Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Bald wird in Au Kies abgebaut

Nachdem der Kiesabbau an der Kanisfluh vom Tisch ist, will das Kiesunternehmen Gebrüder Rüf den Rohstoff nun unweit des Firmensitzes in Au gewinnen. Ein Abbaubescheid liegt laut ORF Vorarlberg bereits vor.
Neue Kieshalde wird konkreter
Keine Verkehrslösung ohne neuen Kiesabbau
Kiesabbau Altach
Kiesabbau in Paspels wird geprüft

Laut Firmensprecher Martin Dechant ist der Abbaubescheid erst relativ spät zugestellt worden, weshalb die notwendigen Vorbereitungen für den Kiesabbau noch nicht durchgeführt wurden.

Es brauche noch eine Zufahrt zur Abbaustelle, diese mittels mobiler Brücke über die Bregenzerach führen. Noch muss aber für dieser Vorarbeiten die nächste Niedrigwasserperiode abgewartet werden, denn durch die Schneeschmelze führt die Bregenzerach gerade zu viel Wasser, um die Arbeiten vorzunehmen. Im Spätherbst könnte es dann soweit sein.

Bewilligt wurden rund 100.000 Kubikmeter Kies, so könne aber laut Dechant nur der Bedarf für die nächsten sechs Jahre gedeckt werden, danach brauche es eine langfristige Lösung.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Au
  • Vorarlberg: Bald wird in Au Kies abgebaut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen