AA

Skandal im "Forsthaus Rampensau": Rausschmiss!

Tschüss mit Ü heißt es für Kerstin und Scott im "Forsthaus Rampensau".
Tschüss mit Ü heißt es für Kerstin und Scott im "Forsthaus Rampensau". ©ATV
Unfreiwilliger Abschied: Kerstin und Scott fliegen, wie am Donnerstagabend bekannt wurde, in der fünften Folge aus der ATV-Reality-Show "Forsthaus Rampensau".
"Oversize"-Maria "zu alt"?
Traumhaft trashig

Jetzt ist sie zu weit gegangen: "Forsthaus Rampensau"-Kandidatin Kerstin fiel auf der Alm von Anfang an durch ein großes, teilweise loses Mundwerk ("Wir sind sexuell noch sehr aktiv") und leicht liederliches Verhalten (Sex im Gemeinschaftszimmer, fast immer nackt im Bett) auf - doch nun fällt der Dreifach-Mutter ihre Art auf den Kopf.

Für diese beiden ist "Ende Gelände": Kerstin und Scott. (Foto: ATV)

Wie diverse Medien berichten, fliegen Kerstin und Partner Scott in der fünften "Forsthaus"-Folge (Ausstrahlung am 3. November) aus der Sendung - und zwar nicht per normalem Rauswähl-Verfahren, sondern per Entscheid der Fernseh-Bosse. Das Paar wird rausgeschmissen! Der Grund: Eine antisemitische Äußerung von Kerstin. "Es gibt Themen, über die man nicht scherzt, dafür ist im 'Forsthaus Rampensau kein Platz'", erklärte ATV in einem Statement.

Mitkandidaten entsetzt

Auch die anderen Kandidaten waren geschockt und entsetzt über Kerstins noch unbekannte Äußerung. Sie selbst postete mittlerweile ein Video, in dem sie sich entschuldigt - das dürfte der aktuell Schwangeren allerdings auch nichts mehr nutzen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • TV und Film
  • Skandal im "Forsthaus Rampensau": Rausschmiss!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen