Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Seequartier: Gestaltungsbeirat prüft Ende Jänner neuen Bahnhof

Beim Bahnhof Bregenz geht etwas vorwärts.
Beim Bahnhof Bregenz geht etwas vorwärts. ©VOL.AT/Hartinger/Sonnberger
Bis Weihnachten sollte die Finanzierung stehen für den neuen Bregenzer Bahnhof. Nun sieht es tatsächlich danach aus, als ob Fortschritte absehbar sind.
Finanzierung könnte bis Weihnachten stehen
Kein Bautermin für Seequartier

Seit Jahren ziehen sich die aufwändigen Planungen für das Seequartier, den neuen Bregenzer Bahnhof und Busbahnhof hin. Vor allem die Verkehrsplanung und die Frage der Finanzierung zwischen ÖBB, Land und Stadt stellen sich als zeitintensiv dar. Die öffentliche Hand forderte die Aufwertung des Bahnhofes zu einem Vollbahnhof ein sowie eine Neuplanung des Vorplatzes, auch hin zu einer fahrradfreundlicheren Gestaltung. Gleichzeitig mussten die ÖBB von der Unterführung statt wie bisher einer Überführung überzeugt werden.

Rhomberg hoffte auf Vertragsunterzeichnung mit Jahreswechsel

Im September erklärte Hubert Rhomberg, einer der Hauptbeteiligten am Seequartier, dass er solch komplexe Planungen noch nie miterlebte. Damals hoffte man, dass die Finanzierungsfrage bis zum Ende des Jahres geregelt sein würden. Dadurch wäre ein Baubeginn für die gewünschte Unterführung und den neuen Bahnhof mit 2019 denkbar.

Stand September 2018

Verträge bald in trockene Tücher

Nun sieht es tatsächlich danach aus, als ob dieses Jahr Bewegung in das Projekt kommt. “Es war ein langer Weg, kommt aber zu einem guten Ende”, bestätigt Linhart. So sollen die Pläne für den überarbeiteten Bahnhof noch Ende Jänner dem Gestaltungsbeirat vorgelegt werden. Und auch die Finanzierung könne man bald in trockene Tücher legen, erklärt Linhart auf VOL.AT-Anfrage. Er betont hier vor allem die komplexen, aber exzellenten Verhandlungsgespräche mit den ÖBB.

Gestaltungsbeirat berät über neuen Bahnhof

Einen genauen Zeitplan könne man aber noch nicht präsentieren. Dies hänge jetzt unter anderem von der Entscheidung des Gestaltungsbeirates ab. Das Seequartier ist ein gemeinsames Projekt von Rhomberg Bau und der i+R Gruppe: www.seequartier.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Seequartier: Gestaltungsbeirat prüft Ende Jänner neuen Bahnhof
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen