AA

Corona-Tendenz in Vorarlberg stark steigend

©VN
Innerhalb von 24 Stunden sind vier weitere Coronafälle in Vorarlberg diagnostiziert worden. Fünf waren es am Tag davor. Bald werden insgesamt mehr als 1.000 Vorarlberger positiv auf Corona getestet worden sein.
Vier neue Fälle in Vorarlberg
1. Coronacluster in Vorarlberg
Meiste aktiv Erkrankte in Brand
Wallner befürchtet "unruhigen Herbst"

Update 17:50 Uhr Sechs Neuinfektionen seit dem Vortag – Seit dem Vortag sind in Vorarlberg sechs Neuinfektionen in Dornbirn (zwei), Fußach, Feldkirch, Bregenz und Satteins zu verzeichnen.

Bei einer der Neuinfektionen handelt es sich laut der Landessanitätsdirektion um eine 24-Stunden-Betreuerin, deren Infektion bei einem Routinetest festgestellt wurde. Zwei weitere Personen waren bereits als Kontaktperson abgesondert, eine Person hatte Kontakt zu einer erkrankten Person aus der Steiermark, eine Person ist eine Urlaubsrückkehrerin aus Kärnten. Eine Infektion wurde bei einer Sicherheitstestung vor einem Reha-Aufenthalt festgestellt.

Somit verzeichnet Vorarlberg mit dem heutigen Tag 37 aktiv positiv getestete Personen.

Die Corona-Positiven in Vorarlberg der letzten Tage:

Die Coronazahlen in Vorarlberg steigen und steigen. Inzwischen sind 36 Personen aktiv positiv. Allein in den letzten 10 Tagen sind gleich 30 Neuinfektionen dazu gekommen.

Mit Mittwochmittag (12 Uhr) wurden vier neue Fälle im Land registriert. Bereits von Montag auf Dienstag wurden sechs neue Infektionen festgestellt.

  • 29. Juli: 36
  • 28. Juli: 32
  • 27. Juli: 26
  • 26. Juli: 26
  • 25. Juli: 26
  • 24. Juli: 16
  • 23. Juli: 13
  • 22. Juli: 6
  • 21. Juli: 6
  • 20. Juli: 5

Den Höchststand verzeichnet Vorarlberg am 30. März 2020 mit 574 aktiv Positiven. Davon sind wir derzeit im Ländle freilich noch weit weg. Die Tendenz ist momentan aber wieder klar steigend.

Aufteilung nach Bundesländern am Mittwoch:

  • Burgenland: 3
  • Kärnten: 0
  • Niederösterreich: 11
  • Oberösterreich: 31
  • Salzburg: 2
  • Steiermark: 13
  • Tirol: 27
  • Vorarlberg: 4
  • Wien: 81

(Quelle: APA)

Neuinfektionen in Fußach, Ludesch, Dornbirn und Feldkirch

In Vorarlberg sind laut aktuellen Informationen des Landes also innerhalb von 24 Stunden vier weitere Coronafälle diagnostiziert worden. Mit Fußach und Ludesch gibt es jetzt zwei weitere Gemeinden, in denen es wieder Infizierte gibt. In Dornbirn ist die Zahl der Corona-Positiven von 2 auf 3 angewachsen. Ebenfalls einen zusätzlichen Coronafall gibt es in Feldkirch (plus 1 auf 2).

Seit heute sind damit nunmehr in 14 Vorarlberger Gemeinden Coronafälle gemeldet.

Die meisten Fälle (9) gibt es in Brand. Weitere 7 Coronainfizierte sind in Frastanz zuhause (Cluster mit Leasingarbeitern).

"Ich gehe davon aus, dass es ein unruhiger Herbst werden wird", sagte Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) am Dienstag nach der Regierungssitzung. Die zwei in Vorarlberg aufgetretenen Cluster seien eine "Warnung".

Bald mehr als 1.000 Vorarlberger positiv getestet

957 Menschen sind im Ländle inzwischen positiv getestet worden
(bei 42.285 Testungen). Damit wird die Marke von 1.000 Personen schon bald fallen.

Bis zu 1.000 CoV-Tests pro Tag

Hingegen kann die Zahl der Verstorbenen mit 19 seit Wochen stabil gehalten werden.

Ampelsystem: Probebetrieb startet im August

Der Probebetrieb für das schon länger erwartete Ampelsystem zur Eindämmung des Coronavirus soll Mitte August starten, der Regelbetrieb im September. Das gab Gesundheitsminister Rudolf Anschober am Mittwoch nach dem Ministerrat bekannt.

Alle Infos zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Corona-Tendenz in Vorarlberg stark steigend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen