Lufthansa will Business Class verkleinern

Lufthansa will Business Class verkleinern

Vor 12 Std. | Die deutsche AUA-Mutter Lufthansa will ihre Business Class auf einigen Langstrecken verkleinern. Ein Unternehmens-Sprecher bestätigte am Karfreitag einen Bericht des "Spiegel", wonach die Fluggesellschaft mit diesem Schritt neue Märkte erschließen und Verbindungen gegen Wettbewerber verteidigen will.
mehr »
voestalpine stellt Standort Österreich infrage

voestalpine stellt Standort Österreich infrage

Vor 12 Std. | Just kurz vor der Eröffnung neuer Standorte in den USA hat der Vorstandschef des heimischen Stahlriesen voestalpine, Wolfgang Eder, gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" den Standort Österreich infrage gestellt - das aber keineswegs zum ersten Mal. "Im Moment sehen wir nur Nordamerika als langfristig kalkulierbaren Standort", so Eder.
mehr »
Werbung
Putin sicherte Shell Unterstützung bei Ausbau zu

Putin sicherte Shell Unterstützung bei Ausbau zu

Vor 14 Std. | Der britisch-niederländische Ölmulti Shell kann bei seinen Ausbauplänen in Russland auf die Unterstützung von Präsident Wladimir Putin zählen. Dies sagte Putin Shell-Chef Ben van Beurden am Freitag bei einem Treffen in seiner Residenz zu. Van Beurden zufolge plant Shell mit dem staatlichen Gazprom-Konzern die Erweiterung einer gemeinsam betriebenen Flüssiggasanlage.
mehr »
FMA mit Whistleblower-Seite zufrieden

FMA mit Whistleblower-Seite zufrieden

Vor 15 Std. | Die Finanzmarktaufsicht (FMA) ist mit dem bisherigen Zulauf zu ihrer Whistleblower-Seite zufrieden. Auf dem Portal, das Aufsicht und Banken von EU wegen zu Jahresbeginn einrichten mussten, können anonym Hinweise auf Missstände gegeben werden. Bisher sind 59 Meldungen eingegangen.
1 mehr »
Zukunft von Jobs und Marken bei Eybl noch offen

Zukunft von Jobs und Marken bei Eybl noch offen

Vor 16 Std. | Nach dem überraschenden Komplettverkauf von Sport Eybl/Sports Experts an den britischen Sportdiskonter Sports Direct sind der neue Alleineigentümer und die Gründerfamilie Eybl weiterhin auf Tauchstation. "Zu Jobs und Marken sind keine Entscheidungen gefallen", hieß es von der Sport-Eybl-Pressestelle auf APA-Anfrage. Nächste Woche soll es ein Statement geben.
mehr »
Krim-Konflikt bringt Rumänien mehr Touristen

Krim-Konflikt bringt Rumänien mehr Touristen

Vor 16 Std. | Rumänien wird infolge des Krim-Konflikts 40.000 zusätzliche Touristen gewinnen, nachdem über 40 Kreuzfahrtschiffe, die heuer in Odessa andocken sollten, auf den rumänischen Schwarzmeerhafen Constanta ausweichen werden. Das erste derartige Schiff, mit rund 1.000 US-amerikanischen Passagieren an Bord, wird am Sonntag erwartet.
mehr »
Chinas Autobauer hoffen auf Messe in Peking

Chinas Autobauer hoffen auf Messe in Peking

Vor 17 Std. | Chinas Autobauer haben sich rausgeputzt. Seit Monaten redet die Branche von der Automesse in Peking. Während die Manager der internationalen Autoriesen in Chinas Hauptstadt um noch mehr Kunden buhlen, wollen die heimischen Autohersteller durchstarten und ihren Heimvorteil auf dem weltgrößten Automarkt nutzen. Die größte Hürde sind aber bisher die chinesischen Kunden.
mehr »
Microsoft hinkt mit Xbox der PlayStation hinterher

Microsoft hinkt mit Xbox der PlayStation hinterher

Vor 16 Std. | Im Rennen um die Vorherrschaft auf dem Markt für Spielkonsolen der neusten Generation liegt Sonys PlayStation 4 deutlich vor der Xbox One von Microsoft. Beim Xbox-Absatz sei die Marke von 5 Millionen Geräten übersprungen worden, erklärte der US-Konzern am Donnerstag nach Börsenschluss in New York.
6 mehr »
Automesse in Peking ist neues Mekka für Autobauer

Automesse in Peking ist neues Mekka für Autobauer

Vor 20 Std. | Chinas Automarkt wird in diesem Jahr voraussichtlich mit rund neun bis elf Prozent wachsen. Angesichts des weltgrößten Automarktes im Reich der Mitte und der starken Wachstumsraten hat sich die Pekinger Automesse, die am Sonntag beginnt, zum Mekka für die Branche und ihre Neuvorstellungen entwickelt.
mehr »
Großes Fest mit kleinen kulinarischen Freuden

Großes Fest mit kleinen kulinarischen Freuden

Vor 20 Std. | Dornbirn - Barbara Gantner sorgt mit ihrem Catering für den Genuss.
mehr »
Vorarlberger glauben nicht an Aufschwung

Vorarlberger glauben nicht an Aufschwung

Vor 23 Std. | Schwarzach - Die Menschen in unserem Bundesland sind pessimistisch, was die wirtschaftliche Zukunft betrifft.
24 mehr »
Aufsichtsrat Pecik warnt vor "TA in Todesspirale"

Aufsichtsrat Pecik warnt vor "TA in Todesspirale"

Vor 1 Tag | In den Eigentümerkreisen der teilstaatlichen Telekom Austria liegen die Nerven blank, wird doch gerade ein Syndikatsvertrag zwischen dem mexikanischen Großaktionär Carlos Slim und der Staatsholding ÖIAG ausgehandelt. Kurz vor der entscheidenden ÖIAG-Aufsichtsratssitzung am 23. April tauchte nun ein Papier des stv. AR-Chefs Ronny Pecik auf, in dem er ein dramatisches Bild des Konzerns zeichnet.
mehr »
Hypo-Chef: "Mehr Leichen im Keller als gedacht"

Hypo-Chef: "Mehr Leichen im Keller als gedacht"

17.04.2014 | Dass bei der Hypo Alpe Adria 2013 so hohe Verluste anfallen würden, damit hatte auch der seit fast hundert Tagen amtierende Vorstandschef Alexander Picker nicht gerechnet.
35 mehr »

Bio-Firma Sonnentor steigt in Gastronomie ein

17.04.2014 | Das Waldviertler Bio-Unternehmen Sonnentor mit Sitz in Sprögnitz bei Zwettl steigt in die Gastronomie ein. Im ersten bio-zertifizierten Gasthaus in Niederösterreich namens "Leibspeis" werden ab 4. Mai in einem neuen Gebäude am Firmenstandort Waldviertler Spezialitäten sowie vegetarische und vegane Gerichte serviert. Mit 2,3 Mio. Euro ist das Projekt die größte Investition der Firmengeschichte.
mehr »
Google enttäuscht trotz deutlichen Gewinnsprungs

Google enttäuscht trotz deutlichen Gewinnsprungs

17.04.2014 | Der Internetriese Google hat trotz eines deutlichen Gewinnsprungs im ersten Quartal die Erwartungen der Anleger enttäuscht. Von Jänner bis März fiel der Gewinn um 32 Prozent höher aus als im Vorjahreszeitraum, der Umsatz legte um 19 Prozent zu, wie Google am Mittwoch mitteilte. Analysten hatten aber mehr erwartet.
1 mehr »
Amazon-Streiks an zwei deutschen Standorten

Amazon-Streiks an zwei deutschen Standorten

17.04.2014 | Die deutsche Dienstleistungsgewerkschaft Verdi macht weiter Druck auf den Online-Versandhändler Amazon. Am Gründonnerstag legten erneut Beschäftigte im Leipziger und in den beiden hessischen Verteilzentren in Bad Hersfeld die Arbeit nieder. An dem ganztägigen Ausstand nehmen an beiden Standorten zusammen über den Tag verteilt etwa 900 Mitarbeiter teil, wie Verdi-Sprecher Christoph Schmitz sagte.
mehr »
Jeder fünfte Österreicher hortet Erspartes daheim

Jeder fünfte Österreicher hortet Erspartes daheim

17.04.2014 | Laut einer Umfrage der ING-DiBa Direktbank hortet jeder fünfte Österreicher sein Erspartes zu Hause. Und jeder zweite der rund 1.000 Umfrageteilnehmer aus Österreich gab an, zumindest Teile seiner Sparreserven auf dem Girokonto zu lagern. Die ING-DiBa ortet bei den heimischen Sparern noch Potenzial in Millionenhöhe.
11 mehr »
Hypo hatte "mehr Leichen im Keller" als gedacht

Hypo hatte "mehr Leichen im Keller" als gedacht

17.04.2014 | Dass bei der Hypo Alpe Adria 2013 so hohe Verluste anfallen würden, damit hatte auch der seit fast hundert Tagen amtierende Vorstandschef Alexander Picker nicht gerechnet. "Die Verluste waren schlimmer als erwartet, weil doch mehr Leichen im Keller waren als wir gedacht haben", sagte Picker am Donnerstag vor Journalisten.
mehr »
DiTech-Insolvenz: Hälfte der Mitarbeiter ausgetreten

DiTech-Insolvenz: Hälfte der Mitarbeiter ausgetreten

17.04.2014 | Jeden Tag schließt eine DiTech-Filiale. Bis Ende nächster Woche sollen alle Standorte geschlossen sein. Mehr als die Hälfte der Mitarbeiten sind aus dem Unternehmen ausgetreten.
mehr »
DiTech schließt täglich eine Filiale

DiTech schließt täglich eine Filiale

17.04.2014 | Beim insolventen IT-Händler DiTech schreitet die Unternehmensschließung weiter voran. Bereits mehr als die Hälfte der 254 Mitarbeiter seien aus dem Unternehmen ausgetreten, sagte Masseverwalter Günther Hödl zur APA. "Jeden Tag schließt eine Filiale." Bis Ende nächster Woche sollen dann alle 22 Standorte geschlossen sein.
mehr »

Wirtschaftskrise führte 2013 zu mehr Insolvenzen

17.04.2014 | Die schwache Wirtschaftslage, höhere Steuern zur Konsolidierung der Staatshaushalte und weniger Kredite haben den Firmen in Zentraleuropa im Vorjahr kräftig zugesetzt. Besonders bitter war es in Bulgarien mit einem Anstieg der Insolvenzen von 39 Prozent. Am anderen Ende lag Lettland mit einem Rückgang der Pleiten um sieben Prozent. Hier hat unter anderem der anziehende private Konsum geholfen.
mehr »
Niedergang des Softwareriesen IBM setzt sich fort

Niedergang des Softwareriesen IBM setzt sich fort

17.04.2014 | Der Abstieg des US-Softwarekonzerns IBM geht weiter. Das Unternehmen hat im Auftaktquartal mit einem Umsatz- und Gewinnrückgang erneut die Erwartungen der Anleger enttäuscht.
mehr »
Rekordergebnis stimmt Rosenbauer zuversichtlich

Rekordergebnis stimmt Rosenbauer zuversichtlich

17.04.2014 | Der Feuerwehrausstatter Rosenbauer konnte 2013 mit einem Rekordjahr abschließen und geht für heuer von einer stabilen bis leicht positiven Geschäftsentwicklung aus. Der Dividendenvorschlag bleibt konstant bei 1,20 Euro je Aktie. Zukunftsmarkt für den oberösterreichischen Weltmarktführer ist der Nahe Osten und auch die USA, während der Markt in Europa stagniert.
mehr »
Bene nach weiterem Verlust auf Investorensuche

Bene nach weiterem Verlust auf Investorensuche

17.04.2014 | Der angeschlagene Büromöbelhersteller Bene hat im Geschäftsjahr 2013/14 noch mehr Verlust geschrieben. Das Betriebsergebnis (EBIT) verschlechterte sich vorläufigen Zahlen zufolge von -17,2 auf -24,2 Mio. Euro, gab das börsennotierte Unternehmen am Donnerstag ad hoc bekannt. Der Mitarbeiterstand reduzierte sich weltweit um 22 Prozent oder 308 Personen auf 1.079. Bene braucht offenbar Investoren.
mehr »

Streit um Chinas Seltene Erden geht weiter

17.04.2014 | Der internationale Handelsstreit um begehrte Industriemetalle aus China geht in die nächste Runde. Die Volksrepublik kündigte am Donnerstag Berufung gegen einen Schiedsspruch der Welthandelsorganisation an, die chinesische Exportbeschränkungen für Seltene Erden für unzulässig erklärt hatte.
mehr »
Sport Eybl zu 100 Prozent an Sports Direct verkauft

Sport Eybl zu 100 Prozent an Sports Direct verkauft

17.04.2014 | Seit Anfang April ist die angeschlagene Sporthandelskette Sport Eybl zu 100 Prozent in britischer Hand. Die Gründerfamilie Eybl hat sich nun vollständig aus dem Unternehmen zurückgezogen, laut Firmenbuch hält Sports direct nun 100 Prozent der Anteile.
mehr »
Eybl verkaufte alle Anteile an Sports Direct

Eybl verkaufte alle Anteile an Sports Direct

17.04.2014 | Die angeschlagene Sporthandelskette Sport Eybl ist seit Anfang April vollständig in britischer Hand. Die Gründerfamilie Eybl hat sich nach über 80 Jahren vollständig aus dem Unternehmen zurückgezogen, schreiben die "Oberösterreichischen Nachrichten" am Donnerstag. Laut Firmenbuch hält die Sports Direct seit 2. April 100 Prozent der Anteile.
mehr »
Kim Dotcom bekommt Autos, Geld und Schmuck zurück

Kim Dotcom bekommt Autos, Geld und Schmuck zurück

17.04.2014 | Der in den USA angeklagte deutschstämmige Internet-Unternehmer Kim Dotcom soll seine in Neuseeland beschlagnahmten Vermögenswerte zurückbekommen.
4 mehr »
Verfahren gegen Linzer Bürgermeister eingestellt

Verfahren gegen Linzer Bürgermeister eingestellt

17.04.2014 | In der Affäre wegen angeblicher Provisionszahlungen rund um den Linzer Terminal Tower wird offenbar das Verfahren gegen 9 Personen, darunter Bürgermeister Klaus Luger und seinen Vorgänger Franz Dobusch, eingestellt. Das berichteten die "Oberösterreichischen Nachrichten" und das Ö1-Morgenjournal am Donnerstag. Gegen die Politiker wurde wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs ermittelt.
mehr »
So günstig war Heizöl lange nicht

So günstig war Heizöl lange nicht

17.04.2014 | Schwarzach - Die vergangenen Jahre waren für Besitzer einer Ölheizung nicht die besten. Nicht nur, dass den fossilen Brennstoff der Bannstrahl der Klimaschützer getroffen hat, auch die Preise stiegen kontinuierlich. 40 Prozent zwischen 2007 und 2013. Trotzdem heizen noch fast 60.000 Haushalte in Vorarlberg mit Heizöl, auch wenn die Zahl kontinuierlich abnimmt.
2 mehr »
Reedereien Hapag-Lloyd und CSAV fusionieren

Reedereien Hapag-Lloyd und CSAV fusionieren

16.04.2014 | Die Container-Reedereien Hapag-Lloyd und CSAV aus Chile haben sich zu einem neuen Schwergewicht in der weltweiten Schifffahrtsbranche zusammengeschlossen. Sie unterzeichneten am Mittwoch einen bindenden Vertrag über die Zusammenlegung des Containergeschäfts. Der Hauptsitz des Unternehmens bleibt Hamburg. Zudem wird Hapag-Lloyd für das Lateinamerika-Geschäft eine Regionalzentrale in Chile aufbauen.
mehr »
Ermittlungen nach verdeckter Recherche bei Zalando

Ermittlungen nach verdeckter Recherche bei Zalando

16.04.2014 | Nach verdeckten Recherchen beim Online-Modehändler Zalando hat die Erfurter Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen des Verdachts auf Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen gegen eine RTL-Reporterin aufgenommen. Die Journalistin hatte drei Monate im Erfurter Zalando-Logistikzentrum gearbeitet.
mehr »
US-Notenbank will wirtschaftliche Erholung stützen

US-Notenbank will wirtschaftliche Erholung stützen

16.04.2014 | Die US-Notenbank will den Aufschwung weiter durch eine lockere Geldpolitik stützen. "Wir stehen zu der Verpflichtung, die wirtschaftliche Erholung zu unterstützen", sagte Notenbankchefin Janet Yellen am Mittwoch im "Economic Club of New York". Je länger der Arbeitsmarkt und die Inflationsentwicklung hinter den Zielwerten zurückblieben, desto länger bleibe der Leitzins auf dem aktuellen Rekordtief.
mehr »
GM will im Zündschloss-Skandal Schutz vor Klagen

GM will im Zündschloss-Skandal Schutz vor Klagen

16.04.2014 | General Motors wehrt sich gegen Klagen im Zusammenhang mit dem Rückruf von Millionen Fahrzeugen wegen fehlerhafter Zündschlösser. Vor US-Gerichten in Südtexas und Kalifornien beantragte der Autobauer am Dienstag die Aussetzung von Klagen mutmaßlich Geschädigter. Die Opel-Mutter ist der Ansicht, dass sie für Vorfälle vor 2009, als das Unternehmen aus der Insolvenz kam, nicht belangt werden kann.
mehr »
Letzte Hypo-Bankbilanz mit 2,748 Mrd. Euro Verlust

Letzte Hypo-Bankbilanz mit 2,748 Mrd. Euro Verlust

16.04.2014 | Nach wochenlangem Ringen um das Wirtschaftsprüfertestat ist die Bilanz 2013 der Hypo Alpe Adria jetzt fertig und vom Aufsichtsrat gebilligt: Ihr letztes Jahr als Bank hat die staatliche Krisenbank im Einzelabschluss mit einem Verlust von 2,748 Mrd. Euro abgeschlossen. Zum Vergleich: Im Jahr davor lag der AG-Verlust bei 231 Mio. Euro.
mehr »
Schuldnerberatung begrüßt Konto für alle

Schuldnerberatung begrüßt Konto für alle

16.04.2014 | Rund 12.500 Menschen, die in eine schwierige finanzielle Situation geraten sind und kein Konto mehr erhalten, sind derzeit Kunden der "Zweiten Sparkasse". Darauf machte die Sparkasse Oberösterreich im Zusammenhang mit dem Beschluss im EU-Parlament, dass alle Bürger ein Recht auf ein Girokonto haben, am Mittwoch aufmerksam.
2 mehr »
Auch Bank Austria beendete Geschäfte auf der Krim

Auch Bank Austria beendete Geschäfte auf der Krim

16.04.2014 | Einen Tag nach der Ukraine-Tochter der Raiffeisen Bank International (RBI), Bank Aval, hat auch die ukrainische Bank-Austria-Tochter ihre Geschäfte auf der Halbinsel Krim zugesperrt. Die UniCredit Bank Austria betrieb auf der Halbinsel zu Jahresbeginn 20 Filialen, davon waren zuletzt bereits sechs geschlossen.
mehr »

800 Rosenbauer-Feuerwehrautos für Saudi-Arabien

16.04.2014 | Der börsennotierte Feuerwehrausstatter Rosenbauer hat erneut einen Großauftrag aus Saudi-Arabien bekommen. Das oberösterreichische Unternehmen wird bis Mitte 2016 800 Feuerwehrfahrzeuge in das Land liefern. Der 150-Mio.-Euro-Auftrag stammt vom saudi-arabischen Innenministerium, gab Rosenbauer am Mittwochnachmittag bekannt.
mehr »
"paybox" schreibt 2 Millionen Verlust

"paybox" schreibt 2 Millionen Verlust

16.04.2014 | Der zu A1 gehörende Handybezahldienst paybox ist im vergangenen Jahr tief in die roten Zahlen gerutscht. Der Jahresverlust für das Geschäftsjahr 2013 belief sich auf zwei Mio. Euro, nach einem Gewinn von 71.000 Euro im Jahr davor.
4 mehr »
EU nimmt Auftraggeber im Baugewerbe in die Pflicht

EU nimmt Auftraggeber im Baugewerbe in die Pflicht

16.04.2014 | Auftraggeber im Baugewerbe müssen bald europaweit mit Konsequenzen rechnen, falls windige Subunternehmer Arbeitnehmer um ihren Lohn prellen. Dies hat das Europaparlament am Mittwoch in Straßburg beschlossen. "Diese Richtlinie bietet unlauterem Wettbewerb im Binnenmarkt bei Entsendungen von Arbeitnehmern in andere EU-Länder Einhalt", erklärte Wirtschaftskammer-Experte Martin Gleitsmann dazu.
mehr »
Ermittlungen gegen Journalistin nach verdeckter Recherche bei Zalando

Ermittlungen gegen Journalistin nach verdeckter Recherche bei Zalando

16.04.2014 | Nach verdeckten Recherchen beim Online-Modehändler Zalando hat die Erfurter Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen des Verdachts auf Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen gegen eine RTL-Reporterin aufgenommen.
10 mehr »
Hypo versucht Geld von Kulterer einzutreiben

Hypo versucht Geld von Kulterer einzutreiben

16.04.2014 | Die staatliche Hypo Alpe Adria versucht derzeit, die zwei Mio. Euro, die sie von ihrem Ex-Chef Wolfgang Kulterer im Zuge seiner Verurteilung im Styrian Spirit-Prozess zugesprochen bekommen hat, einzutreiben.
8 mehr »
Trotz Booms Anteil der Leiharbeit weiter gering

Trotz Booms Anteil der Leiharbeit weiter gering

16.04.2014 | Obwohl die Leiharbeit stark zugenommen hat, sind nur zwei von hundert Beschäftigten Zeitarbeiter. Vor 16 Jahren lag die Zahl bei einem Prozent. Waren im Jahr 1998 noch 20.772 unselbstständig Beschäftigte als Leiharbeiter tätig, so waren es mit Stichtag 31. Juli 2013 mehr als drei Mal so viele (71.741 ). Der typische Leiharbeiter in Österreich ist männlich (78 Prozent) und Arbeiter (80 Prozent).
mehr »
Vorarlberger Airline InterSky mit deutlich besserem Quartalsumsatz

Vorarlberger Airline InterSky mit deutlich besserem Quartalsumsatz

16.04.2014 | Die Vorarlberger Fluglinie InterSky hat nach eigenen Angaben im ersten Quartal 2014 im Vergleich zum Vorjahr eine Umsatzsteigerung von über 45 Prozent erzielt. Rund 50 Prozent mehr Passagiere wurden transportiert. Grund für das Plus sei der Streckenausbau ab Zürich in die Städte Salzburg und Graz, hieß es in einer Aussendung. Absolute Zahlen wollte Marketingleiter Roger Hohl nicht nennen.
4 mehr »
Medikamente im Versand bis zu 50 Prozent günstiger

Medikamente im Versand bis zu 50 Prozent günstiger

16.04.2014 | Rezeptfreie Medikamente kosten im Versand um bis zu 50 Prozent weniger als in der Apotheke. Zu diesem Ergebnis kommt die Preisvergleichs-Plattform http://www.medikamentenpreise.at/, die 3.000 rezeptfrei erhältliche österreichische Medikamente verglichen hat.
mehr »

Weitere Nachrichten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 

Leserreporter. VOL.AT
WhatsApp: 0676NoSkype 88005888 E-Mail

Werbung
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!