Vorarlberg: Durchschlag im Dornbirner Zanzenbergstollen ist erfolgt

Durch den neuen Zanzenbergstollen soll in Zukunft Hochwasser direkt von aus dem Steinebach in die Dornbirner Ache geleitet werden.
Durch den neuen Zanzenbergstollen soll in Zukunft Hochwasser direkt von aus dem Steinebach in die Dornbirner Ache geleitet werden. ©Lerch
Dornbirn - 470 Meter weit hat sich die Tunnelbohrmaschine durch den Zanzenberg gegraben, 134 Rohre wurden verbaut und 6,4 Millionen Euro für das gesamte Projekt ausgegeben.
Durchschlag im Zanzenbergstollen
NEU
Anschlagfeier am Zanzenberg
134 Rohre für den Zanzenbergstollen
Besucherrekord bei Zanzenbergstollen

Pünktlich und zielgenau hat heute um 11:20 Uhr die Tunnelbohrmaschine nach ihrer 470 Meter langen Reise durch den Zanzenberg beim Steinebach wieder das Tageslicht erreicht. Damit ist die wichtigste Etappe dieses Hochwasser-Schutzprojektes nahezu abgeschlossen.

Einlaufwerk in Arbeit

Die Arbeiten am Einlaufbauwerk im Steinebach, über das zukünftig das Hochwasser aus dem Steinebach direkt in die Dornbirner Ache geleitet werden kann, wurden bereits begonnen. Die Maschine, die ihre Arbeit damit erledigt hat, wird in den kommenden Wochen abgebaut und an einen neuen Einsatzort transportiert.

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann zum Stollen-Durchbruch: “Der Tunnel durch den Zanzenberg ist das Herzstück des Hochwasser-Schutzprojekts. Bis zum Sommer des kommenden Jahres wird die Ableitung vom Austritt des Stollens durch die Vordere-Achmühler-Straße in die Dornbirner Ache gebaut. Gleichzeitig werden der Kreuzungsbereich zwischen Achstraße und Vordere-Achmühler-Straße sowie der Spielplatz neu gestaltet.”

Für den Hochwasserschutz in Dornbirn

Insgesamt investieren der Bund, das Land und die Stadt Dornbirn rund 6,4 Millionen Euro in dieses wichtige Projekt. “Nach dem Bau von Schutzprojekten am Fallbach und Sanierungen im Bereich der Dornbirner Ache ist der Entlastungsstollen ein weiteres wichtiges Projekt zur Verbesserung des Hochwasserschutzes in Dornbirn. Gerade die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass solche Projekte zukünftige Hochwasserereignisse wesentlich entschärfen können,” ergänzt Tiefbaustadtrat Mag. Gebhard Greber.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg: Durchschlag im Dornbirner Zanzenbergstollen ist erfolgt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen