AA

Erster Coronavirus-Fall im Allgäu

Das Coronavirus ist im Allgäu aufgetreten
Das Coronavirus ist im Allgäu aufgetreten ©Liss
Das Coronavirus hat das Allgäu erreicht. Ein Mitarbeiter von DMG Mori ist positiv auf das Virus getestet worden. Der Standort Pfronten wird nun für Montag und Dienstag komplett geschlossen.
Coronavirus im Allgäu
NEU
Bisher 14 Coronavirus-Fälle in Österreich
Liveticker zum Coronavirus - Alle News vom heutigen Tag

Wie das Unternehmen DMG Mori mitteilt, habe sich ein Mitarbeiter vom Standort Pfronten mit dem Virus infiziert. Nach einer ärztlichen Untersuchung sei er positiv auf das Virus getestet worden.

Unmittelbar nach dessen Kenntnis entschied sich das Unternehmen für die komplette Schließung des Standortes Pfronten am Montag und Dienstag, 2. und 3. März. Die Standortschließung beziehe sich auf alle DMG Mori-Konzerngesellschaften in Pfronten und alle dortigen Beschäftigten, heißt es in der Mitteilung.

Benjamin Liss

In Deutschland ist DMG Mori einer der größten Hersteller von spanenden Werkzeugmaschinen. Weltweit ist das Unternehmen ein führender Hersteller von von CNC-gesteuerten Dreh- und Fräsmaschinen. In Pfronten sind rund 1.500 Beschäftigte von der Standortschließung betroffen.

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus im Special

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Erster Coronavirus-Fall im Allgäu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen