AA

Häusle: Suche nach weiteren illegalen Deponien läuft auf Hochtouren

Lustenau - Seit zwei Wochen sucht man das gesamte Firmenareal von Häusle nach weiteren illegalen Deponien ab. Alle 20 mal 20 Metern wird eine Probegrabung unternommen, bislang ohne Überraschungen.
Probebohrungen bei Häusle
Hinweise aus Bevölkerung
Erste Konsequenzen für Häusle
Auch Problemstoff illegal vergraben

Das gesamte Firmenareal wurde in 20 mal 20 Meter große Raster aufgeteilt, insgesamt über 500. In jedem Raster werden bis zu einer Tiefe von vier Metern Bodenproben entnommen. In den vergangenen acht Arbeitstagen wurden bereits 110 Grabungen durchgeführt. Während im freien Gelände mit Baggern Schurfe angelegt werden, muss in asphaltierten Bereichen auf Bohrungen gesetzt werden.

Ergebnisse werden im Sommer vorliegen

Für die Probegrabungen sind noch weitere fünf Wochen angesetzt. Die Untersuchungsergebnisse werden wohl erst im Hochsommer vollständig vorliegen. Verantwortlich für die 300.000 Euro teure Kontrollaktion ist das Ingenieurbüro wpa in Dornbirn, gearbeitet wird mit externen Mitarbeitern.

Illegale Deponien verhältnismäßig klein

Aufgrund der illegalen Deponien hat der Ruf von Häusle in der Bevölkerung stark gelitten. 5.000 Tonnen, überwiegend Siebreste der Biovergärungsanlage aus Biomüll und Kunststoff, wurden bisher in illegalen Deponien gefunden. Zum Vergleich: Täglich werden auf dem Häusleareal 1.000 Tonnen Abfälle aus Vorarlberg und Ravensburg verarbeitet. Allein auf der legalen Deponie, die bis 2008 betrieben wurde, liegen gut eine Million Tonnen.

Häusle erwartet Millioneninvestitionen

Mit den illegalen Handlungen der Vergangenheit will Häusle-Geschäftsführer abschließen – was dem Vorarlberger Abfallverwerter einiges kosten würde. Die Suchgrabungen werden mindestens 300.000 Euro kosten. Für Modernisierungen sind bereits drei Millionen Euro freigegeben, die Entfernung der illegalen Deponien wird wohl zusätzliche vier Millionen Euro kosten. Habermann blickt bereits wieder in die Zukunft – und will Häusle bis in einigen Jahren wieder zu einem Vorreiterbetrieb der Branche machen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Häusle: Suche nach weiteren illegalen Deponien läuft auf Hochtouren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen