Strabag senkte Verluste im ersten Quartal

Strabag senkte Verluste im ersten Quartal

Vor 43 Min. Österreichs größter Baukonzern Strabag hat seine Verluste heuer im ersten Quartal spürbar abgebaut. Vor Zinsen und Steuern verringerte sich das Minus (EBIT) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von 163,7 auf 159,3 Mio. Euro; unter dem Strich ging der Verlust um 12 Prozent auf 116,5 Mio. Euro zurück, geht aus der Ad-hoc-Mitteilung des Bauriesen von heute, Freitag, hervor.
Bruttoinlandsprodukt stieg im ersten Quartal nur 0,1 Prozent

Bruttoinlandsprodukt stieg im ersten Quartal nur 0,1 Prozent

Vor 43 Min. Österreichs Wirtschaft bewegt sich weiter nahe der Stagnation. Im ersten Vierteljahr legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Vergleich zur Vorperiode real lediglich um 0,1 Prozent zu, bestätigte das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) am Freitag seine Schnellschätzung von Ende April. Im Jahresabstand lag das BIP real um 0,3 Prozent höher, vor einem Monat waren noch 0,4 Prozent angenommen worden.
Werbung

Investoren zieht es nach Europa - Österreich im Mittelfeld

Vor 3 Std. | Mit seinen niedrigen Energiepreisen und dem schwachen Euro lockt Europa wieder verstärkt internationale Investoren an. 2014 stiegen die ausländischen Direktinvestitionen (FDI) in Europa um 36 Prozent auf ein Rekordhoch von 305 Mrd. Dollar, errechnete der Beratungskonzern EY. Sie schufen aber weit nicht mehr so viele Jobs wie vor der Krise. Österreich liegt bei den FDI im Mittelfeld.
Opposition hat Ex-Kanzler Schüssel vor U-Ausschuss geladen

Opposition hat Ex-Kanzler Schüssel vor U-Ausschuss geladen

Vor 12 Std. | Die Oppositionsparteien haben Donnerstagabend noch ohne die Regierungsparteien via Verlangen beschlossen, den früheren ÖVP-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel als Auskunftsperson vor den Hypo-U-Ausschuss zu laden. Die Regierungsparteien gingen nicht mit. Sie orteten gegenüber APA und Ö1 tendenziell eine "Show der Opposition". Der Befragungszeitpunkt des Ex-Regierungschefs ist offen.
Google startet Bezahlsystem für Android-Smartphones

Google startet Bezahlsystem für Android-Smartphones

Vor 14 Std. | Google startet im Sommer ein Bezahlsystem für Android-Smartphones. Nutzer sollen damit sowohl in Läden als auch in Apps auf ihren Geräten bezahlen können. Google kooperiert dabei mit Zahlungs-Abwicklern wie Mastercard oder Visa. Der Service soll für alle Android-Smartphones verfügbar sein, die mit NFC-Nahfunk ausgerüstet sind, kündigte der Internet-Konzern am Donnerstag in San Francisco an.

Fiat Chrysler ruft 4 Millionen Autos wegen Airbags zurück

Vor 14 Std. | Fiat Chrysler weitet seinen Rückruf wegen Airbag-Problemen aus. Der italienisch-amerikanische Autobauer beordert nach eigenen Angaben vom Donnerstag mehr als vier Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten. Grund seien defekte Luftkissen des Zulieferers Takata. Betroffen seien Pkw der Baujahre 2004 bis 2011. Das gleiche Problem plagt auch BMW, der deutsche Autobauer beordert über 420.000 Autos zurück.
Ex-FMA-Vorstände berichteten im U-Ausschuss von Haider-Druck

Ex-FMA-Vorstände berichteten im U-Ausschuss von Haider-Druck

Vor 14 Std. | Der frühere Vorstand der Finanzmarktaufsicht (FMA), Heinrich Traumüller, hat am Donnerstag im Hypo-U-Ausschuss den Druck von Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider geschildert. "Man wollte meinen Kopf", sagte Traumüller. Dieses Vorgehen habe es bei keiner anderen Bank gegeben. Der damalige Kollege von Traumüller im FMA-Vorstand, Kurt Pribil, sprach von einem "enormen Druck" auf die FMA im Jahr 2006.
IWF-Chefin Lagarde hält Grexit für möglich

IWF-Chefin Lagarde hält Grexit für möglich

Vor 15 Std. | Der Internationale Währungsfonds (IWF) schließt ein Ausscheiden Griechenlands aus dem Euroraum (Grexit) nicht mehr aus. "Der Austritt Griechenlands ist eine Möglichkeit", sagte IWF-Chefin Christine Lagarde der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Ein Grexit wäre nach ihren Worten "kein Spaziergang", würde aber "wohl nicht das Ende des Euro" bedeuten.
Lehrlingsproblematik: Vorarlberg alleine kann den Negativtrend nicht schultern

Lehrlingsproblematik: Vorarlberg alleine kann den Negativtrend nicht schultern

Vor 16 Std. | Schulterschluss zwischen der Arbeiterkammer und Egon Blum: Die 174. AK-Vollversammlung hat einstimmig gefordert, dass der Nationalrat etwas gegen den Lehrstellenschwund in Österreich unternimmt. Wenngleich Vorarlberg gegenüber dem Rest von Österreich hervorragend dasteht, müsse man auch im Ländle Handlungsbedarf - derzeit noch auf auf hohem Niveau - erkennen, so der ehemalige Regierungsbeauftragte Egon Blum. 9
Hilti pumpte 120 Mio. Franken in Standort in Liechtenstein

Hilti pumpte 120 Mio. Franken in Standort in Liechtenstein

Vor 16 Std. | Schaan. Der Liechtensteiner Baugerätekonzern Hilti hat am Donnerstag am Hauptsitz in Schaan ein Innovationszentrum eröffnet. Der 120 Mio. Franken (116,2 Mio. Euro) teure Neubau biete 400 Mitarbeitern aus den Bereichen Konstruktion, Prototypenbau, Produkttest, Einkauf, Marketing und Projektmanagement Platz, teilte das Unternehmen mit.
Ein einziges Ticket Bahn-Bus-Flugzeug für die gesamte EU

Ein einziges Ticket Bahn-Bus-Flugzeug für die gesamte EU

Vor 16 Std. | Mit einem einzigen Ticket durch alle EU-Staaten unter Zuhilfenahme sämtlicher Verkehrsträger zu reisen, soll kein Traum bleiben. Der Verkehrsausschuss des EU-Parlaments nahm am Donnerstag in Brüssel einen Bericht für diese Form des grenzenlosen Reisens in der EU und des nahtlosen Wechselns verschiedener Verkehrsträger an. 3
Geschäftsführer-Wechsel bei Grass Beschläge

Geschäftsführer-Wechsel bei Grass Beschläge

Vor 17 Std. | Einvernehmliche Trennung von CEO Ronald Weber wegen unterschiedlichen Auffassungen über Ausrichtung des Unternehmens - zukünftig gibt es nur noch eine Zweier-Geschäftsführung. 2
Diskussion um Wettbewerbsfähigkeit flammt wieder auf

Diskussion um Wettbewerbsfähigkeit flammt wieder auf

Vor 18 Std. | Nachdem das Schweizer Institut für Management (IMD) Österreich puncto Wettbewerbsfähigkeit für 2015 noch schlechtere Noten als in den Vorjahren gegeben hat, geht im Inland die Diskussion um den Wirtschaftsstandort (Stichwort: "abgesandelt") wieder los.
Vorarlberg-Milch mit leichtem Umsatzplus, aber Gewinn-Rückgang

Vorarlberg-Milch mit leichtem Umsatzplus, aber Gewinn-Rückgang

Vor 19 Std. | Feldkirch - Die Vorarlberger Genossenschaft "Vorarlberg Milch" hat im Geschäftsjahr 2014 einen Rückgang beim Bilanzgewinn verzeichnet. Unterm Strich sei man mit dem Jahr jedoch zufrieden. Auch für 2015 ist man zuversichtlich - trotz dem Fall der Milchquote und gefallenen Milchpreisen für die Bauern.
Diskussion um Wettbewerbsfähigkeit flammt wieder auf

Diskussion um Wettbewerbsfähigkeit flammt wieder auf

Vor 19 Std. | Nachdem das Schweizer Institut für Management (IMD) Österreich puncto Wettbewerbsfähigkeit für 2015 noch schlechtere Noten als in den Vorjahren gegeben hat, geht im Inland die Diskussion um den Wirtschaftsstandort (Stichwort: "abgesandelt") wieder los. Während AK-Direktor Werner Muhm das IMD-Ranking für "wertlos" hält, sehen Industrie und Wirtschaft Feuer am Dach.

37-Milliarden-Dollar-Übernahme rüttelt Chipbranche auf

Vor 19 Std. | Die Chipbranche steht vor einer Mega-Fusion. Um 37 Mrd. Dollar will Avago Technologies den Wettbewerber Broadcom kaufen. Der fusionierte Konzern soll zunächst auf einen Jahresumsatz von 15 Mrd. Dollar kommen und an der Börse 77 Mrd. Dollar wert sein, wie beide Partner am Donnerstag in einer gemeinsamen Mitteilung bekannt gaben.
Kritik an G-7-Gipfel-Kostenschätzung von 360 Mio. Euro

Kritik an G-7-Gipfel-Kostenschätzung von 360 Mio. Euro

Vor 19 Std. | In Deutschland ist eine Debatte über die Kosten des Ende nächster Woche in Bayern stattfindenden G-7-Gipfels entbrannt. 6
450 Jahre Spanische Hofreitschule: " Wir sind ein modernes Unternehmen geworden"

450 Jahre Spanische Hofreitschule: " Wir sind ein modernes Unternehmen geworden"

Vor 19 Std. | Seit dem Einzug der Lipizzaner ist viel Zeit vergangen. "Wir haben uns geöffnet und sind ein modernes Unternehmen geworden", zog Gürtler, seit 2007 Hofreitschulchefin, Bilanz. Es gebe nun einen Ball, viele Veranstaltungen sowie eine Eventkultur rund um die Hofreitschule: "Das ist zwar nicht unsere Kernkompetenz, hat aber mit Finanzen und Marketing zu tun."

EVN im Halbjahr operativ besser - Nettogewinn stagnierte

Vor 19 Std. | Der börsennotierte Energieversorger EVN hat im ersten Geschäftshalbjahr 2014/15 wie erwartet bessere operative Ergebnisse erzielt, der Nettogewinn stagnierte jedoch. EBITDA und EBIT wurden um fast ein Fünftel gesteigert, das Konzernergebnis lag mit 165,4 Mio. Euro um 0,5 Prozent unter dem Vorjahresvergleichszeitraum, teilte das niederösterreichische Unternehmen am Donnerstag mit.
Zeugenaussage von FMA-Vorstand im Hypo-U-Ausschuss

Zeugenaussage von FMA-Vorstand im Hypo-U-Ausschuss

Vor 20 Std. | Die erste Auskunftsperson im Hypo-U-Ausschuss am heutigen Donnerstag, der frühere FMA-Vorstand Heinrich Traumüller, hat ausführlich über ein Gespräch mit dem damaligen ÖVP-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel zur Hypo Alpe Adria im Juli 2006 berichtet. Zudem sagte er in seiner Zeugenaussage, dass der damalige Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider massiven Druck auf die FMA ausgeübt habe. 22

Deckungslücke bei Frankenkrediten stieg auf 6,1 Mrd. Euro

Vor 20 Std. | Die Deckungslücke bei den an die österreichischen Haushalte vergebenen Schweizer-Franken-Krediten hat sich massiv ausgeweitet. Von Jahresende 2014 bis zum Ende des ersten Quartals 2015 sei sie um 3 Mrd. Euro von 3,1 auf 6,1 Mrd. Euro gestiegen, sagte OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny am Donnerstag bei der Bilanzpressekonferenz der Nationalbank in Wien.
Breitbandausbau kann beginnen

Breitbandausbau kann beginnen

Vor 20 Std. | Nach langem Hin und Her zwischen Infrastruktur- und Finanzministerium kann der Breitbandausbau doch noch wie geplant im Mai starten. Am Mittwoch gab Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) die Fördergelder frei. Ab heute, Donnerstag, können Gemeinden um Subventionen für Rohre ansuchen.
ÖVAG fixierte Selbstabwicklung

ÖVAG fixierte Selbstabwicklung

Vor 20 Std. | Die bisherige ÖVAG ist als Bank ab 4. Juli Geschichte, sie geht in einer unverändert teilstaatlichen Bad Bank ("Immigon") auf. Die Spitzeninstituts-Funktion lebt in der Volksbank Wien-Baden weiter. Die Beschlüsse in der letzten ÖVAG-Hauptversammlung waren heute der Anfang vom Ende der Krisenbank.
OeNB holt Gold zurück nach Österreich

OeNB holt Gold zurück nach Österreich

Vor 21 Std. | Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) will bis zum Jahr 2020 die Hälfte ihres Goldbestandes in Österreich in der Nationalbank selbst und in der Münze Österreich lagern. Weitere 30 Prozent sollen in London und 20 Prozent in der Schweiz lagern. Mit dem Rücktransport bzw. der Verlagerung der Goldbestände soll schrittweise ab Jahresmitte 2015 begonnen werden. 12
Lidl Österreich steigerte Umsatz auf eine Milliarde Euro

Lidl Österreich steigerte Umsatz auf eine Milliarde Euro

Vor 20 Std. | Lidl Österreich hat den Umsatz von 900 Mio. Euro im Jahr davor auf eine Mrd. Euro im Jahr 2014/15 gesteigert. Dabei sei nur ein Geschäft dazugekommen, der Umsatzzuwachs sei auf gleichbleibender Fläche erzielt worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Ab Ende 2016 soll das Filialnetz wieder ausgebaut werden. 4
Apple-Manager schürt Spekulationen über Automobil-Pläne

Apple-Manager schürt Spekulationen über Automobil-Pläne

Vor 18 Std. | Nach Medienberichten über die Arbeit an einem Apple-Auto schürt der iPhone-Konzern erstmals selbst die Erwartungen. "Das Auto ist das ultimative Mobilgerät, nicht wahr?", antwortete der ranghohe Manager Jeff Williams auf einer Konferenz auf die Frage nach möglichen künftigen Produktbereichen. Sich näher festlegen wollte er aber nicht: "Wir schauen uns eine Menge Märkte an." 3
Österreich fällt in Standortranking weiter zurück

Österreich fällt in Standortranking weiter zurück

27.05.2015 | Österreich ist im heurigen Standortranking des Schweizer Instituts für Management-Entwicklung (IMD) wieder zurückgefallen. Gleich vier Ränge hat die Alpenrepublik puncto Wettbewerbsfähigkeit eingebüßt und rangiert nun auf Platz 26. Im Vorjahr hatte sich Österreich um einen Rang auf Platz 22 verbessert. Baustellen ortet das IMD beim frühen Pensionsantrittsalter und im Schulsystem.
Neue Ermittlungen in Causa Schillerplatz angeordnet

Neue Ermittlungen in Causa Schillerplatz angeordnet

27.05.2015 | In der Causa Schillerplatz und um den Verkauf einer Telekom-Austria-Immobilie in Wien könnte es für Ex-ÖBB-Chef Martin Huber noch einmal eng werden. Laut "Kurier" (Donnerstag) hat die Oberstaatsanwaltschaft die im Oktober 2014 übermittelte Anklageschrift in Sachen Huber zurückgewiesen und "ergänzende Erhebungen" angeordnet.
Hypo-Ausschuss: OeNB-Vize Ittner sieht keine Versäumnisse

Hypo-Ausschuss: OeNB-Vize Ittner sieht keine Versäumnisse

27.05.2015 | OeNB-Vizegouverneur Andreas Ittner hat am Mittwoch die Vorgehensweise der Nationalbank in der Hypo-Causa verteidigt und keine Schuld bei der Bankenaufsicht geortet. Die damals "engen Rechtsnormen" habe die OeNB bei der Hypo Alpe Adria "maximal ausgereizt", sagte Ittner. Die "Not-distressed"-Beurteilung der Hypo durch die Nationalbank Ende 2008 war für ihn die "bestmögliche Charakterisierung".
Verdi droht Deutscher Post mit Ausweitung der Streiks

Verdi droht Deutscher Post mit Ausweitung der Streiks

27.05.2015 | Im Tarifkonflikt mit der Deutschen Post verschärft die Gewerkschaft Verdi ihre Gangart. Der Konzern müsse die Forderung nach höheren Löhnen und kürzeren Arbeitszeiten umsetzen, forderte Verdi-Chef Frank Bsirske am Mittwoch bei einer Demonstration am Rande der Post-Hauptversammlung in Frankfurt. Geschehe dies nicht, werde Verdi erneut streiken.
EU-Kommission sieht "griechische Situation sehr kritisch"

EU-Kommission sieht "griechische Situation sehr kritisch"

27.05.2015 | Die "griechische Situation sieht jetzt sehr kritisch aus", erklärte der Vizepräsident der EU-Kommission Valdis Dombrovskis am Mittwoch in Brüssel. Es sei "klar, dass wir den Deal sehr bald abschließen müssen. Wir sind schon ein paar Monate hinter dem ursprünglichen Plan zurück". Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras zeigte sich hingegen optimistisch.
Ex-OMV-Chef Ruttenstorfer neuer TA-Aufsichtsratschef

Ex-OMV-Chef Ruttenstorfer neuer TA-Aufsichtsratschef

27.05.2015 | Der frühere OMV-Chef Wolfgang Ruttenstorfer ist neuer Aufsichtsratschef der Telekom Austria. Er ist im Anschluss an die ordentliche Hauptversammlung in der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsratsgremiums als Vorsitzender gewählt worden, teilte das teilstaatliche Unternehmen am Mittwoch mit. Zuvor stellte Generaldirektor Hannes Ametsreiter den Aktionären ein starkes Jahr 2015 in Aussicht.
Deutsche Bahn und EVG einigten sich im Tarifkonflikt

Deutsche Bahn und EVG einigten sich im Tarifkonflikt

27.05.2015 | Im fast einjährigen Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn gibt es eine erste Einigung. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) verständigte sich am Mittwoch mit dem Staatskonzern auf eine Lohnerhöhung von insgesamt 5,1 Prozent in zwei Stufen. Der Abschluss soll für rund 140.000 Beschäftigte einschließlich der Lokführer gelten, für die in der Vergangenheit die GDL allein verhandelt hatte.
Wertvollste Marken: Apple holt sich Spitzenplatz in Marken-Rangliste zurück

Wertvollste Marken: Apple holt sich Spitzenplatz in Marken-Rangliste zurück

27.05.2015 | Das iPhone brachte Apple nicht nur an die Spitze beim Börsenwert, sondern auch in Studien zum Markenwert. In der vielbeachteten "BrandZ"-Rangliste verwies Apple den Rivalen Google auf den zweiten Platz. Auch Red Bull, als einzige österreichische Firma vertreten, hat es wieder in die Top 100 der wertvollsten Marken der Welt geschafft. 1
Semmering-Basistunnel - ÖBB wollen Bohrungen rasch starten

Semmering-Basistunnel - ÖBB wollen Bohrungen rasch starten

27.05.2015 | Nachdem das Bundesverwaltungsgericht Grünes Licht für den Bau des Semmering-Basistunnels gegeben hat, wollen die ÖBB "so schnell wie möglich" mit den Bohrungen von zwei Schächten beginnen. Das sagte ein Sprecher am Mittwoch auf Anfrage der APA. Noch heuer soll die Vergabe für das Baulos Gloggnitz (NÖ) stattfinden.
Ittner und Ettl werden im Hypo-U-Ausschuss befragt

Ittner und Ettl werden im Hypo-U-Ausschuss befragt

27.05.2015 | Im Hypo-U-Ausschuss werden am Mittwoch höchstrangige Vertreter der Bankenaufsicht befragt. An der Reihe sind Nationalbank-Vizegouverneur Andreas Ittner und FMA-Vorstand Helmut Ettl. 4
Red Bull auf Platz 94 der wertvollsten Marken der Welt

Red Bull auf Platz 94 der wertvollsten Marken der Welt

27.05.2015 | Der Energydrinkhersteller Red Bull zählt auch 2015 zu den weltweit wertvollsten Marken. Das Marktforschungsunternehmen Millward Brown reihte das Salzburger Unternehmen auf Platz 94 der Top-100-Marken und schätzte den Markenwert auf 11,4 Mrd. US-Dollar (10,43 Mrd. Euro), ein Zuwachs von 5 Prozent gegenüber 2014. Dennoch verlor Red Bull im aktuellen Ranking zwei Plätze.
Bauarbeiten für das Hochregallager der Firma Julius Blum in Bregenz sind im Plan

Bauarbeiten für das Hochregallager der Firma Julius Blum in Bregenz sind im Plan

27.05.2015 | Bregenz - Die Arbeiten für das Hochregallager des Vorarlberger Beschlägeherstellers Julius Blum in Bregenz schreiten zügig voran. Das Kellergeschoss ist bereits so gut wie fertig. 8
Wintersaison brachte Touristikern Gästerekord

Wintersaison brachte Touristikern Gästerekord

27.05.2015 | Die heimische Tourismusbranche hat die Wintersaison 2014/15 mit Rekordzahlen bei Nächtigungen und Gästen abgeschlossen. Die Nächtigungen stiegen von November bis April um 2,1 Prozent auf 65,81 Millionen, die Zahl der Gäste (Ankünfte) legte um 3,5 Prozent auf den neuen Höchstwert von 17,47 Millionen zu, geht aus vorläufigen Daten der Statistik Austria von Mittwoch hervor.
Finanzminister blockiert offenbar Gelder für Breitbandausbau

Finanzminister blockiert offenbar Gelder für Breitbandausbau

27.05.2015 | Im Verkehrsministerium (BMVIT) zürnt man dem Finanzministerium wegen der Breitband-Förderung. Obwohl viele und lange Verhandlungen stattgefunden hätten, gebe Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) die Gelder nicht frei, heißt es vom BMVIT. Das Zieldatum Mai wackle nun aufgrund der fehlenden Freigabe des Finanzministeriums.
Finanzminister blockiert offenbar Gelder für Breitbandausbau

Finanzminister blockiert offenbar Gelder für Breitbandausbau

27.05.2015 | Im Verkehrsministerium (BMVIT) zürnt man dem Finanzministerium wegen der Breitband-Förderung. 7

conwert hat im Auftaktquartal in schwarze Zahlen gedreht

27.05.2015 | Der börsennotierte Immokonzern conwert hat im ersten Quartal 2015 wie erhofft positiv bilanziert. Nach einem Nettoverlust von 5,9 Mio. Euro im ersten Vierteljahr des Vorjahres meldete der Konzern für das Startquartal 2015 nun ein Konzernergebnis nach Steuern von 2,5 Mio. Euro.

Grünes Licht für den Semmering-Basistunnel

26.05.2015 | Nach jahrzehntelangem Ringen hat nun das Bundesverwaltungsgericht Grünes Licht für den Bau des Semmering-Basistunnels gegeben. Da den eventuellen Beschwerden gegen die Entscheidung keine aufschiebende Wirkung zuerkannt wurde, steht dem Bau nun zumindest juristisch nichts mehr im Wege. Verkehrsminister Alois Stöger (SPÖ), die steirischen Landesspitze sowie die ÖBB haben den Entscheid begrüßt.
Deutschland und Frankreich wollen Eurozone massiv stärken

Deutschland und Frankreich wollen Eurozone massiv stärken

26.05.2015 | Deutschland und Frankreich wollen die Zusammenarbeit in der Eurozone erheblich ausbauen. In einem gemeinsamen Papier schlagen beide Regierungen regelmäßigere Gipfeltreffen der 19 Euro-Länder vor. 5
Verwaltungsgericht genehmigt Bau des Semmering-Basistunnel

Verwaltungsgericht genehmigt Bau des Semmering-Basistunnel

26.05.2015 | Das Bundesverwaltungsgericht hat Grünes Licht für den Bau des Semmering-Basistunnels gegeben. Ein Bericht der Zeitung "Die Presse" wurde auf APA-Anfrage von den ÖBB bestätigt. 3
Vorherige
123456  
 

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888
Werbung
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!