AA

Wie erkennt man einen Schlaganfall?

©Canva
Jedes Jahr erleiden ungefähr 25.000 Österreicher einen Schlaganfall, das bedeutet ca. alle 20 Minuten! Wie man einen Schlaganfall erkennt und was man im Ernstfall tun sollte, zeigen wir Ihnen hier.
So erkennt man einen Schlaganfall
Schlaganfall bei Kindern: Das sind die Anzeichen
Welt-Schlaganfalltag: Die "Stroke Unit" des LKH Feldkirch
Schlaganfall-Vorsorge: "Unser Produkt ist revolutionär"

Erkennen Sie einen Schlaganfall? Mit dem FAST-Test können auch Ersthelfer*innen die Anzeichen eines Schlaganfalls eindeutig erkennen. Das kann für die Betroffenen lebenswichtig sein.

FAST steht für:

F steht für "face", das englische Wort für Gesicht.

A steht für "arms", also Arme.

S steht für "speech", also Rede, Sprechen bzw. Sprache.

T steht für "time", den entscheidenden Faktor Zeit.

Was ist zu tun?

Die Stiftung für deutsche Schlaganfall-Hilfe empfiehlt den Test im Notfall so anzuwenden:

F: Bitten Sie die betroffene Person zu lächeln. Ist das Lächeln schief? Hängt ein Mundwinkel herab, spricht das für eine Gesichtslähmung.

A: Bitten Sie die Person, die Arme nach vorne auszustrecken und die Handflächen nach oben zu drehen. Bei einer Lähmung gelingt das nicht und ein Arm sinkt herab oder dreht sich.

S: Lassen Sie die Person einen einfachen Satz nachsprechen. Klappt das nicht oder klingt es verwaschen und undeutlich liegt möglicherweise eine Sprachstörung vor.

T: Trifft auch nur ein Anzeichen zu: Wählen Sie sofort den Notruf (Rettungsdienst: 144, Euro-Notruf: 112) und schildern Sie die Symptome.

Beim Schlaganfall Erste Hilfe zu leisten, muss schnell gehen. Dadurch haben Betroffene die größte Chance, zu überleben und sich bestmöglich zu erholen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gesundheit
  • Wie erkennt man einen Schlaganfall?