Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Formel1

  • Honda-Debüt von Klien

    27.11.2006 Die Formel 1 legt am Dienstag in Montmelo bei Barcelona den ersten Gang zur Vorbereitung auf die kommende Saison ein. Christian Klien gibt dabei auf dem Circuit de Catalunya sein Debüt im Honda. | Klien-Interview

    Feuerball statt Zielflagge

    22.11.2006 Das NASCAR-Debüt des ehemaligen Formel-1-Piloten Juan Pablo Montoya hat unglücklich geendet, der 31-jährige Kolumbianer blieb beim spektakulären Crash aber glücklicherweise unverletzt.

    Bullen 2007 mit Renault-Motoren

    31.10.2006 Seit Dienstag steht fest, mit welchen Motoren die beiden Red-Bull-Formel-1-Teams in der Weltmeisterschaft 2007 starten. Wie erwartet wechselt Red Bull Racing von Ferrari zum "WM-Motor" Renault.

    Titel für Alonso - bye-bye Schumi

    23.10.2006 Der Spanier Fernando Alonso hat sich am Sonntag seinen zweiten Weltmeistertitel in der Formel 1 gesichert.  Kindlicher Alonso | Steckbrief | WM-Endstand | WM der Konstrukteure

    Wurz glaubt an Fair Play

    20.10.2006 Österreichs derzeit einziger Formel-1-Pilot Alexander Wurz ist überzeugt, dass beim Saisonfinale der Königsklasse am Sonntag in Sao Paulo Fair Play gespielt wird und keine unfairen Methoden "zur Anwendung kommen.

    "Schreibt ihn noch nicht ab!"

    9.10.2006 Während Spanien Fernando Alonso bereits als neuen Weltmeister feiert, gönnt sich Michael Schumacher vor dem letzten Grand Prix keine Ruhe. Und Damon Hill warnt Renault: "Den Kerl dürft ihr niemals abschreiben!"

    Alonso fühlt sich "allein gelassen"

    5.10.2006 Die Nerven liegen in der entscheidenden Phase der Formel-1-WM blank - vor allem bei Renault. Die Beziehung von Weltmeister Alonso zu seinem Team bröckelt auch vor dem vorletzten Saisonrennen in Suzuka weiter.

    Alex Wurz brillierte mit Bestzeiten

    29.09.2006 Die "Sternchenfahrer" haben wie erwartet die Freien Freitags-Trainings für den Formel-1-GP von China in Shanghai dominiert. Allen voran der Österreicher Alexander Wurz, der im Williams in beiden Trainings Bestzeit erzielte.