Neuer ÖBB-Chef Matthä setzt Priorität im Güterverkehr

Neuer ÖBB-Chef Matthä setzt Priorität im Güterverkehr

Vor 6 Std. | Der neue ÖBB-Chef Andreas Matthä will die Strategie nicht grundsätzlich ändern, aber "der Güterverkehr mit europaweit extrem harten Wettbewerb hat natürlich Priorität", sagte er dem "Standard". Der Schienengüterverkehr stehe unter enormem Druck. Österreich habe aber dank seiner Lage viele Vorteile. Für die Internationalisierung sei der Hafen Koper sehr wichtig.
Pichler sieht RZB trotz Bankenstresstests im grünen Bereich

Pichler sieht RZB trotz Bankenstresstests im grünen Bereich

Vor 7 Std. | Weil es im heurigen EU-Bankenstresstest - bis auf die Krisenbank Monte Paschi - keine Durchfaller gegeben hat, wurde der Test postwendend als zahnlos kritisiert. Das sieht der Wiener Wirtschaftsprofessor Stefan Pichler anders. Die EBA-Tester haben Raiffeisen (RZB) im Schockszenario beim Kapital auf den vorletzten Platz gereiht. Pichler sieht trotzdem die RZB im grünen Bereich.
Werbung
Tesla-Chef will Batteriefabriken in Europa und China bauen

Tesla-Chef will Batteriefabriken in Europa und China bauen

Vor 9 Std. | Der Chef des Elektroauto-Herstellers Tesla, Elon Musk, will künftig riesige Batteriefabriken in Europa, China und anderen Teilen Asiens bauen. Auch Autos sollten unter einem Dach mit den Batterien produziert werden, sagte Musk in der Nacht zum Samstag bei der "Einweihungsfeier" für die erste "Gigafactory" in der Wüste in Nevada.
EU-Strafzölle auf chinesisches Stahl nicht gerechtfertigt

EU-Strafzölle auf chinesisches Stahl nicht gerechtfertigt

Vor 9 Std. | China hat die neuen EU-Strafzölle auf Stahl kritisiert. Diese stellten einen "ungerechtfertigten Schutz der EU-Stahlindustrie" dar, zitierte die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag das Handelsministerium. Die Strafzölle seien um umso bedauerlicher, da sich erst vor wenigen Wochen die Finanzminister der G20 in Shanghai für den Abbau von Protektionismus ausgesprochen hätten.

Onlinehändler missachten Kühlvorschriften bei Lebensmitteln

Vor 12 Std. | Onlinehändler missachten Medienberichten zufolge bei der Lieferung frischer Lebensmittel vielfach die gesetzlichen Kühlvorschriften. Wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichteten, untersuchte die baden-württembergische Kontrollbehörde CVUA verschiedene Fischprodukte und stellte dabei Mängel bei der Kühlung während des Transports fest.
Grasser zu Anklage: Staatsanwalt hat "schlecht gearbeitet"

Grasser zu Anklage: Staatsanwalt hat "schlecht gearbeitet"

Vor 12 Std. | Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) ist sich bei der Privatisierung der Bundeswohnungen und beim Linzer Terminal Tower keiner Schuld bewusst und wehrt sich gegen die Anklage wegen Korruptionsverdachts. "Die Staatsanwaltschaft hat schlecht gearbeitet, denn es gibt in dieser Anklage bezeichnenderweise weder einen Zeugen noch einen Beweis", sagte Grasser zur "Kronen Zeitung". 13
Heimische Banken hielten Stresstest stand, RZB schwach

Heimische Banken hielten Stresstest stand, RZB schwach

Vor 20 Std. | Die Ergebnisse des diesjährigen europäischen Banken-Stresstests sind da. Eine Nervenprobe war der Test vor allem für die krisengeschüttelten italienischen Banken. Alle anderen geprüften Banken blieben auch im Stress über den geltenden Kapitalvorgaben, auch die Österreicher - Raiffeisen kam in der Krisen-Simulation aber im untersten Feld zu liegen. 3
EZB genehmigte Rettungsplan der Bank Monte Paschi offiziell

EZB genehmigte Rettungsplan der Bank Monte Paschi offiziell

Vor 20 Std. | Die Rettung der drittgrößten italienischen Bank Monte dei Paschi di Siena ist in trockenen Tüchern. Wenige Stunden vor Bekanntgabe der Ergebnisse eines europaweiten Banken-Stresstests gab die Europäische Zentralbank (EZB) grünes Licht für den Plan, mit dem sich die älteste noch existierende Bank der Welt ihrer faulen Kredite entledigen will.
UniCredit soll 2 Mrd. Euro in die Bank Austria einschießen

UniCredit soll 2 Mrd. Euro in die Bank Austria einschießen

Vor 24 Std. | Die UniCredit soll 2 Milliarden Euro in die Bank Austria einschießen, damit die Österreich-Tochter nach der Abspaltung des Osteuropa-Geschäfts ausreichend kapitalisiert bleibt. Laut "Standard" sollen die Italiener der Tochter in Wien eine Milliarde Euro sofort überweisen und 800 bis 900 Millionen in den kommenden zwei Jahren.
Flugbegleiterstreik bei Air France trifft Zehntausende

Flugbegleiterstreik bei Air France trifft Zehntausende

Vor 1 Tag | Mitten in der Urlaubszeit sind weiter zehntausende Air-France-Passagiere von Flugausfällen wegen Streiks der Flugbegleiter betroffen. Die französische Airline rechnet für den vierten Streiktag am Samstag damit, dass etwa 20 Prozent ihrer Verbindungen ausfallen. Besonders stark trifft der Ausstand die Mittelstreckenflüge von und nach Paris-Charles de Gaulle, wie das Unternehmen mitteilte.
Libro: Konkursverfahren nach über 14 Jahren vor dem Abschluss

Libro: Konkursverfahren nach über 14 Jahren vor dem Abschluss

Vor 1 Tag | Nach über 14 Jahren steht das seit Juni 2002 anhängige Konkursverfahren gegen die Buch- und Papierhandelskette Libro AG vor dem Abschluss, teilte der Gläubigerschutzverband KSV 1870 am Freitag mit.

E-Mopeds kommen nur langsam in Fahrt

Vor 1 Tag | Während im Fahrradbereich E-Bikes boomen, kommen E-Mopeds am österreichischen Markt nur langsam in Fahrt. Zwar hat sich im ersten Halbjahr die Zahl der neuzugelassenen E-Mopeds auf 372 mehr als verdoppelt, der Anteil liegt damit allerdings nur bei 5 Prozent. Insgesamt wurden seit Jahresbeginn 7.925 Mopeds neu zugelassen, teilte der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) am Freitag mit.
Arbeitslosenquote in Eurozone im Juni bei 10,1 Prozent

Arbeitslosenquote in Eurozone im Juni bei 10,1 Prozent

Vor 1 Tag | Die Arbeitslosigkeit im Euroraum hat sich im Juni wie erwartet nicht verändert. Wie das Statistikamt Eurostat am Freitag mitteilte, verharrte die Arbeitslosenquote bei 10,1 Prozent. Damit bleibt die Quote auf dem niedrigsten Stand seit Juli 2011. Bankvolkswirte hatten dies erwartet. Österreich liegt mit einer Arbeitslosenquote von 6,2 Prozent ex aequo mit Luxemburg und Polen auf Platz 8.
Milcherzeugung in Österreich 2015 erneut gestiegen

Milcherzeugung in Österreich 2015 erneut gestiegen

Vor 1 Tag | Die Kuhmilcherzeugung ist in Österreich 2015 erneut gestiegen, wenn auch weniger stark als im Jahr davor. Die Kühe haben auch im Vorjahr wieder mehr Milch gegeben, geht aus den veröffentlichten Daten der Statistik Austria hervor. Der EU-Milchmarkt ist seit April vergangenen Jahres liberalisiert, die Milchquoten sind Ende März ausgelaufen. Die Bauernmilchpreise sind gefallen.
Lotterien-Rückzug aus Albanien: Tochter geht an Novomatic

Lotterien-Rückzug aus Albanien: Tochter geht an Novomatic

Vor 1 Tag | Nach mehreren Verlustjahren ziehen sich die Österreichischen Lotterien aus Albanien zurück und verkaufen die dortige Tochter an den Konkurrenten Novomatic, der gerade dabei ist, die Lotterien-Mutter Casinos Austria zu übernehmen. Laut "WirtschaftsBlatt" (Freitag) geht das albanische Geschäft für einen symbolischen Euro an Novomatic, 2014 fielen bei 4,2 Mio. Euro Umsatz 3,5 Mio. Euro Verlust an.
Steuerstreit könnte Facebook mehr als 5 Mrd. Dollar kosten

Steuerstreit könnte Facebook mehr als 5 Mrd. Dollar kosten

Vor 1 Tag | Ein Streit mit der US-Steuerbehörde könnte Facebook nach Angaben des Online-Netzwerks Nachzahlungen von mehr als 5 Mrd. Dollar (4,5 Mrd. Euro) bringen. Es geht dabei um die Bewertung von Facebook-Teilen wie die "Online-Plattform" bei ihrer Verlagerung ins steuerlich günstige Irland im Jahr 2010. Die Steuerbehörde IRS ist der Ansicht, dass der Wert dabei falsch angesetzt wurde.
Heimisches Wirtschaftswachstum leicht abgeschwächt

Heimisches Wirtschaftswachstum leicht abgeschwächt

Vor 1 Tag | Österreichs Wirtschaft ist im zweiten Vierteljahr etwas schwächer gewachsen. Im Zeitraum April bis Juni lag das Bruttoinlandsprodukt (BIP) real um 0,3 Prozent über dem Vorquartal, zu Jahresbeginn hatte der Anstieg noch 0,4 Prozent betragen. Im Jahresabstand wuchs das BIP zuletzt real um 1,2 Prozent, nach +1,7 Prozent im ersten Quartal.
ÖBB übernehmen Nachtzüge in Deutschland

ÖBB übernehmen Nachtzüge in Deutschland

Vor 1 Tag | Bahnfahrer werden auch künftig Nachtzüge mit Schlaf- und Liegewagen in Deutschland nutzen können. Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) wollen zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember den Großteil der Verbindungen ersetzen, die die Deutsche Bahn (DB) aufgibt. Das geht aus internen Unterlagen hervor, in denen die Trassenanmeldungen für den Nachtzugverkehr im kommenden Jahr dokumentiert sind.
Aufseher veröffentlichen Ergebnisse der Banken-Stresstests

Aufseher veröffentlichen Ergebnisse der Banken-Stresstests

Vor 1 Tag | Am Freitagabend (22.00) legt die europäische Bankenaufsicht EBA die Resultate der diesjährigen Bankenstresstests vor. Die Stress-Annahmen variierten von Land zu Land. 5
Online-Riese Amazon meldet Rekord-Gewinn

Online-Riese Amazon meldet Rekord-Gewinn

29.07.2016 | Schwarze Zahlen waren bei Amazon lange eine Seltenheit, plötzlich schafft der Online-Handelsriese einen Rekord-Quartalsgewinn nach dem anderen. 2
Google steigerte Umsatz deutlicher als gedacht

Google steigerte Umsatz deutlicher als gedacht

Vor 1 Tag | Google hat seinen Gewinn im zweiten Quartal um rund 21 Prozent auf 21,5 Milliarden Dollar und damit stärker als erwartet gesteigert.
Rajoy erhielt in Spanien Auftrag zur Regierungsbildung

Rajoy erhielt in Spanien Auftrag zur Regierungsbildung

28.07.2016 | Nach der Wahl im Juni hat der amtierende spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy von König Felipe den Auftrag zur Regierungsbildung erhalten. Da seine eigene Partei PP im Parlament aber keine Mehrheit habe, werde sich nun um Koalitionspartner bemühen, sagte der konservative Politiker am Donnerstagabend in Madrid. Er sei aber auch bereit zu einer Minderheitsregierung.

America Movil trennt sich von Teil des Telekom-Aktienpaketes

28.07.2016 | Der mexikanische Telekomkonzern America Movil hat seinen Anteil an der Telekom Austria von 59,7 auf 51,89 Prozent reduziert. Die Mexikaner dürften damit ihrer Verpflichtung aus dem Syndikatsvertrag mit der Staatsholding ÖBIB nachgekommen sein, den Streubesitz zu erhöhen. Den Vollzug meldete America Movil am Freitagnachmittag auch in Österreich, nachdem Bloomberg und Reuters darüber berichteten.
Grasser legt Rechtsmittel gegen Anklage ein

Grasser legt Rechtsmittel gegen Anklage ein

28.07.2016 | Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) wehrt sich gegen die Anklage wegen Korruptionsverdachts bei der Privatisierung der Bundeswohnungen und beim Linzer Terminal Tower. Grassers Rechtsanwalt Manfred Ainedter hat am Donnerstag gegenüber der APA einen Einspruch gegen die Anklage der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft angekündigt. Über den Einspruch entscheidet das OLG Wien. 14

Oracle baut mit Milliardenzukauf Cloud-Geschäft aus

28.07.2016 | Oracle stärkt mit einem milliardenschweren Zukauf sein Cloud-Geschäft. Der SAP-Konkurrent kündigte am Donnerstag an, mit NetSuite einen der Cloud-Pioniere kaufen zu wollen. Die Transaktion hat einen Wert von etwa 9,3 Mrd. Dollar (8,5 Mrd. Euro). Netsuite wurde 1998 gegründet und ist eines der ersten Unternehmen, das sich auf Dienstleistungen über das Internet konzentrierte.
Verbund im Halbjahr mit unerwartet starkem Gewinnrückgang

Verbund im Halbjahr mit unerwartet starkem Gewinnrückgang

28.07.2016 | Belastet von negativen Einmaleffekten musste der österreichische Verbund-Stromkonzern im ersten Halbjahr einen stärkeren Gewinnrückgang als erwartet hinnehmen, die Erlöse legten aber leicht zu. Das operative EBIT sank um 37,2 Prozent auf 190,8 Mio. Euro, und das Konzernergebnis sank um 21,6 Prozent auf 153,9 Mio. Euro. 1
Übte Grasser seine eigene gefälschte Unterschrift?

Übte Grasser seine eigene gefälschte Unterschrift?

28.07.2016 | In der nicht rechtskräftigen Anklage gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere wegen Korruptionsverdacht haben die Ermittler kuriose Details recherchiert. So soll Grasser geübt haben, seine eigene gefälschte Unterschrift selber zu schreiben, berichten mehrere Medien. Durch einen Treuhandvertrag sollte die Herkunft von Geld verschleiert werden.
Stärkster Tourismusrückgang in der Türkei seit 22 Jahren

Stärkster Tourismusrückgang in der Türkei seit 22 Jahren

28.07.2016 | Immer mehr Urlauber machen wegen der angespannten Sicherheitslage einen Bogen um die Türkei. Im Juni kamen nach Angaben des Tourismusministeriums fast 41 Prozent weniger Besucher aus dem Ausland. Das ist der stärkste Rückgang seit mindestens 22 Jahren. Es kamen den Angaben vom Donnerstag zufolge nur noch 2,44 Millionen Gäste in dem Monat. 6
Diese Personengruppe verdient in Österreich am meisten

Diese Personengruppe verdient in Österreich am meisten

28.07.2016 | Die Erhebung zu den Einkommen in Österreich verrät außerdem, um wieviel Frauen tatsächlich weniger verdienen als Männer und wieso die Realeinkünfte in den letzten Jahren gesunken sind.
Männliche Akademiker über 50 sind Höchstverdiener

Männliche Akademiker über 50 sind Höchstverdiener

28.07.2016 | Männer über 50 Jahre mit einem akademischen Abschluss bleiben die Spitzenverdiener in der Privatwirtschaft. Für Frauen hingegen hat sich die gläserne Verdienstdecke in den letzten vier Jahren nur minimal gehoben. Frauen verdienen im Durchschnitt weiterhin 19 Prozent weniger als Männer. Insgesamt sind die Realeinkommen seit 2010 um 1,1 Prozent gesunken.
Kein Boost durch Steuerreform im Handel

Kein Boost durch Steuerreform im Handel

28.07.2016 | Der Einzelhandel ist ein stabiler Wirtschaftssektor, aber kein dynamischer. "Wir hatten uns einen stärkeren Boost durch die Steuerreform erhofft", räumte Ernst Gittenberger von der KMU Forschung Austria am Donnerstag bei der Präsentation der Halbjahreszahlen ein. Die Branche hat in den ersten 6 Monaten brutto 32,8 Mrd. Euro umgesetzt, ein nominelles Plus von 1,2 Prozent, macht real 0,7 Prozent.
Amazon: Wien könnte Standort für "Prime Now" werden

Amazon: Wien könnte Standort für "Prime Now" werden

28.07.2016 | Für Amazon ist der deutschsprachige Raum ein Schlüsselmarkt. "Wir erweitern unsere Services kontinuierlich und schließen auch Wien als Standort für Prime Now nicht aus", so Ralf Kleber, Geschäftsführer von Amazon Deutschland.
Florierendes Smartphone-Geschäft lässt Samsung-Kassen läuten

Florierendes Smartphone-Geschäft lässt Samsung-Kassen läuten

28.07.2016 | Florierende Geschäfte mit neuen Smartphones haben Samsung im zweiten Quartal zu dem besten Ergebnis seit mehr als zwei Jahre verholfen. Der operative Gewinn sei um 18 Prozent auf umgerechnet rund 6,4 Milliarden Euro gestiegen, teilte der südkoreanische Elektronik-Konzern am Donnerstag mit und bestätigte damit vorläufige Zahlen von Anfang des Monats.
#iaw16: Hochgenaue satellitengestützte Positionierung für den Massenmarkt

#iaw16: Hochgenaue satellitengestützte Positionierung für den Massenmarkt

28.07.2016 | Wissen Sie was Spoofing ist? Oder Jamming? Unter anderem darüber - nämlich das Stören von Satellitensignalen oder deren Vortäuschung und natürlich auch über die zu ergreifenden Gegenmaßnahmen - wird Gunnar Fleisch, der Mitgründer & CEO der Accurision GmbH, bei der 3. Interactive West sprechen. In seiner Firma geht es um zentimetergenaue satellitengestützte Positionierung, die bei vielen Gütern des "Internets der Dinge" Anwendung finden kann. Der Fokus liegt allerdings im Lkw- und Pkw-Bereich.
Abgas-Skandal drückt Gewinnkraft des VW-Konzerns

Abgas-Skandal drückt Gewinnkraft des VW-Konzerns

28.07.2016 | Die Abgas-Affäre kostet Europas größten Autobauer Volkswagen auch im ersten Halbjahr 2016 Gewinnkraft. Unterm Strich sackte das Konzernergebnis aus den ersten sechs Monaten um 38 Prozent ab auf 3,461 Mrd. Euro. Das teilte VW am Donnerstag mit. Vor allem als Puffer für juristische Risiken aus dem Skandal um Diesel-Manipulationen musste Volkswagen 2,2 Mrd. Euro aus seinen Gewinnen herausrechnen.
Apple meldet Verkauf des milliardsten iPhones

Apple meldet Verkauf des milliardsten iPhones

28.07.2016 | Seit 2007 gibt es das iPhone von Apple - nun ist nach Angaben des Konzerns das milliardste Exemplar über den Ladentisch gegangen. 2
Facebook-Gewinn explodiert

Facebook-Gewinn explodiert

28.07.2016 | Das Turbo-Wachstum beim größten Online-Netzwerk der Welt hält an: Ein boomendes Werbegeschäft hat Facebook im zweiten Quartal einen Milliarden-Gewinn in die Kassen gespült. Vor allem mit Anzeigen auf Smartphones verdient das Unternehmen prächtig. Die am Mittwoch nach US-Börsenschluss vorgelegten Quartalszahlen übertrafen die Erwartungen der Analysten deutlich.
Steuerreform ohne positive Effekte für Gros der Bevölkerung

Steuerreform ohne positive Effekte für Gros der Bevölkerung

28.07.2016 | Für 52 Prozent der österreichischen Bevölkerung hat die Steuerreform laut einer GfK-Studie bisher persönlich keine positiven Auswirkungen gehabt. Bei Frauen sind es sogar 59 Prozent, bei Männern 45 Prozent. 82 Prozent machen dafür die steigenden Preise von Gütern des täglichen Gebrauchs verantwortlich. Vor allem Frauen leiden darunter und fühlen sich schlecht abgesichert. 1
US-Notenbank Fed tastet Leitzins nicht an

US-Notenbank Fed tastet Leitzins nicht an

27.07.2016 | Die US-Notenbank Fed hält den Leitzins nach dem Brexit-Votum der Briten stabil. Sie entschied am Mittwoch, den Schlüsselsatz zur Versorgung der Banken mit Geld von 0,25 und 0,5 Prozent nicht anzutasten. Die Fed erklärte, auf kurze Sicht habe sich das Risiko für den US-Wirtschaftsausblick verringert. Dies gilt als Fingerzeig, dass die Notenbank die Tür für eine Erhöhung in diesem Jahr offen lässt.
Immofinanz 2015/16 tiefer in den roten Zahlen

Immofinanz 2015/16 tiefer in den roten Zahlen

27.07.2016 | Die börsennotierte Immofinanz hat im Geschäftsjahr 2015/16 vor allem wegen des Russlands-Geschäfts und Einmaleffekten wie etwa Aufwendungen für Anlegerverfahren einen höheren Verlust verzeichnet. Der Konzernverlust stieg auf 390,4 Mio. Euro, nach 376,6 Mio. Euro im vorangegangenen Geschäftsjahr, teilte das Unternehmen Mittwochabend mit.
Coca-Cola enttäuscht Aktionäre trotz Gewinnanstiegs

Coca-Cola enttäuscht Aktionäre trotz Gewinnanstiegs

27.07.2016 | Der US-Getränkeriese Coca-Cola hat im zweiten Quartal überraschend hohen Gewinn gemacht, allerdings leiden die Geschäfte weiter unter dem starken Dollar. Der Überschuss stieg verglichen mit dem Vorjahreswert um elf Prozent auf 3,4 Mrd. Dollar (3,09 Mrd. Euro), wie der Pepsi-Rivale am Mittwoch mitteilte. Damit wurden die Erwartungen der Analysten übertroffen.
Konkursverfahren über Firma des Copa Cagrana-Pächters Norbert Weber eröffnet

Konkursverfahren über Firma des Copa Cagrana-Pächters Norbert Weber eröffnet

27.07.2016 | Laut Medienberichten ist über Copa Cagrana-Pächter Norbert Webers Firma "Boardwalk Entwicklungs GmbH" am Wiener Handelsgericht ein Konkursverfahren eröffnet worden. Diese Information bestätigte auch Masseverwalter Johannes Jaksch.
Streit um Kollektivvertrag - Betriebsversammlung bei FlyNiki

Streit um Kollektivvertrag - Betriebsversammlung bei FlyNiki

27.07.2016 | Die Verhandlungen um die Weiterentwicklung des Anfang 2015 in Kraft getretenen Kollektivvertrages bei der Fluglinie FlyNiki sind ins Stocken geraten. Heute findet deswegen in Wien eine Betriebsversammlung statt. Der Flugbetrieb soll aber weitgehend ungestört weiter laufen, hieß es in einem Bericht des Ö1-"Morgenjournal" am Mittwoch.
Flugausfälle bei Air-France - Flugbegleiter streiken

Flugausfälle bei Air-France - Flugbegleiter streiken

27.07.2016 | Mitten in den Sommerferien haben die Flugbegleiter der französischen Fluggesellschaft Air France einen einwöchigen Streik begonnen. Das Unternehmen strich für Mittwoch rund 13 Prozent seiner Flüge. An den Pariser Flughäfen blieb die Lage aber ruhig: "Momentan läuft alles gut", hieß es aus Flughafenkreisen. Air France hatte Fluggäste im Voraus über gestrichene Verbindungen informiert.
Verbot von Bankomatgebühren für Verfassungsrechtler sinnlos

Verbot von Bankomatgebühren für Verfassungsrechtler sinnlos

27.07.2016 | Die beiden Verfassungsrechtler Andreas Janko und Theo Öhlinger sind sich zwar nicht darüber einig, ob ein gesetzliches Verbot von Bankomatgebühren verfassungswidrig sein könnte, beide hielten ein solches Verbot aber für wirtschaftlich nicht sinnvoll, wie sie im Ö1-"Morgenjournal" am Mittwoch sagten.
Vorherige
123456  
 

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888
Werbung
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!