AA

Landesrat Gantner über neue Testmöglichkeiten

LR Gantner bei "Vorarlberg Live"
LR Gantner bei "Vorarlberg Live" ©VOL.AT
Landesrat Christian Gantner hat am Montag bei "Vorarlberg Live" unter anderem über die teils neuen Testmöglichkeiten in Vorarlberg gesprochen.
Anleitung: Meldung einer Selbsttestung
"Vorarlberg Live" am Montag
Die Testvarianten im Überblick

Landesrat Christian Gantner richtete zu Beginn ein Appell an die Vorarlberger: "Nur wenn die Regeln eingehalten werden – regelmäßiges Testen, 2-Meter-Abstand, Masken-Tragepflicht, etc. – wird uns auch eine langfristige Öffnung gelingen", so Gantner.

130 Testmöglichkeiten im Land

Der zuständige Landesrat Christian Gantner berichtete von 130 kostenlosen Testmöglichkeiten in allen 96 Gemeinden. "Mit den Apotheken, die ebenfalls Gratis-Tests anbieten, können wir in dieser Woche ein Test-Kontingent von 145.000 Gratis-Testungen anbieten", sagte Gantner. Verantwortungsvolle Öffnungsschritte seien nur möglich, wenn die Testkapazitäten der Nachfrage entsprächen.

Etwa 130.000 Tests können in den acht Landes-, 68 Gemeinde-, sechs Bundesheer-, und den 15 Testbus-Stationen abgewickelt werden, weitere 15.000 Tests in den 34 teilnehmenden Apotheken. In Vorarlberg haben die Gastronomiebetriebe seit Montag wieder geöffnet. Voraussetzung für einen Wirtshausbesuch ist allerdings ein negativer Antigentest, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Neue Variante der "Selbsttestung"

Neu ist außerdem die Möglichkeit, sich selbst zu testen. Diese sogenannten "Wohnzimmertets" sind in den Bereichen Kultur, Sport und außerschulische Jugendarbeit - für Jugendliche unter 18 Jahren - gültig. Dieser Test kann unbeaufsichtigt zuhause durchgeführt werden und ist daher nur 24 Stunden gültig (Wichtig: Dieser Test gilt nicht für die Gastronomie!)

Hierfür muss man sich auf der Seite des Landes anmelden, um dann einen einmaligen QR-Code zu erhalten. Dieser wird auf dem Test aufgeklebt. Nachdem der Test gemacht wurde, werden zwei Fotos des Tests hochgeladen und manuell geprüft. "Dies erfolgt über eine digitale Prüfung mit vier Sicherheitsschranken. Das System erkennt, ob der QR-Code schon einmal hochgeladen wurde, falls ja wird das Bild nicht akzeptiert. Zusätzlich werden die Bilder manuell freigeschalten und einer Sichtkontrolle unterzogen. Wenn alles der Richtigkeit entspricht, wird im Hintergrund eine SMS generiert, die dann auch ausgedruckt werden kann", erklärt der Landesrat.

>>Zur Selbsttest-Registrierung<<

Die vier Sicherheitsschranken:

  • QR-Code
  • Sicherheitsnummer angeben und auf Test auftragen
  • Bild des Tests hochladen
  • Test wird nach Verwendung entwertet und unkenntlich gemacht

Selbsttest unter Beaufsichtigung

Eine weitere neue Möglichkeit ist die Variante des Selbsttests unter Beaufsichtigung. Hierfür wurden sechs zusätzliche Teststationen, die das Österreichische Bundesheer in Kooperation mit dem Land Vorarlberg betreibt, ausgebaut. Die sechs neuen Bundesheer-Teststationen befinden sich in Bregenz, Lauterach, Hohenems, Götzis, Frastanz und Ludesch. Diese haben jeweils von Montag bis Freitag von 6 bis 14 Uhr und am Samstag von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

Auch hier ist eine ganz normale Anmeldung für einen Termin erforderlich. Mit Termin und einem QR-Code gelangt man zum Abnahmeplatz. Dort liegen die Utensilien für den Selbsttest bereit - dieser kann dann unter Beaufsichtigung durchgeführt werden. Das Ergebnis erhält man dann wie gewohnt.

Nachlieferung mit 200.000 Selbsttests

Die Selbsttests, die man in der Apotheke bekommt, waren in den vergangenen Wochen schnell vergriffen. Laut Landesrat Gantner gab es Probleme bei der Nachlieferung. "Wir haben vergangene Woche eine Millionen Selbsttests bestellt. Seit Donnerstag sind die Selbsttests auch in allen Gemeindämtern erhältlich. Jede Person bekommt zwei Tests pro Woche. Dort gibt es nach wie vor genug Tests, außerdem wird es noch diese Woche eine Nachlieferung von 200.000 Stück geben", erklärt Christian Gantner.

Die Testmöglichkeiten im Überblick:

Gastronomie:

  • Antigentest (48 Stunden gültig)
  • Selbsttest bei zertifizierter Stelle (48 Stunden gültig)
  • PCR-Test (72 Stunden gültig)
  • Wenn jemand bereits an Corona erkrankt war (für 6 Monate von Testpflicht befreit wenn Bestätigung von Arzt oder Absonderungsbescheid)
  • Antikörpertest (3 Monate Zutritt)

Kultur und Jugend-Sport (zusätzlich zu den normalen Testmöglichkeiten):

  • Selbsttest Zuhause: (gilt 24 Stunden) für Veranstaltungen, wie Theater, Kultur und Kino - auch für Erwachsene. Dieser Test gilt auch für Jugendliche im Bereich Indoor-Sport und außerschulische Jugendarbeit (zum Beispiel Jugendorchester).

Achtung: Der Test am Vormittag in der Schule ist kein registrierter Selbsttest und gilt deshalb nicht als Eintritt am Nachmittag!

Infos zu den Testungen:

Alle aktuellen Informationen zu den Testungen sind unter  www.vorarlberg.at/vorarlbergtestet abrufbar. Wer das freiwillige und kostenlose Testangebot nutzen will, kann sich unter dieser Website anmelden. Alternativ ist weiterhin auch über die kostenfreie Hotline-Nummer 0800/201 360 eine Anmeldung möglich.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Landesrat Gantner über neue Testmöglichkeiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen