Sozialplan für bauMax-Mitarbeiter steht

Sozialplan für bauMax-Mitarbeiter steht

Vor 8 Min. Der Sozialplan für die Mitarbeiter der vor dem Aus stehenden Heimwerkerkette bauMax steht. Er gilt für die 280 Mitarbeiter der Klosterneuburger Zentrale, für die 120 Mitarbeiter im Warenverteillager sowie für alle Mitarbeiter in jenen Märkten, die geschlossen werden, berichteten "Kurier" und "Standard" am Donnerstag online. Die Gewerkschaft GPA-djp bestätigte dies gegenüber der APA.
Wiedereinführung der Milchquote Thema beim EU-Agrarsonderrat

Wiedereinführung der Milchquote Thema beim EU-Agrarsonderrat

Vor 38 Min. Die Wiedereinführung der heuer Ende März ausgelaufenen Milchquote dürfte beim Sonderrat der EU-Agrarminister Montag kommender Woche diskutiert werden. In Kreisen der luxemburgischen EU-Ratspräsidentschaft hieß es am Donnerstag in Brüssel, es werde eine Debatte nicht über Produktionskontrolle, aber über Produktionsmanagement geben. Dies sei völlig klar.
Werbung

EU mit 23,7 Prozent führend bei Anteil am weltweiten BIP

Vor 37 Min. Die EU hatte 2013 mit 23,7 Prozent den höchsten Anteil an der weltweiten Wirtschaftsleistung. Knapp dahinter folgten mit 22,2 Prozent des BIP die USA. Dritter ist China mit 12,1 Prozent, geht aus dem Eurostat-Bericht "Die EU in der Welt" von Donnerstag hervor. Dann folgen Japan (6,5 Prozent), Brasilien (3,0 Prozent), Russland (2,8 Prozent), Indien (2,6 Prozent) und Kanada (2,4 Prozent).
EU bei CO2-Emissionen besser als USA, Russland und Japan

EU bei CO2-Emissionen besser als USA, Russland und Japan

Vor 38 Min. Die EU liegt bei einem Vergleich der CO2-Emissionen pro Einwohner deutlich besser als die USA, Russland oder Japan. Die Europäische Union kommt auf 7,4 Tonnen je Einwohner an Schadstoffausstoß, in den USA sind es 17,1 Tonnen, in Russland 11,6 und in Japan 10,0 Tonnen, geht aus einer Eurostat-Mitteilung von Donnerstag über "Die EU in der Welt" hervor.
Confida-Wirtschaftsprüfer Ernst Malleg vor Hypo-U-Ausschuss

Confida-Wirtschaftsprüfer Ernst Malleg vor Hypo-U-Ausschuss

Vor 48 Min. Der erste Zeuge im Hypo-U-Ausschuss am Donnerstag, Wirtschaftsprüfer Ernst Malleg von der Confida, ist gleich zu Beginn der Befragung vom Verfahrensrichter Walter Pilgermair in die Zange genommen worden. Anschließend behauptete Malleg, der Widerruf des Hypo-Bestätigungsvermerks (Testats) für 2004 sei nicht notwendig gewesen, ein "schonenderes" Vorgehen wäre möglich gewesen.
ÖGB-Präsident Foglar für 1.700 Euro Mindestlohn

ÖGB-Präsident Foglar für 1.700 Euro Mindestlohn

Vor 2 Std. | Nach GPA-Chef Wolfgang Katzian hat sich nun auch ÖGB-Präsident Erich Foglar für eine Anhebung des kollektivvertraglichen Mindestlohns auf 1.700 Euro brutto im Monat als untere Grenze ausgesprochen. Derzeit beträgt er meist 1.500 Euro monatlich, rund 200.000 Beschäftigte verdienten aber nach wie vor weniger, sagte Foglar am Donnerstag beim Forum Alpbach. 5
ÖGB-Präsident Foglar für 1.700 Euro Mindestlohn

ÖGB-Präsident Foglar für 1.700 Euro Mindestlohn

Vor 2 Std. | Nach GPA-Chef Wolfgang Katzian hat sich nun auch ÖGB-Präsident Erich Foglar für eine Anhebung des kollektivvertraglichen Mindestlohns auf 1.700 Euro brutto im Monat als untere Grenze ausgesprochen. Derzeit beträgt er meist 1.500 Euro monatlich, rund 200.000 Beschäftigte verdienten aber nach wie vor weniger, sagte Foglar am Donnerstag beim Forum Alpbach. 1
ÖGB-Foglar für 1.700 Euro Mindestlohn

ÖGB-Foglar für 1.700 Euro Mindestlohn

Vor 2 Std. | Nach GPA-Chef Wolfgang Katzian hat sich nun auch ÖGB-Präsident Erich Foglar für eine Anhebung des kollektivvertraglichen Mindestlohns auf 1.700 Euro brutto im Monat als untere Grenze ausgesprochen. Derzeit beträgt er meist 1.500 Euro monatlich, rund 200.000 Beschäftigte verdienten aber nach wie vor weniger, sagte Foglar am Donnerstag beim Forum Alpbach.
Elektra-Bregenz-Mutter lässt Grundig in Österreich wieder aufleben

Elektra-Bregenz-Mutter lässt Grundig in Österreich wieder aufleben

Vor 2 Std. | Still und leise hat vor zwei Monaten die türkische Koc Holding die Marke Grundig wieder am österreichischen Markt aktiviert. Aber diesmal nicht nur für Fernseher, sondern als breiter Anbieter für Haushaltsgeräte. Nur wenige wissen, dass Grundig eine Schwestermarke von Elektra Bregenz und Beko ist. Gemeinsam sollen die drei Marken mittelfristig 10 Prozent Marktanteil in Österreich erreichen. 1
Kostenfalle Schulanfang

Kostenfalle Schulanfang

Vor 2 Std. | Die ifs Schuldberatung gibt Tipps, damit der Schulbeginn das Haushaltsbudget nicht sprengt.
Tesla will in zwei Jahren "günstiges" E-Auto produzieren

Tesla will in zwei Jahren "günstiges" E-Auto produzieren

Vor 4 Std. | Der US-Elektroautohersteller Tesla will in zwei Jahren mit der Produktion eines "kostengünstigen" Autos beginnen. Der Preis für das Model 3 werde bei rund 35.000 Dollar (rund 31.000 Euro) liegen, also etwa der Hälfte des beliebten Model S, schrieb Tesla-Gründer Elon Musk am Mittwoch im US-Kurzbotschaftendienst Twitter.
IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft

IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft

Vor 6 Std. | Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat kurz vor dem Treffen der G20-Finanzminister vor wachsenden Risiken für die Weltwirtschaft und insbesondere für die Schwellenländer gewarnt. Das sich verlangsamende Wachstum in China und die zunehmenden Schwankungen an den Finanzmärkten könnten sich erheblich auf den Ausblick auswirken, heißt es in einem am Mittwoch in Washington verbreiteten IWF-Papier.
Geldstrafe und neue Ladung für Dobernig im Hypo-U-Ausschuss

Geldstrafe und neue Ladung für Dobernig im Hypo-U-Ausschuss

Vor 17 Std. | Der Hypo-U-Ausschuss lässt dem früheren Kärntner Landesrat Harald Dobernig (FPÖ/BZÖ/FPK) sein Fernbleiben nicht durchgehen: Die Abgeordneten beantragten Mittwochabend wie erwartet eine Geldstrafe für Dobernig beim Bundesverwaltungsgericht. Außerdem beschlossen sie eine neuerliche Ladung ins Hohe Haus - unter Androhung einer polizeilichen Vorführung, falls Dobernig wieder nicht erscheint. 1
Sony will mit neuem Smartphone zur Konkurrenz aufschließen

Sony will mit neuem Smartphone zur Konkurrenz aufschließen

Vor 17 Std. | Sony versucht mit einem neuen Luxus-Modell seine Smartphone-Flaute zu beenden. Konzernchef Kazuo Hirai stellte am Mittwoch im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin das Xperia Z5 vor. 4
Schweizer Regierung will Amtshilfe nach Datenklau zulassen

Schweizer Regierung will Amtshilfe nach Datenklau zulassen

Vor 19 Std. | Die Schweiz soll auch auf Basis von gestohlenen Bankdaten Steueramtshilfe leisten. Das schlägt der Bundesrat (Schweizer Regierung) vor. Er hat am Mittwoch die Vernehmlassung (Gesetzesverfahren) zu einer Revision des Steueramtshilfegesetzes eröffnet.
Finanzministerium ruft wegen Casino-Lizenzen VwGH an

Finanzministerium ruft wegen Casino-Lizenzen VwGH an

Vor 19 Std. | Das Finanzministerium beharrt darauf, dass die drei Casino-Lizenzen in Wien und Niederösterreich zurecht an Novomatic und eine schweizerisch-deutsche Gruppe vergeben wurden. Daher geht das Ministerium gegen die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts (BVwG) vom Juli, die Lizenzvergabe aufzuheben, vor, und hat dagegen Revisionen an den Verwaltungsgerichtshof (VwGH) erhoben.
E-Mail-Panne beim Wiener AMS: Namen und Anschriften bekannt gegeben

E-Mail-Panne beim Wiener AMS: Namen und Anschriften bekannt gegeben

Vor 20 Std. | Peinliche Panne beim AMS in Wien-Ottakring: Beim Versand von Einladungen über E-Mail seien versehentlich hunderte Arbeitslose namentlich genannt worden. 3
Peinliche E-Mail-Panne beim AMS in Wien

Peinliche E-Mail-Panne beim AMS in Wien

Vor 20 Std. | Eine peinliche Panne ist beim AMS in Wien im 16. Bezirk passiert. Beim Versand von Einladungen über E-Mail seien versehentlich hunderte Arbeitslose "geoutet" worden, schreibt der "Standard". Das Arbeitsmarktservice hat sich für den Fehler entschuldigt.

Festnahmen nach Anlegerbetrug im Goldhandel in Deutschland

Vor 20 Std. | Sie sollen Millionen in die eigene Tasche gesteckt haben: Vier Goldhändler aus Berlin und Nordrhein-Westfalen sind am Mittwoch verhaftet worden. Die drei Männer und eine Frau im Alter von 45 bis 67 Jahren stehen im Verdacht, rund 6.000 Anleger um einen zweistelligen Millionenbetrag gebracht zu haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Berlin am Mittwoch mitteilten.
Lego lässt "Barbie" beim Umsatz hinter sich

Lego lässt "Barbie" beim Umsatz hinter sich

Vor 20 Std. | Der dänische Spielzeugkonzern Lego hat im ersten Halbjahr seinen US-Konkurrenten und "Barbie"-Hersteller Mattel abgehängt. Die Dänen steigerten ihren Umsatz binnen Jahresfrist um 18 Prozent auf 14 Mrd. dänische Kronen (1,9 Mrd. Euro), wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Der US-Rivale kam nur auf rund 1,7 Mrd. Euro. 1
400-Megawatt-Windpark in der Nordsee eingeweiht

400-Megawatt-Windpark in der Nordsee eingeweiht

Vor 20 Std. | In der deutschen Nordsee ist am Mittwoch erneut ein großer Offshore-Windpark in Betrieb genommen worden. "Global Tech I" liefere mit seinen 80 Windkraftanlagen eine Gesamtleistung von 400 Megawatt und könne damit etwa 445.000 Haushalte mit Strom versorgen, teilte das Betreiberkonsortium Global Tech I Offshore Wind GmbH in Hamburg mit.
Lego spielt "Barbie" beim Umsatz in den Hintergrund

Lego spielt "Barbie" beim Umsatz in den Hintergrund

Vor 20 Std. | Der dänische Spielzeugkonzern Lego hat im ersten Halbjahr seinen US-Konkurrenten und "Barbie"-Hersteller Mattel abgehängt.
Katzian will Sozialplan für bauMax-Mitarbeiter

Katzian will Sozialplan für bauMax-Mitarbeiter

Vor 21 Std. | Der Vorsitzende der Privatangestellten-Gewerkschaft GPA-djp, Wolfgang Katzian, will, dass der Sozialplan für die vom Aus der Heimwerkerkette bauMax betroffenen Beschäftigten rasch steht und dieser die Mitarbeiter sämtlicher Verkaufsstandorte umfasst. Schon die nächsten Sozialplan-Verhandlungen heute Nachmittag "könnten eine finale Lösung bringen", meinte Katzian Mittwochfrüh zur APA.

Wirtschaftsvertreter um Standort Österreich besorgt

Vor 23 Std. | Führende österreichische Banken- und Unternehmensvertreter haben dem hiesigen Wirtschaftsstandort abermals ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Noch nie sei die Stimmung so schlecht gewesen wie jetzt, und es gehe ans Eingemachte, sagte Stefan Pierer, Vorstandsvorsitzender der Cross Industries AG, am Mittwochvormittag vor Journalisten.
Winterkorn soll bis Ende 2018 VW-Konzernchef bleiben

Winterkorn soll bis Ende 2018 VW-Konzernchef bleiben

Vor 24 Std. | Volkswagen will Konzernchef Martin Winterkorn für den Umbau von Europas größtem Autokonzern mit einem neuen Vertrag ausstatten. Das Machtzentrum des Wolfsburger Imperiums, in dem das Land Niedersachsen, die Arbeitnehmer und die Familie Porsche das Sagen haben, schlug dem Aufsichtsrat heute, Mittwoch, einstimmig vor, den Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis zum 31. Dezember 2018 zu verlängern.
Rupprechter will Schere zwischen Stadt und Land schließen

Rupprechter will Schere zwischen Stadt und Land schließen

Vor 1 Tag | Landwirtschafts- und Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) will die Schere zwischen Stadt und Land schließen. Ungleichheit gebe es "besonders im Infrastrukturbereich", sagte Rupprechter bei einem Pressegespräch am Mittwoch in Alpbach. Ein "Bauernsterben" verneinte der Landwirtschaftsminister, es finde vielmehr "eine Verlangsamung des Strukturwandels" statt.
Piloten drohen der Lufthansa erneut mit Streik

Piloten drohen der Lufthansa erneut mit Streik

Vor 1 Tag | Die Piloten der deutschen AUA-Mutter Lufthansa drohen zum Ende der Ferienzeit erneut mit Streik. Der Lufthansa-Vorstand habe am Dienstag ein Angebot der Pilotengewerkschaft zu einem "Bündnis für Wachstum und Beschäftigung" abgelehnt, teilte die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit heute, Mittwoch, mit. Die Piloten legten die Lufthansa seit Frühjahr 2014 bereits zwölf Mal lahm.
In USA rund 23,4 Mio. Autos von Airbag-Rückruf betroffen

In USA rund 23,4 Mio. Autos von Airbag-Rückruf betroffen

Vor 1 Tag | Von der Rückrufaktion wegen defekter Airbags der japanischen Firma Takata sind in den USA neuen Schätzungen zufolge nur 23,4 Millionen betroffen - statt der zunächst vermuteten mehr als 30 Millionen.
Chinas Börsen ungebremst auf Talfahrt

Chinas Börsen ungebremst auf Talfahrt

Vor 1 Tag | Die chinesischen Börsen sind weiter auf Talfahrt. Der wichtige Shanghaier Composite Index fiel zum Handelsauftakt am Mittwoch um 4,39 Prozent auf 3.027,68 Punkte.
Verkehrsminister Stöger für Absenkung der Flugticketabgabe

Verkehrsminister Stöger für Absenkung der Flugticketabgabe

Vor 1 Tag | Verkehrsminister Alois Stöger (SPÖ) begrüßt eine Absenkung der Flugticketabgabe, wenn sie geeignet ist, Investitionen in den Standort auszulösen und die Wertschöpfung in Österreich zu steigern. Das sagte der Minister am Mittwoch beim Luftfahrt-Symposium in Wien. Allerdings führe eine Steuererleichterung für Airlines zu einer Erwartungshaltung auch in anderen Branchen.
OUTFITTERY zieht Männer an: Firmengründerin Julia Bösch im Interview

OUTFITTERY zieht Männer an: Firmengründerin Julia Bösch im Interview

Vor 1 Tag | Mit der Gründung des Personal-Shopping-Portals OUTFITTERY hat sich die Vorarlbergerin im Jahr 2012 einen Traum erfüllt und die Internetwelt mit einer neuen Idee bereichert. Für die 2. Interactive West konnte Russmedia Digital die Wahl-Berlinerin als Referentin gewinnen. Warum es beim Einkleiden von Männern bleiben soll und wo bzw. wie Julia Bösch selbst shoppen geht, verrät sie vorab im Interview.
Hypo-U-Ausschuss geht wohl ohne ersten Zeugen weiter

Hypo-U-Ausschuss geht wohl ohne ersten Zeugen weiter

02.09.2015 | Der Herbst-Auftakt heute im Hypo-U-Ausschuss erfolgt APA-Informationen zufolge ohne den ersten geladenen Zeugen. Harald Dobernig (FPÖ/BZÖ/FPK), früherer Kärntner Finanzreferent, Ex-Hypo-Aufsichtskommissär und -Büroleiter des ehemaligen Landeshauptmannes Jörg Haider, dürfte nicht einmal im Parlament erscheinen.
Google stellte neues Logo vor

Google stellte neues Logo vor

01.09.2015 | Der US-Internetriese Google hat sich ein neues Logo gegeben. Das am Dienstag vorgestellte Markenzeichen zeigt weiterhin den Unternehmensnamen in bunten Buchstaben, soll durch eine schnörkellose Schriftart aber frischer und moderner daherkommen. Google erklärte, das neue Logo passe besser zu Smartphones, auf denen immer mehr Menschen die Internet-Suchmaschine ansteuern. 4
Zahlungsmoral bessert sich - nur öffentliche Hand bezahlt gern später

Zahlungsmoral bessert sich - nur öffentliche Hand bezahlt gern später

01.09.2015 | Die Zahlungsmoral von Firmen- und Privatkunden hat sich verbessert. Unternehmen lassen sich durchschnittlich 29 Tage Zeit für die Begleichung von Rechnungen (2014: 30 Tage). Bei den Privaten reduzierte sich die Zahlungsdauer von 18 auf 17 Tage. Beharrlichkeit ist weiterhin bei offenen Rechnungen der öffentlichen Hand gefragt - hier dauert es durchschnittlich 38 statt bisher 37 Tage. 1
Mädchen konzentrieren sich auf wenige Lehrberufe

Mädchen konzentrieren sich auf wenige Lehrberufe

01.09.2015 | Das Arbeitsmarktservice (AMS) hat den Lehrstellenmarkt näher untersucht: Die Hälfte der lehrstellensuchenden Mädchen interessiert sich für einen von nur drei Wunschberufen, nämlich Einzelhandelskauffrau, Friseurin und Bürokauffrau. Bei den Burschen streben hingegen nur knapp 30 Prozent einen von drei Wunschberufen an: Einzelhandelskaufmann, Kfz-Techniker und Elektrotechniker sind hier begehrt. 5
Erdäpfel-Ernteertrag bricht heuer um 30 bis 40 Prozent ein

Erdäpfel-Ernteertrag bricht heuer um 30 bis 40 Prozent ein

01.09.2015 | Heuer dürfte die Erdäpfelernte um 30 bis 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr einbrechen. Das wäre ein Einbruch von 750.637 Tonnen im Vorjahr auf 450.382 bis 525.446 Tonnen heuer, wie die Landwirtschaftskammer Niederösterreich auf APA-Anfrage am Dienstag mitteilte. Die Versorgung des heimischen Erdäpfel-Marktes trotz der Trockenheit heuer sei aber trotzdem möglich, hieß es zuvor in einer Aussendung.

EZB warnt vor Zersplitterung der Bankenaufsicht

01.09.2015 | Die EZB-Bankenaufsicht warnt vor einer Unterlaufung der einheitlichen Bankenaufsicht im Währungsraum durch die Verabschiedung nationaler Regelwerke. "Wenn diese Praxis zunimmt, dann wird die Harmonisierung und die Festlegung von einheitlichen Bedingungen für den Wettbewerb erheblich behindert", sagte EZB-Bankenaufseherin Julie Dickson am Dienstag auf einer Veranstaltung in London laut Redtext.
Keine längere Babypause für Yahoo-Chefin Mayer

Keine längere Babypause für Yahoo-Chefin Mayer

01.09.2015 | Yahoo-Chefin Marissa Mayer (40) erwartet eineiige Zwillinge, will aber angesichts des weiterhin schwierigen Umbaus des Internet-Pioniers weitgehend durcharbeiten. Der voraussichtliche Geburtstermin der Mädchen ist Dezember, gab die Top-Managerin am Dienstag bekannt.
Aufnahme von Asylwerbern: Dublin III, Schengen und Mindeststandards

Aufnahme von Asylwerbern: Dublin III, Schengen und Mindeststandards

01.09.2015 | Wer in der EU Asyl sucht, hat das Recht darauf, anständig behandelt zu werden. Alle EU-Länder müssen Antragstellern ein menschenwürdiges Leben ermöglichen - in der Praxis wird die Versorgung aber oft sehr unterschiedlich gehandhabt. Die EU hat in den vergangenen Jahren die Regeln für das gemeinsame Europäische Asylsystem reformiert.
Arbeitslosigkeit im August um 8,1 Prozent gestiegen

Arbeitslosigkeit im August um 8,1 Prozent gestiegen

01.09.2015 | Die Arbeitslosigkeit in Österreich ist auch im August weiter angestiegen: Zu Monatsende waren 384.585 Menschen ohne Job. Davon nahmen 57.440 Personen an Schulungen des Arbeitsmarktservice (AMS) teil. Die Arbeitslosenquote (nationale Berechnung) kletterte um 0,8 Prozentpunkte auf 8,4 Prozent. Eine Trendwende scheint frühestens 2016 in Sicht. 3

Opel will über eigene Bank über eine Milliarde einsammeln

01.09.2015 | Bei der Opel Bank können Kunden jetzt auch ihr Geld anlegen. Der Absatzfinanzierer des Rüsselsheimer Autobauers will über Tages- und Festgeld längerfristig mehr als eine Milliarde Euro einsammeln. Damit wolle die Opel Bank künftig etwa ein Drittel des Kredit- und Leasingvolumens refinanzieren, sagte ihr Chef Erhard Paulat am Dienstag in Rüsselsheim.
Wirtschaftsgespräche beim Forum Alpbach eröffnet

Wirtschaftsgespräche beim Forum Alpbach eröffnet

01.09.2015 | Die Alpbacher Wirtschaftsgespräche sind am Dienstag im Beisein von etwa 500 Wirtschaftstreibenden, Politikern, Journalisten und Studenten eröffnet worden. Zentrales Thema der heurigen Tagung ist "UnGleichheit". Die Eröffnungsredner Rudolf Kaske (AK) und Christoph Leitl (WKÖ) hatten zwar allerhand zum Thema zu sagen, sparten aber die aktuelle Flüchtlingsthematik nahezu aus.
Post, SBB und Migros: Speed-Shopping am Bahnhof Zürich

Post, SBB und Migros: Speed-Shopping am Bahnhof Zürich

01.09.2015 | In der Schweiz haben sich Bahn (SBB), Post und der Einzelhändler Migros zu einem Pilotprojekt für das mobile Einkaufen zusammengetan: Reisende können ab sofort online Migros-Produkte bestellen und 30 Minuten später am Post-Packerlautomat abholen. Der "SpeedyShop" ist vorerst auf den Hauptbahnhof Zürich beschränkt, soll bei Erfolg aber auch an anderen Bahnhöfen eingeführt werden. 1
Deutsche Post startet Paketnetz in Österreich mit 15 Depots

Deutsche Post startet Paketnetz in Österreich mit 15 Depots

01.09.2015 | Die Deutsche Post greift angesichts des Online-Booms hierzulande nach dem lukrativen Paketgeschäft. Mit Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe wollen die Deutschen bei Paketen "die deutliche Nummer zwei" hinter dem heimischen Platzhirsch Post AG werden. 5
Schelling Anlagenbau übernimmt deutsche IMA Klessmann GmbH

Schelling Anlagenbau übernimmt deutsche IMA Klessmann GmbH

01.09.2015 | Der Vorarlberger Sägemaschinenhersteller Schelling Anlagenbau hat den Hersteller von Fertigungsstraßen, die IMA Klessmann GmbH mit Sitz in Lübbecke (Westfalen), übernommen. 2
Vorherige
123456  
 

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888
Werbung
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!