof Elbs, gemeinsam mit allen in der Seelsorge Tätigen ab Herbst einen guten, gemeinsamen Anfang in Rankweil, der aus alten Bekannten, Weggefährten in den neuen Aufgaben werden lässt.

Pfarrer Wilfried Blum wurde 1975 in Dornbirn St. Martin zum Priester geweiht. Bereits während seiner Zeit als Kaplan in Götzis, lag Wilfried Blum die Jugendarbeit besonders am Herzen. Initiativen wie die bis heute bekannte „Aktion trocken“ während der Fastenzeit gehen auf seine Initiative zurück. Göfis bzw. auch die Arbeit als Jugendseelsorger der Diözese waren weitere Stationen auf dem Weg nach Rankweil. Die Arbeit mit Menschen jeden Alters und vor allem sein Einsatz für sozialpolitische Themen zeichnen Pfarrer Wilfried Blum besonders aus, der erst vor wenigen Jahren sein 40jähriges Priesterjubiläum mit der gesamten Pfarrgemeinde von Rankweil feiern konnte.

Wallfahrtsseelsorger und Offizial Walter Juen wurde 1993 in Schruns zum Priester geweiht. Als Kirchenrechtler begann Walter Juen bereits 1995 seine Tätigkeit am Diözesangericht Feldkirch, dem er seit dem Jahr 2000 als Offizial auch vorsteht. Ebenfalls 1995 kam Walter Juen, damals als Kaplan, nach Rankweil, um nur ein Jahr später als Wallfahrtsseelsorger für die Basilika Rankweil tätig zu werden. Seit 2018 ist Walter Juen zudem, gemeinsam mit Pfarrer Noby Acharuparambil, für die Pfarren von Brederis und Meiningen zuständig. VN-TK

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Ein neuer Pfarrer für die Marktgemeinde Rankweil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen