AA

"Fridays For Future" demonstrieren wieder

Die "Fridays For Future" laden zum siebenten globalen Klima-Protest.
Die "Fridays For Future" laden zum siebenten globalen Klima-Protest. ©AFP
7. globaler Klimastreik: Die Klimaschutzbewegung ist zurück auf den Straßen - Gründe dafür gebe es genug.
Klimastreik in Bregenz
Klimaschutz in Pandemiezeiten
Vorarlberger Schüler demonstrieren gegen Klimawandel

Der siebente globale Klimastreik der Umweltbewegung Fridays For Future geht am heutigen Freitag unter dem Motto "Keine leere Versprechen mehr" von 12 bis 14 Uhr über die Bühne - natürlich unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie. Laut ÖAMTC ist bereits ab 11 Uhr mit einer Ringsperre von der Urania bis zum Ringturm wegen der dort geplanten Bildung einer Menschenkette zu rechnen. Umwelt-NGOs, AK und ÖGB supporten den Streik.

Laut der Umweltbewegung werden Ordner bei der auf drei Kilometer geplanten Menschenkette für corona-konforme Abstände und das Tragen von FFP2-Masken sorgen - es gilt "Mund-Nasen-Klimaschutz". Die Organisatoren kündigten an, vor dem Streik einen Corona-Test machen. Vom Schottentor angefangen, bis über den Karlsplatz und zum Stubentor gibt es Reden und Live-Musik. Weitere Treffpunkte sind die U-Bahn-Stationen beim Volkstheater und Stadtpark.

Pandemie erschwert Protest

Obwohl die Corona-Pandemie politischen Protest erschwert, sollen österreichweit weitere Aktionen für Klimagerechtigkeit stattfinden. Weltweit wollen die Organisatoren in mehr als 50 Ländern gegen die Förderung fossiler Brennstoffe und eine aus ihrer Sicht verfehlte Klimapolitik protestieren.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • "Fridays For Future" demonstrieren wieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen