Nach Aktenzeichen XY: Erste Hinweise zu Bluttat in Dornbirn

Nach der Bluttat sucht die Polizei immer noch nach dem Täter.
Nach der Bluttat sucht die Polizei immer noch nach dem Täter. ©Philipp Steurer, Polizei
Nach der Bluttat in Dornbirn Haselstauden im April 2019 sucht die Polizei immer noch nach dem Täter. Ein Beitrag in der Sendung Aktenzeichen XY bringt nun laufend neue Hinweise aus der Bevölkerung.
Aktenzeichen XY zu Bluttat
Die Fahndungsfotos
Polizei sucht diesen Mann
Mordalarm in Dornbirn

Am 26. April 2019 ereignete auf einem Betriebsgelände nahe der Bushaltestelle Haselstauden in Dornbirn eine Bluttat. Nach der Tötung eines 27-jährigen Harders sucht die Polizei immer noch nach dem Täter. Dem Ermittlungsstand zufolge dürften der Täter und sein späteres Opfer während eines Drogengeschäfts in Streit geraten sein. Dabei soll der Gesuchte dem 27-Jährigen mit einem Messer in den Bauch gestochen und ihn dadurch tödlich verletzt haben. Am gestrigen Mittwochabend wurde in der Sendung Aktenzeichen XY ein Beitrag zur Bluttat ausgestrahlt.

Erste Hinweise

Beim Landeskriminalamt Vorarlberg sind nun bereits erste Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Diese müsse man nun prüfen, so Bernd Marent, stellvertretender Leiter der Gruppe "Leib und Leben" (Mordkommission), auf VOL.AT-Anfrage. Es würden seit der Ausstrahlung laufend Hinweise hereinkommen, denen man nachgehe. Bis jetzt war allerdings noch kein konkreter Hinweis, somit auch keine neue heiße Spur mit dabei.

Personenbeschreibung des mutmaßlichen Täters

Personenbeschreibung des Täters ca. 20-30 Jahre alter Mann, ca. 180 cm groß, schlanke Statur, dunkler Teint, kurze braune Haare, auffallend buschige, über der Nase fast zusammengewachsene dunkle Augenbrauen, angewachsene Ohrläppchen; sprach serbisch, kein Deutsch, nur gebrochen Englisch, Raucher.

Hinweise, die natürlich vertraulich behandelt werden, werden an das Landeskriminalamt Vorarlberg Tel: +43 (0) 59133 80 3333 oder per eMail: lpd-v-landeskriminalamt@polizei.gv.at erbeten.

3.000 Euro Belohnung

Für Hinweise, welche zur Festnahme des Täters führen, wird eine Belohnung von 3.000 Euro in Aussicht gestellt.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Nach Aktenzeichen XY: Erste Hinweise zu Bluttat in Dornbirn
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.