Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Wintersport

  • Erste Mutprobe in Kitz

    26.08.2011 Das erste Abtasten der "Streif" avancierte am Dienstag beim Abfahrts-Auftakt in Kitzbühel gleich zu einer brutalen Mut-probe. Die Piste präsentierte sich vor allem im oberen Teil extrem eisig und unruhig, dazu kam noch schlechte Sicht.

    Herren-Training abgesagt

    26.08.2011 Konditionstraining und Regeneration - so lautete in Chamonix das Donnerstag-Programm von Hermann Maier und Co, nachdem der zweite Zeitlauf für die Weltcup-Abfahrt wegen schlechter Witterung abgesagt worden war.

    Rest der Welt jagt das ÖSV-Team

    26.08.2011 Mit sechs Siegen in 26 Rennen und 25 Podestplätzen (von 78 möglichen) geht der ÖSV in die kurze weihnachtliche Weltcup-Pause. Bereits zehn Nationen haben sich in die Siegerliste eingetragen.

    Knauß verzichtete auf Alta Badia

    26.08.2011 Hans Knauß, der am 27. November 2004 eine positive Doping-A-Probe abgeliefert hatte, hat am Samstagabend seinen Verzicht auf ein Antreten im Riesentorlauf am Sonntag in Alta Badia bekannt gegeben.

    Sechs Wochen Pause für Obermoser

    26.08.2011 Brigitte Obermoser muss für zumindest sechs Wochen pausieren. Bei der ÖSV-Rennläuferin hat sich der Verdacht auf Riss des vorderen Kreuzbandes bestätigt. Die Salzburgerin verzichtet vorläufig auf eine Operation.

    ÖSV-Damen blasen zum Angriff

    26.08.2011 Nach dem verkorksten Auftakt in den technischen Bewerben blasen die österreichischen Ski-Damen am Freitag (20:30) in der ersten Weltcup-Abfahrt der Saison zum Angriff. Katja Wirth will ihre Trainingsbestzeit bestätigen.

    Maier bleibt der "Herminator"

    26.08.2011 Österreichs Ski-Superstar Hermann Maier will auch weiterhin der „Herminator“ sein. "Natürlich will ich mich nicht von meinem Markenzeichen trennen, ich bleibe selbstverständlich der Herminator."

    Miller und Pärson als Gejagte

    26.08.2011 Er hat die große Kristallkugel noch nie gewonnen, aber der Gejagte ist er trotzdem: Bode Miller stemmt sich im Kampf um den Gesamtweltcup gegen die ÖSV-Übermacht. Anja Pärson peilt in Aspen das Technik-Triple an.