AA

Poly-Lehrer wendet sich per Video an seine Schüler

In einem Video hat sich der Lehrer der Polytechnischen Schule an seine Schüler gewandt.
In einem Video hat sich der Lehrer der Polytechnischen Schule an seine Schüler gewandt. ©Screenshot/Google Street View; Screenshot YouTube
Jener Lehrer an der polytechnischen Schule in Dornbirn, der mit seiner Weigerung eine FFP2-Maske zu tragen und Coronatests machen zu lassen, für Aufregung sorgte, hat sich in einem Video an seine Schüler gewandt.
Poly-Lehrer droht Entlassung
Lehrer verweigert Maske und Tests

Noch gebe es Gespräche mit der Bildungsdirektion, entlassen sei er noch nicht, meint der Lehrer im Video. Allerdings werde er zumindest für längere Zeit nicht mehr unterrichten dürfen.

Sein Arbeitsverhältnis wolle er mit der Bildungsdirektion klären. Aus rechtlichen Gründen sei dies aber nur mit einem Rechtsanwalt und in der Folge wohl über eine Gerichtsverhandlung möglich, meint der Poly-Lehrer

Klage am Verfassungsgerichtshof

Bereits vor einigen Monaten habe er eine Klage bezüglich der Maskenpflicht an Schulen beim Verfassungsgerichtshof eingebracht, ein Urteil dazu sei in den nächsten Wochen zu erwarten,

Seine Schüler bittet er um Verständnis für seine Entscheidung und Geduld: "Seid mir bitte mit meiner Entscheidung nicht böse. Seid niemandem böse." In einer Demokratie zu leben sei kompliziert und manche Dinge würden länger dauern als man möchte. Weit über 1.000 positive Rückmeldungen in den vergangenen Tagen per SMS, Whatsapp, Telefon oder Email würden ihm aber Kraft geben, so der Lehrer.

Er glaube weiter daran, dass eine gute Lösung gefunden werden kann.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Poly-Lehrer wendet sich per Video an seine Schüler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen