AA

Traumhaft trashig: So war die erste "Rampensau"-Folge

Achtzehn "Promis" rittern um 20.000 Euro.
Achtzehn "Promis" rittern um 20.000 Euro. ©ATV
Am Donnerstag startete Österreichs erste Promi-Reality-Show. Die erste Folge von "Forsthaus Rampensau" machte direkt klar: Hier gibt es Trash vom Allerfeinsten!
Forsthaus Rampensau - Folge 1
NEU
Jetzt geht der Wahnsinn los
Maria Maksimovic bei "Forsthaus Rampensau"

"Hier schlafen der Scott und ich, weil wir sind sexuell noch sehr aktiv, macht's euch was aus?" Diesen Satz hörten die Zuseher der "Forsthaus Rampensau"-Premiere auf ATV gefühlte hundert Mal. "Forsthaus"-Teilnehmerin Kerstin ("bekannt" aus "Teenager werden Mütter") ließ es sich nicht nehmen, absolut jedem ihre Intimsphäre auf die Nase zu binden - jedoch mit mangelndem Erfolg.

Die Dreifach-Mutter wollte wohl cool, aufgeschlossen und wild rüberkommen, es gelang ihr aber nur, nervig, peinlich und verkrampft zu wirken. Dafür packte sie eine halbe Stunde später die richtig großen Geschosse aus: Gerichtsprozesse, Abtreibungen, schwere Körperverletzung - frei von der Leber weg im Hausgang erzählt. Na, danke.

Aber: Kerstins wenig schüchternes Verhalten stellte zumindest klar, was die Zuschauer im Forsthaus erwarten dürfen, nämlich gnadenlosen Trash vom Allerfeinsten. Herrlich! Gut, dass der Rest der Truppe in die selbe Kerbe schlug. Reality-Queen Tara Tabitha zeigte ihre übliche Charaktermischung aus superzickig und lässig-sympathisch, "Tinder-King" Luis und Kumpel Lev kamen zwar in Hipster-Outfits, überzeugten dafür aber mit einer sehenswerten Kuh-Imitation.

Nina "Bambi" Bruckner und Ehemann Senad hatten vor allem Probleme mit der Handhabung der zur Verfügung stehenden Rauchwaren ("Wutzeln tua i ma ned an!"), Nacktmodel Wendy Night fand mit unauffälligen Fragen den Beziehungsstatus der männlichen Kandidaten raus ("Seid's ihr zam?")

Reality-Profi: Tara Tabitha mit Freundin Cat.

Viel Sendezeit gab es für die Ländle-Kandidaten Maria und Manoel. Insbesondere der - arg inszeniert wirkende, aber funktionierende - "Nutella-Skandal" bescherte dem Paar Aufmerksamkeit. Maria (stets im brustbetonten Outfit) gönnte sich ein paar Krümel Toast mit Nutella - für Mano ein No-Go. Wie verwunderlich, dass die Kameras diesen Moment einfingen und im Kandidaten-Interview zeigten. Immerhin sorgte das Duo damit auch für Diskussionsstoff unter den Konkurrenten - ein besonders schockiertes Gesicht machte Tara ("Du kannst doch essen, was du willst!")

Sorgten für den "Nutella-Skandal": Mano und Maria.

Die "Causa Nutella" war übrigens nicht das Einzige, was Tara am Ländle-Paar schockte: Noch viel irritierender wara für die "Dschungelcamp"-Teilnehmerin die Tatsache, dass Maria und Mano abstinent leben. Für die Prosecco-Prinzessin unvorstellbar!

Wer fliegt zuerst?

Ein gelungener Start also für "Forsthaus Rampensau" - man darf gespannt sein, was kommenden Donnerstag in der ersten Prüfung passiert - und welches Paar als erstes fliegt.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Traumhaft trashig: So war die erste "Rampensau"-Folge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen