Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Formel1

  • Pole Position für Kimi Räikkönen

    17.03.2007 Kimi Räikkönen nimmt seinen ersten Grand Prix für Ferrari aus der Pole Position in Angriff. Der Finne steht am Sonntag im ersten Saisonrennen in Melbourne vor Weltmeister Fernando Alonso.

    Frischer Wind in der Formel 1

    12.03.2007 Neue Gesichter werden die Formel-1-Saison 2007 entscheidend mitbestimmen. Mit Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) und Heikki Kovalainen (Renault) fahren gleich zwei Debütanten für absolute Spitzenteams.

    Schumacher bald Ferrari-Teamchef?

    27.02.2007 Formel-1-Rentner Michael Schumacher soll Teamchef bei Ferrari werden. Teamchef Todt rechnet allerdings nicht damit, dass Schumacher nach seinem Rücktritt schon wieder in den Formel-1-Zirkus einsteigen will.

    Honda greift WM-Titel an

    26.01.2007 Honda hat am Donnerstag in Barcelona sein neues Auto für die kommende Formel-1-Saison vorgestellt und den nächsten Angriff auf den WM-Titel in der "Königsklasse" des Motorsports angekündigt.  Honda-Rennstall

    "Bei Honda geht viel vorwärts"

    22.12.2006 Mit 636 Runden war Honda in der letzten Testwoche das fleißigste Formel-1-Team. Christian Klien sprach im "VN"-Iterview über die erfolgreichen Testfahrten, das Honda-Auto und die Weihnachtsferien.

    Honda-Debüt von Klien

    27.11.2006 Die Formel 1 legt am Dienstag in Montmelo bei Barcelona den ersten Gang zur Vorbereitung auf die kommende Saison ein. Christian Klien gibt dabei auf dem Circuit de Catalunya sein Debüt im Honda. | Klien-Interview

    Feuerball statt Zielflagge

    22.11.2006 Das NASCAR-Debüt des ehemaligen Formel-1-Piloten Juan Pablo Montoya hat unglücklich geendet, der 31-jährige Kolumbianer blieb beim spektakulären Crash aber glücklicherweise unverletzt.

    Bullen 2007 mit Renault-Motoren

    31.10.2006 Seit Dienstag steht fest, mit welchen Motoren die beiden Red-Bull-Formel-1-Teams in der Weltmeisterschaft 2007 starten. Wie erwartet wechselt Red Bull Racing von Ferrari zum "WM-Motor" Renault.