Martin Ohneberg neuer Präsident der Industriellenvereinigung Vorarlberg

Martin Ohneberg neuer Präsident der Industriellenvereinigung Vorarlberg

Vor 8 Std. | Lustenau - Der Vorstand der Industriellenvereinigung (IV) Vorarlberg hat in seiner heutigen Sitzung Martin Ohneberg einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Als Vizepräsidenten wurden Dieter Gruber und erstmals Bernhard Ölz gewählt. 3
Tsipras will Mitte der Woche neue Reformvorschläge vorlegen

Tsipras will Mitte der Woche neue Reformvorschläge vorlegen

Vor 8 Std. | Angesichts wachsender Kritik der Euro-Partner will der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras nach Medienberichten Mitte der Woche neue Reformvorschläge unterbreiten. Wie die "Bild"-Zeitung berichtete, rückt Tsipras unter anderem vorläufig von dem Plan ab, den Mindestlohn zu erhöhen. Die griechische Regierung bildete auch ihr Verhandlungsteam um.
Werbung
Bis 170 Kündigungen beim Salzburger Beschlägehersteller MACO

Bis 170 Kündigungen beim Salzburger Beschlägehersteller MACO

Vor 12 Std. | Der Beschläge-Hersteller MACO wird voraussichtlich 170 seiner 1.670 Beschäftigten in den heimischen Werken Salzburg (Zentrale), Mauterndorf (Bezirk Lungau) und Trieben (Steiermark) kündigen. Das haben Geschäftsführer Herbert Roland Steiner und Eigentümer Ernst Mayer am Montag bei einem Pressegespräch angekündigt.
Aussprache über geschwärzte Akten für Hypo-U-Ausschuss

Aussprache über geschwärzte Akten für Hypo-U-Ausschuss

Vor 12 Std. | Ein bisschen Licht ins Dunkel der geschwärzten Akten für den Hypo-U-Ausschuss sollen am Dienstag Vertreter von Finanzministerium und Fimbag bringen. Bei einer Aussprache im Parlament sollen sie das Unkenntlichmachen von Unterlagen erklären. Der Grüne Fraktionsführer Werner Kogler drohte gegenüber der APA weiterhin mit einer Vorladung in den Untersuchungsausschuss selbst.
Österreicher sparen heuer weniger - Sparbuch ist relativ out

Österreicher sparen heuer weniger - Sparbuch ist relativ out

Vor 12 Std. | Die niedrigen Zinsen verderben den Österreichern die Sparfreude. Bei einer Erste-Bank-Umfrage gaben sie an, in den kommenden Monaten 4.500 Euro auf die hohe Kante legen zu wollen - das sind ganze 27 Prozent weniger als vor einem Jahr (6.200 Euro). 6
Tourismusbetriebe verbuchten positive Wintersaison

Tourismusbetriebe verbuchten positive Wintersaison

Vor 12 Std. | Im bisherigen Winterhalbjahr 2014/15 hat Österreich als Urlaubsland noch deutlich mehr Anklang gefunden als im Vorjahr. Die Zahl der Gäste kletterte zwischen November 2014 und März 2015 um 4,1 Prozent auf 15,25 Millionen. Die Übernachtungen nahmen um 2,2 Prozent auf 58,78 Millionen zu, geht aus den vorläufigen Daten der Statistik Austria vom Montag hervor.
Deutsche Bank gibt Postbank auf und dünnt Filialnetz aus

Deutsche Bank gibt Postbank auf und dünnt Filialnetz aus

Vor 12 Std. | Die Deutsche Bank will mit einem harten Sparkurs wieder profitabler werden. Allein die Trennung von der Postbank soll die Kosten um 3 Mrd. Euro jährlich drücken. Zudem schließt Deutschlands größte Bank gut jede vierte eigene Filiale und will sich aus sieben bis zehn Auslandsmärkten zurückziehen.
Wirtschaftskammer demonstriert in Wien gegen Rauchverbot in Gastro

Wirtschaftskammer demonstriert in Wien gegen Rauchverbot in Gastro

Vor 13 Std. | Dienstagnachmittag gibt es vor dem Parlament in Wien eine von der Wirtschaftskammer in Sachen Gastronomie und Rauchen organisierte Demonstration. Im Vorfeld dazu äußerte sich die Schutzgemeinschaft für Nichtraucher kritisch zu der geplanten langen Übergangsfrist des Rauchverbots bis Mitte 2018.
EU-Kommission berichtet von vielen Griechenland-Gesprächen

EU-Kommission berichtet von vielen Griechenland-Gesprächen

Vor 13 Std. | Von Gesprächen und Verhandlungen auf allen Ebenen zur Lage in Griechenland berichtete die EU-Kommission am Montag. 1
Ausländische Investoren zieht es wieder nach Europa

Ausländische Investoren zieht es wieder nach Europa

Vor 14 Std. | Trotz dahindümpelnder Wirtschaft ist Europa heuer so stark im Fokus ausländischer Investoren wie noch nie, ergab die diesjährige A.T.-Kearney-Befragung von Führungskräften. In Zeiten geopolitischer Instabilität zieht es Konzerne wieder in den "sicheren Hafen" Europa. Als positiv bewertet wird auch der breitangelegte Ankauf von Staatspapieren durch die EZB, der die Konjunktur stimuliere.
Österreich mit 27,7 Prozent in Teilzeit auf Rang zwei in EU

Österreich mit 27,7 Prozent in Teilzeit auf Rang zwei in EU

Vor 14 Std. | Österreich weist mit einer Teilzeitbeschäftigung von 27,7 Prozent innerhalb der EU den zweithöchsten Wert hinter den Niederlanden (50,5 Prozent) auf. Der EU-Durchschnitt lag 2014 laut Eurostat-Daten vom Montag bei 20,3 Prozent. Schlusslicht ist Kroatien mit 6,0 Prozent Teilzeitbeschäftigten.
Griechischer Staatspräsident verspricht Schulden-Rückzahlung

Griechischer Staatspräsident verspricht Schulden-Rückzahlung

Vor 15 Std. | Im Reformstreit mit seinen Geldgebern hat Griechenland erneut die vollständige Begleichung seiner Schulden versprochen. Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos sagte in einem am Montag veröffentlichten Gespräch mit "Spiegel Online": Wir zahlen unsere Schulden bis zum letzten Euro zurück."
Nokia dementiert Pläne für Rückkehr ins Handy-Geschäft

Nokia dementiert Pläne für Rückkehr ins Handy-Geschäft

Vor 17 Std. | Nokia hat Medienberichte über Absichten für eine Rückkehr ins Handy-Geschäft zurückgewiesen. Man habe aktuell keine Pläne, Mobiltelefone für Verbraucher herzustellen oder zu verkaufen, teilte der finnische Konzern mit. 1

EU und ASEAN wollen Neustart bei Freihandelsabkommen

Vor 1 Tag | Die Europäische Union und die südostasiatische Staatengemeinschaft Asean wollen ihre Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen wieder aufnehmen. Beide Seiten verkündeten am Sonntag am Rande des Asean-Gipfels in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur in einer gemeinsamen Erklärung ihre Absicht, die Gespräche wieder auf den Weg zu bringen.
Eurozone drückt bei Verhandlungen mit Athen aufs Tempo

Eurozone drückt bei Verhandlungen mit Athen aufs Tempo

Vor 1 Tag | Nach Streit, Blockaden und Drohungen werden die Verhandlungen über ein griechisches Reformpaket beschleunigt. "Es wird eine Abmachung in den nächsten Wochen geben", sagte Österreichs Finanzminister Hans Jörg Schelling nach den Beratungen in Riga.
Deutsche Lokführergewerkschaft wegen Streiks in der Kritik

Deutsche Lokführergewerkschaft wegen Streiks in der Kritik

Vor 1 Tag | Im Tarifkonflikt mit der Bahn muss die Lokführergewerkschaft GDL weiter heftige Kritik einstecken. Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Reiner Hoffmann, äußerte sich am Sonntag im Deutschlandfunk verständnislos.
Schieder fordert sechste Urlaubswoche für alle

Schieder fordert sechste Urlaubswoche für alle

Vor 1 Tag | Die sechste Urlaubswoche für alle Arbeitnehmer wird wieder zum Thema: SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder forderte in der aktuellen Ausgabe des Wirtschaftsmagazins "Trend" diese Maßnahme, "um Arbeit fairer zu verteilen". Man müsse "weg von starren Arbeitszeitmodellen, hin zu mehr Flexibilität" kommen. Die Leute wollten "freie Tage zwischendurch", so Schieder. Die ÖVP sprach sich dagegen aus. 1
Endë: Branchenexperten sehen nach Piëch-Rücktritt offene Fragen

Endë: Branchenexperten sehen nach Piëch-Rücktritt offene Fragen

26.04.2015 | Nach dem Rücktritt von VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch sehen Branchenexperten den Autokonzern vor großen Herausforderungen. 1
Mehrheit erwartet höhere Bankspesen durch Einlagensicherung

Mehrheit erwartet höhere Bankspesen durch Einlagensicherung

26.04.2015 | Wenn künftig die Banken zur Gänze für die Einlagensicherung aufkommen sollen, werde das auch zu einer Anhebung der Bankspesen und -gebühren führen. Das erwartet jedenfalls die Mehrheit der Österreicher laut einer Umfrage des Linzer market-Instituts im Auftrag des Wirtschaftsmagazins "trend".
Germanwings-Chef Winkelmann als AUA-Vorstand im Gespräch

Germanwings-Chef Winkelmann als AUA-Vorstand im Gespräch

26.04.2015 | Der Chef der Lufthansa-Billigtochter Germanwings, Thomas Winkelmann, ist als neuer AUA-Vorstand und Nachfolger von Jaan Albrecht im Gespräch. Winkelmann habe gute Aussichten, sagte ein Insider zur APA. Laut AUA-Kreisen wird der Chefposten der Austrian Airlines innerhalb des Lufthansa-Konzerns besetzt. "Es gibt noch keine Entscheidung", sagte dazu am Sonntag AUA-Pressesprecher Peter Thier.
Regionale Arbeitslosigkeit zwischen 4,0 und 14,4 Prozent

Regionale Arbeitslosigkeit zwischen 4,0 und 14,4 Prozent

26.04.2015 | Arbeitslosigkeit in Österreich hängt auch vom Wohnort ab. Zu diesem Schluss führt die Statistik des Arbeitsmarktservice (AMS). Zum Ende des ersten Quartals (per 31. März 2015) lag die Arbeitslosenquote je nach AMS-Bezirk zwischen 4,0 und 14,4 Prozent. Während Rohrbach in Oberösterreich mit der niedrigsten Quote glänzte, wies Spittal an der Drau in Oberkärnten die höchste Quote auf.
VW-Patriarch Piech tritt in Machtkampf zurück

VW-Patriarch Piech tritt in Machtkampf zurück

25.04.2015 | Historische Zäsur beim deutschen Autobauer Volkswagen: Nach einem wochenlangen Machtkampf um die Führung des größten Autokonzerns Europas entzog das VW-Präsidium Aufsichtsratsrats-Chef Ferdinand Piech am Samstag das Vertrauen. Der 78-jährige Firmenpatriarch erklärte daraufhin zusammen mit seiner Ehefrau Ursula Piech den Rücktritt von allem Ämtern in dem weltumspannenden Unternehmen. 7
EU will Steuerschlupflöcher für Unternehmen schließen

EU will Steuerschlupflöcher für Unternehmen schließen

25.04.2015 | In der EU wächst der Druck zum Schließen von Steuerschlupflöchern für international agierende Unternehmen. Die 28 Finanzminister der Europäischen Union gaben am Samstag in Riga grundsätzlich grünes Licht für mehr Transparenz bei Steuerabsprachen einzelner Länder für Konzerne - den sogenannten Tax Rulings. Damit können Großkonzerne ihre Steuerlast drücken - zulasten anderer Staaten.
Heta-Bilanz: Verschiebung für Schelling "saubere Abwicklung"

Heta-Bilanz: Verschiebung für Schelling "saubere Abwicklung"

25.04.2015 | Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) sieht in der Verschiebung der Bilanzerstellung für die Hypo-Abbaubank Heta von vier Wochen kein Problem. Es sei ein üblicher Vorgang, der der "sauberen Abwicklung" diene. Jedenfalls werde "kein weiteres Steuergeld direkt vom Bund in die Heta fließen".
Griechisches Parlament billigte Dekret zu Finanzreserven

Griechisches Parlament billigte Dekret zu Finanzreserven

25.04.2015 | Das griechische Parlament hat ein umstrittenes Dekret gebilligt, das öffentliche Einrichtungen und Behörden zur Überweisung ihrer Finanzreserven an die Zentralbank verpflichtet. Die Regierung in Athen boxte die Maßnahme unter heftiger Kritik der Opposition durch. Damit sollen dringend gebrauchte Geldmittel für die Zahlung von drei Milliarden Euro für die kommenden zwei Wochen generiert werden.
Plan B zu Griechenland wurde laut Schelling nicht diskutiert

Plan B zu Griechenland wurde laut Schelling nicht diskutiert

25.04.2015 | Ein Plan B für Griechenland sei in der Eurogruppe nicht diskutiert worden, betonte Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) am Samstag vor dem informellen ECOFIN in Riga. "Da ist überhaupt nichts dran." Die Eurogruppe habe sich darauf verständigt, Griechenland in der EU und im Euro zu halten. "Es ist kein Plan B von den Finanzministern diskutiert worden." 6
Sony vervierfacht Gewinnprognose für Geschäftsjahr 2015

Sony vervierfacht Gewinnprognose für Geschäftsjahr 2015

25.04.2015 | Sony hat einem Medienbericht zufolge fürs laufende Geschäftsjahr seine Gewinnprognose vervierfacht.
Deutsche Bank geht ohne Postbank in die Zukunft

Deutsche Bank geht ohne Postbank in die Zukunft

25.04.2015 | Die Deutsche Bank trennt sich von der Postbank. "Der Aufsichtsrat hat heute einstimmig beschlossen, den vom Vorstand unterbreiteten Vorschlag zu unterstützen", teilte die Bank nach einer mehrstündigen Aufsichtsratssitzung am späten Freitagabend mit.
Deutsche Bahn bot Lokführergewerkschaft GDL Schlichtung an

Deutsche Bahn bot Lokführergewerkschaft GDL Schlichtung an

25.04.2015 | Die Deutsche Bahn will den festgefahrenen Tarifstreit mit der Lokführergewerkschaft GDL mit Hilfe eines Schlichters lösen. "Wir müssen mit der GDL zurück an den Verhandlungstisch und eine objektive Bestandsaufnahme machen", sagte Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber der "Bild"-Zeitung (Samstag). "Deswegen sind wir auch weiter offen für eine Schlichtung. Hier sollte die GDL ihr Nein überdenken."
Heta schafft Bilanz 2014 bis Ende April nicht

Heta schafft Bilanz 2014 bis Ende April nicht

24.04.2015 | Die staatliche Bad Bank Heta - die bis Ende Oktober 2014 als Hypo Alpe Adria International bekannt war - braucht für die Bilanzerstellung 2014 länger. Am Freitagabend teilte die Heta mit, dass der Jahresfinanzbericht 2014 nicht wie vorgesehen bis 30. April veröffentlicht werden kann. Zuvor hatte der Vorstand den Aufsichtsrat darüber informiert.
Teilnehmer sehen Fortschritte bei TTIP-Verhandlungen

Teilnehmer sehen Fortschritte bei TTIP-Verhandlungen

24.04.2015 | Die neunte Verhandlungsrunde im Ringen um das transatlantische Handelsabkommen TTIP hat nach Teilnehmerangaben Fortschritte erbracht. Alle Beteiligten hätten die "klare politische Anweisung", den Prozess zu intensivieren und bis Ende des Jahres ein Abkommen zu erreichen, sagte EU-Verhandlungsführer Ignacio Garcia-Bercero am Freitag in New York vor Journalisten.
Eurogruppe erzielte in Riga keine Einigung mit Griechenland

Eurogruppe erzielte in Riga keine Einigung mit Griechenland

24.04.2015 | Die Eurogruppe hat am Freitag in Riga keine Einigung mit Griechenland erzielt. Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem erklärte, es gebe weiter Differenzen. Mit dem griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis dürfte es zu heftigen Debatten gekommen sein. Eine Einigung mit Athen war schon im Vorfeld ausgeschlossen worden, weil weiter konkrete Maßnahmen Griechenlands zur Schuldensanierung fehlten.
Eurogruppe erzielte in Riga keine Einigung mit Griechenland

Eurogruppe erzielte in Riga keine Einigung mit Griechenland

24.04.2015 | Die Eurogruppe hat am Freitag in Riga keine Einigung mit Griechenland erzielt. Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem erklärte, es gebe weiter Differenzen. 28
EU-Finanzmarktkommissar zu Heta zurückhaltend

EU-Finanzmarktkommissar zu Heta zurückhaltend

24.04.2015 | Zurückhaltend hat sich der für EU-Finanzdienstleistungen zuständige Kommissar Jonathan Hill über die Causa Hypo-Heta geäußert. Am Rande des EU-Finanzministerrats in Riga sagte Hill am Freitag, Beschwerden über eine Diskriminierung wegen des Hypo-Sondergesetzes aus 2014 würden geprüft. Er könne nicht sagen, wie die Prüfung ausgehen werde.
Griss in Hypo-U-Kommission ohne geschwärzte Akten

Griss in Hypo-U-Kommission ohne geschwärzte Akten

24.04.2015 | Die Vorsitzende der Hypo-Untersuchungskommission, Irmgard Griss, hat zwar im Gegensatz zu den Abgeordneten im laufenden parlamentarischen Hypo-Untersuchungsausschuss für ihren aufschlussreichen Bericht nicht mit geschwärzten Akten zu kämpfen gehabt. "Aber der U-Ausschuss hat ja alles angefordert. Das kann man nicht vergleichen", sagte sie Freitagabend zur APA.

Automobilzulieferer ZKW baut Hauptsitz in Wieselburg aus

24.04.2015 | Der österreichische Lichtsysteme-Spezialist ZKW baut seinen Hauptsitz in Wieselburg (Bezirk Scheibbs) aus. Bis Jahresende soll ein Produktionswerk samt Logistikzentrum auf einer Fläche von 9.000 Quadratmetern errichtet werden. Das Investitionsvolumen beträgt 34 Mio. Euro. Die neue Anlage schaffe 73 Arbeitsplätze, hieß es in einer Aussendung am Freitag.
Zugverkehr läuft nach Streik meist wieder nach Fahrplan

Zugverkehr läuft nach Streik meist wieder nach Fahrplan

24.04.2015 | Nach dem Streik der Lokführer fährt die Deutsche Bahn wieder größtenteils nach Fahrplan. Im Personenverkehr sei es Freitagfrüh nur noch vereinzelt zu Ausfällen und Verspätungen gekommen, teilte die Deutsche Bahn in Berlin mit. "Disponenten hatten zuvor dafür gesorgt, dass die Züge an den Startbahnhöfen bereitstehen." Auch die betroffenen ÖBB-Züge verkehren wieder wie geplant.
Asfinag steigerte 2014 Jahresüberschuss auf 519 Mio.

Asfinag steigerte 2014 Jahresüberschuss auf 519 Mio.

24.04.2015 | Die staatliche Autobahnholding Asfinag hat 2014 gut verdient. Der Jahresüberschuss konnte um 24 Prozent auf 519 Mio. Euro verbessert werden. Die Dividende an den Staat wurde auf 200 Mio. Euro verdoppelt. Die Investitionen in den Bau und die Sanierung von Autobahnen und Schnellstraßen stiegen um 29 Prozent auf 909 Mio. Euro. Heuer sollen es 1,05 Mrd. Euro werden.
ÖVAG endet mit 888 Mio. Euro Verlust

ÖVAG endet mit 888 Mio. Euro Verlust

24.04.2015 | Ihr letztes Bilanzjahr in der bisherigen Form hat die teilstaatliche Volksbanken AG (ÖVAG) mit einem Jahresverlust von 887,9 Mio. Euro beendet. Im Jahr davor waren im Einzelabschluss 223 Millionen Euro Verlust gestanden. Wegen der bevorstehenden Abwicklung mussten drastische Abwertungen vorgenommen werden.
Hypo-Landeshaftungen weiter großes Problem für Kärnten

Hypo-Landeshaftungen weiter großes Problem für Kärnten

24.04.2015 | Kärntens Finanzreferentin Gabriele Schaunig (SPÖ) will sich vom Bund keine Reformen vorschreiben lassen. "Es gibt einen Föderalismus. Mit Zielvorgaben bin ich einverstanden. Wie diese erreicht werden, ist aber eine politische Entscheidung des Landes", sagte sie am Freitag zur APA. Am Montag werden die Details zu einer Finanzierung des Landes über die Bundesfinanzierungsagentur (ÖBFA) verhandelt.
Eurogruppe genervt von Griechenland - Gespräche in Riga ohne Ergebnis

Eurogruppe genervt von Griechenland - Gespräche in Riga ohne Ergebnis

24.04.2015 | Riga. Die Entwicklung Griechenlands war am Freitag während der Tagung der Eurogruppe in Riga weiterhin unklar, und wird es auch noch eine Weile bleiben: Die Gespräche wurden ohne Ergebnis abgebrochen, zu groß seien die Differenzen zwischen Athen und den Europartnern. 15
Langjähriger Niki-Chef Christian Lesjak verlässt Airline

Langjähriger Niki-Chef Christian Lesjak verlässt Airline

24.04.2015 | Bei Österreichs zweitgrößter Airline Niki (flyniki) kommt es zum Umbruch. Christian Lesjak, Chef seit 2012, geht mit sofortiger Wirkung. Ihm folgt als "Sprecher der Geschäftsführung" Thomas Suritsch (59), bisher bei der Mutter Air Berlin Chefplaner für das Bordpersonal. Zweite Geschäftsführerin wird Christina Hackl (48), derzeit bei Air Berlin für Kapazitäts-und Preissteuerung zuständig.

Hypo NÖ 2014 wegen Heta-Abschreibungen mit 31,3 Mio. Verlust

24.04.2015 | Die Hypo Niederösterreich verbucht wegen Wertberichtigungen für Anleihen der Heta, Abbaueinheit der früheren Kärntner Hypo, für 2014 einen Verlust von 31,3 Mio. Euro. Die Abschreibungen für die Heta-Papiere im Wert von 225 Mio. Euro belief sich auf 64 Mio. Euro, teilte die Bank am Freitag mit. Das Kerngeschäft sei aber "positiv" verlaufen, ohne Wertberichtigungen hätte es einen Gewinn gegeben.
Microsoft verdiente im Quartal weniger, dafür mehr Umsatz

Microsoft verdiente im Quartal weniger, dafür mehr Umsatz

24.04.2015 | Microsoft hat zum Jahresauftakt deutlich weniger verdient, den Umsatz jedoch gesteigert. Im dritten Geschäftsquartal (bis Ende März) sank der Überschuss im Jahresvergleich um 12 Prozent auf 4,99 Mrd. Dollar (4,6 Mrd. Euro), wie der Softwarekonzern am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten jedoch einen stärkeren Rückgang befürchtet. Die Aktie stieg nachbörslich um mehr als 3 Prozent.
Bene-Sanierung: Büromöbelhersteller baut fast 130 Mitarbeiter ab

Bene-Sanierung: Büromöbelhersteller baut fast 130 Mitarbeiter ab

24.04.2015 | Der strudelnde Büromöbelhersteller Bene hat 127 Mitarbeiter hauptsächlich aus dem Verwaltungsbereich beim AMS zur Kündigung angemeldet. Darüber hinaus wird der Mitarbeiterstand an den internationalen Standorten um 29 Personen reduziert. Bene braucht dringend Geld und steht vor dem Einstieg von Erhard Grossnigg und Martin Bartenstein als neue Investoren. 2
Vorherige
123456  
 

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888
Werbung
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!