Messerstich in Hohenems: Mutmaßlicher Täter nicht vernehmungsfähig

Die Mutter wurde schwer verletzt.
Die Mutter wurde schwer verletzt. ©VOL.AT/Rauch
Der 45-Jährige, der vergangenen Sonntag seiner Mutter ein Messer in den Rücken gerammt haben soll, ist weiterhin nicht vernehmungsfähig. Er dürfte laut ORF Vorarlberg wohl bis zur Gerichtsverhandlung im Landeskrankenhaus Rankweil bleiben.
Cobra-Einsatz in Hohenems
Neue Erkenntnisse zu versuchtem Mord
Täter litt unter psychischen Problemen
Cobra-Einsatz nach Messer-Attacke

Aufgrund der psychischen Erkrankung des mutmaßlichen Täters geht Polizeisprecher Wolfgang Dür davon aus, dass der 45-Jährige weiterhin nicht vernehmungsfähig sein wird.

Der Sohn des 74-jährigen Opfers soll am vergangenen Sonntag in Hohenems nach einem Streit mit seiner Mutter das Messer gezückt und zugestochen haben. Die Mutter wurde durch die Attacke schwer verletzt. Schon länger soll der Verdächtige an einer psychischen Erkrankung leiden.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Messerstich in Hohenems: Mutmaßlicher Täter nicht vernehmungsfähig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen