AA

LR Gantner: Lockerung dank hoher Testbereitschaft

Seit dem Start der zusätzlichen Testinfrastruktur vergangenen Mittwoch konnten in der Region Leiblachtal rund 24.300 Testungen durchgeführt werden.
Seit dem Start der zusätzlichen Testinfrastruktur vergangenen Mittwoch konnten in der Region Leiblachtal rund 24.300 Testungen durchgeführt werden. ©VOL.AT/Steurer, Mayer
Allein am heutigen Mittwoch wurden bis 17 Uhr 1.673 Testabnahmen durchgeführt. Die Landes-Teststation im Hörbranzer Leiblachtalsaal ist noch bis Karsamstag, 22 Uhr, geöffnet.
Leiblachtal: Testpflicht wird nicht verlängert
55 Fälle der britischen Mutation im Leiblachtal
Unmut über Kontrollen im Leiblachtal

Die hohe Testbereitschaft der Bevölkerung im Leiblachtal ist für Sicherheitslandesrat Christian Gantner maßgebend dafür mitverantwortlich, dass die bis heute, Mittwoch, 24 Uhr, geltende Ausreisetestverpflichtung nicht verlängert werden musste. Erfreulicherweise hätten die Bürger die nach den gehäuften Coronafällen deutlich aufgestockten Testmöglichkeiten intensiv genützt. Allein am Mittwoch (31. März) wurden bis 17 Uhr 1.673 Testabnahmen gezählt, informiert Gantner. Ein einziges Testergebnis lieferte einen positiven Befund. Es erfolgt auch in diesem Fall eine standardmäßige Nachprüfung mittels PCR-Test.

Insgesamt haben rund 2.500 Personen heute, Mittwoch, bis 22 Uhr eine Testabnahme gebucht.

Positive Testbilanz

Seit dem Start der zusätzlichen Testinfrastruktur vergangenen Mittwoch konnten in der Region Leiblachtal rund 24.300 Testungen durchgeführt werden, verweist der Sicherheitslandesrat auf "eine eindrückliche und äußerst positive Testbilanz". Bis heute Abend, 22 Uhr, dürfte die Marke von 25.000 durchgeführten Tests geknackt werden, verdeutlicht Gantner die hohe Testintensität. Ein positives Ergebnis haben bisher 18 Tests geliefert.

Landes-Teststation bis Karsamstag geöffnet

Auch wenn die verpflichtenden Ausreisetests ab Mitternacht wegfallen, hofft Gantner auf eine anhaltend hohe Testbereitschaft in der Bevölkerung. Dazu halten die Gemeinden Hörbranz, Lochau, Eichenberg, Hohenweiler und Möggers ihre Teststationen weiter geöffnet. Die im Hörbranzer Leiblachtalsaal als zusätzliche Testinfrastruktur betriebene Landes-Teststation kann noch bis Karsamstag (3. April), 22 Uhr, genützt werden. Um die derzeit stabile Infektionslage nicht zu gefährden, sei es wichtig, von den gut ausgebauten Testangeboten auch weiterhin regen Gebrauch zu machen, appelliert Gantner. Er bedankt sich bei der Bevölkerung und den Bürgermeistern des Leiblachtales für die Kooperation und bei den Mitarbeitenden des Roten Kreuzes für das große Engagement.

Infektionen weiter rückläufig

Aktuell meldet das Infektionsteam für die Region Leiblachtal insgesamt 92 bestätigte Corona-Infektionen, das sind um acht weniger als noch am Vortag. Von den positiv Getesteten sind 26 unter 18 Jahre alt. In 45 Fällen ist die "britische" Mutation des Coronavirus bestätigt.

Testanmeldungen sind weiterhin buchbar. Alternativ steht die kostenfreie Hotline-Nummer 0800/201-360 für eine Anmeldung bereit.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • LR Gantner: Lockerung dank hoher Testbereitschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen