AA

Coronavirus: Zwölf Verdachtsfälle am Bodensee

Coronavirus: Verdachtsfälle am Bodensee.
Coronavirus: Verdachtsfälle am Bodensee. ©APA / Steurer (Symbolbild)
Wie das Landratsamt Bodenseekreis meldet, gebe es derzeit zwölf begründete Verdachtsfälle in der Region.
Zwei neue bestätigte Coronavirus-Fälle in Österreich
Coronavirus-Proben neben totem Kalb gelagert
16 Erkrankte in Österreich - ein schwerer Fall

Montagnachmittag meldete das Landratsamt zwölf neue begründete Verdachtsfälle: "Es sind in der Regel Menschen, die aus einem Risikogebiet gekommen sind und Symptome zeigen", wird der Pressesprecher des Bodenseekreises Robert Schwarz in der "Schwäbischen" zitiert.

Das Vorgehen

Wie in Vorarlberg werden in diesen Fällen Proben genommen, die derzeit im Labor untersucht werden. Die betroffenen Personen bleiben nun erst einmal Zuhause. Parallel ist nun das Gesundheitsamt aktiv: Es durchleuchtet das Umfeld der Personen, um mögliche Kontaktpersonen auszumachen, damit bei einem positiven Befund schnell reagiert werden kann.

150 Infizierte in Deutschland

In Deutschland gibt es laut aktueller Zahlen des Robert-Koch-Instituts derzeit 150 Infizierte, von denen 16 als geheilt gelten. Zwei Fälle seien kritisch.

>>Alle News zum Coronavirus lesen Sie hier<<

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Coronavirus: Zwölf Verdachtsfälle am Bodensee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen