Vorarlberger Kinder erklären: Darum gibt es den Fasching

Kindermund tut Wahrheit kund, deshalb fragten wir Mal bei den Kleinsten nach, was sie denken, warum es den Fasching eigentlich gibt.
Gildenball: Gold und Glamour
Hollywood in der Radlerhalle
Cowboys und Indianer in der Schalmeienhöll
„Bestes Faschingskränzle ever“

Für die kleinen Mäschgerle dreht sich natürlich alles um die Süßigkeiten und den Spaß. Aber woher kommt der Fasching denn nun wirklich und warum feiern wir diesen?

Die Zeit der Narren: Fasching, Fastnacht und Karneval

Die Entstehung der Fastnacht ist nicht auf ein bestimmtes Datum festzulegen. Über die Herkunft der Fastnacht streiten sich Wissenschaftler seit etlichen Generationen.

Belegt ist aber, dass die Kirche bereits seit dem 12. Jahrhundert die Fastnacht auf die Zeit vor dem Fasten, also vor Ostern, eingrenzte. Damit sich die Leute vor der Fastenzeit mit Schmalzgebäck und Zucker stärken konnten.

Der Winter wird ausgetrieben

Zum Winteraustreiben gehören übrigens Elemente wie Lärm, Masken, Verkleidung und der personifizierte Winter selbst. Das war ein junger Mann mit Stroh verkleidet, der symbolisch aus dem Dorf getrieben wurde. Der “Sieg” über den “Winter” wurde hinterher gemeinsam gefeiert: mit Musik und Gesang, Essen und Trinken, Tänzen und Späßen.

Mehr News zum Fasching in Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Kinder erklären: Darum gibt es den Fasching
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen