Kinderarzt-Mangel in Feldkirch: Übergangslösung gefunden

Kinderarzt-Mangel in Feldkirch: Übergangslösung gefunden.
Kinderarzt-Mangel in Feldkirch: Übergangslösung gefunden. ©APA/Themenbild
Kinderärztin Häle beendet ihre Tätigkeit als Kassenärztin Ende Dezember, das neue Kinderärztezentrum in Feldkirch erfolgt erst im Frühjahr 2022: Nun wurde ein Vertretungsverbund eingerichtet.
Kinderärztezentrum für Feldkirch
Juni 2021: Ärztin Häle schlägt Alarm

In Feldkirch war Kinderärztin Nicole Häle schon seit geraumer Zeit allein auf weiter Flur, mit 31. Dezember beendet auch sie ihre Tätigkeit als Kassenärztin. Damit sind ab 1. Jänner 2022 bis zum Start der Gemeinschaftspraxis Dr. Hönlinger-Walter/Dr. Dietz im Frühjahr 2022 beide pädiatrischen Kassenvertragsarztstellen in der Stadt Feldkirch unbesetzt.

LKH Feldkirch als wichtige Anlaufstelle

Um diese Situation zu überbrücken, die sich speziell auch für den nächstgelegenen Kassenvertragsfacharzt für Kinder- und Jugendheilkunde, Dr. Gantner in Rankweil, schwierig darstellen würde, hat die Fachgruppe der Kinder- und Jugendfachärzte einen Vertretungsverbund durch Kinderfachärzte in anderen Bezirken für Akutfälle und (erste) Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen eingerichtet. Eine weitere wichtige Anlaufstelle für alle Akutpatienten in dieser Zeit ist die pädiatrische Ambulanz am LKH Feldkirch. Auch wurden kammerseits die in der Region angesiedelten Hausärzt:innen und Fachärzt:innen gebeten, im Rahmen ihrer Möglichkeiten Kinder und Jugendliche mit zu betreuen.

Um Geduld wird gebeten

"Wir hoffen, dass wir mit dieser Übergangslösung die Versorgung der Kinder und Jugendlichen in der Region bestmöglich sicherstellen können", erklärt Burkhard Walla, Kurienobmann der niedergelassenen Ärzte. Dennoch werden alle Eltern um Geduld gebeten, wenn es zu längeren Wartezeiten kommt. "Wir werden versuchen, im Rahmen unserer Möglichkeiten die Patient:innen weiterhin sehr gut zu versorgen. Dennoch wird das 1. Quartal 2022 speziell für die Fachärzte und Fachärztinnen im Bereich der Kinder- und Jugendheilkunde im Bezirk Feldkirch sehr fordernd, sodass wir die Eltern ersuchen, wenn möglich in andere Bezirke auszuweichen", ergänzt Bernhard Jochum, Fachgruppenobmann für Kinder- und Jugendheilkunde.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Kinderarzt-Mangel in Feldkirch: Übergangslösung gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen