Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Coronavirus: Italien schließt alle Geschäfte und Lokale

Italien schließt alle Geschäfte und Lokale
Italien schließt alle Geschäfte und Lokale ©AP
Der italienische Premier Giuseppe Conte hat am Mittwoch die Schließung aller Geschäfte, Restaurant, Kantinen und anderer Lokale in ganz Italien angekündigt.
Touristen aus Italien werden in Kürze nach Österreich geholt
Grenzkontrollen zu Italien in Tirol gestartet
Italien macht wegen Corona bis zu 25 Mrd. Euro locker
Höhepunkt der Coronavirus-Epidemie in Italien steht aus

Ausnahmen sind Supermärkte und Apotheken. Offen bleiben Banken, Postfilialen, Unternehmen und das öffentliche Transportsystem, kündigte Conte bei einer Ansprache via Facebook an.

Unternehmen sollen wenn möglich Home-Office fördern. Mitarbeiter sollen verstärkt auf Urlaub gestellt werden. Conte ernannte den Manager Domenico Arcuri zum Sonderkommissar, der sich um die Koordinierung des Gesundheitswesens kümmern soll.

"Niemand darf denken, dass wir schon in den nächsten Tagen die Auswirkungen der strengen Maßnahmen sehen werden, die wir erst vor einigen Tagen ergriffen haben. Wenn die Zahl der Infektionen nicht sofort zurückgeht, bedeutet dies aber nicht, dass sie nicht greifen", mahnte Conte. Er dankte der italienischen Bevölkerung für die Kooperation im Kampf gegen die Epidemie. "Jetzt müssen wir aber einen weiteren Schritt zur Eingrenzung der Infektion unternehmen. Gesundheit hat höchste Priorität", sagte der Premier.

Liveblog zum Coronavirus

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus im Special

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Coronavirus: Italien schließt alle Geschäfte und Lokale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen