AA

Braucht Vorarlberg eine Universität?

Uni für Vorarlberg?
Uni für Vorarlberg? ©APA
Umfrage von VOL.AT unter den zur Landtagswahl antretenden Parteien: Eine private Medizin-Uni war ja bereits im Gespräch - doch auch um dieses Projekt wurde es ruhig. Gegenwärtig müssen alle Vorarlberger Uni-Studenten ihr Wohl in der Fremde suchen. Braucht Vorarlberg eine eigene Universität?
Tempo 100 auf A14?
Abtreibungen in Spitälern?
Direktdemokratie stärken?
Mehr Videoüberwachung?
Landtag verkleinern?
Mehr Asylwerber aufnehmen?
Cannabis legalisieren?
Ist Wohnen leistbar?

Kommentar Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP): Mit der FH Vorarlberg verfügt das Land über eine ausgezeichnete Einrichtung im tertiären Bereich, die laufend dem Bedarf entsprechend weiter entwickelt wird. Außerdem gibt es enge Kooperationen mit umliegenden Einrichtungen, wie der Universität Innsbruck, der Fachhochschule Liechtenstein oder etwa der NTB Buchs. Auch über die Internationale Bodenseehochschule sind wir bestens vernetzt.

Wallner

Kommentar Dieter Egger (FPÖ): Eine eigene Universität wäre zwar wünschenswert, ist aber eine Frage der Finanzierbarkeit. Wichtiger erscheint uns die Stärkung der Fachhochschule in enger wissenschaftlicher Kooperation mit anderen Universitäten. Es bedarf auch einer grundlegenden Reform des Bildungssystems und der Weiterentwicklung der betrieblichen Lehre.

Egger

Kommentar Johannes Rauch (die Grünen): Leider wurde in den 1960er Jahren eine Uni in Vorarlberg verhindert. Darunter leiden wir noch heute, auch als Wirtschaftsstandort. Eine eigene Universität würde das Land in jeder Hinsicht attraktiver machen!

LTW 14 Johannes Rauch

Kommentar Michael Ritsch (SPÖ): Das wurde leider von der konservativen ÖVP versäumt!

ritsch2

Kommentar Sabine Scheffknecht (NEOS): Obwohl Vorarlberg nur ein kleines Bundesland ist, haben wir in der näheren Umgebung in der Schweiz, Deutschland und Tirol 4 Universitäten mit einem beeindruckenden Angebot für junge Menschen, von dem andere Bundesländer nur träumen können. Zudem bietet die FH Vorarlberg praxisnahe Studiengänge mit einem sehr guten Ruf, auch in Kooperation mit Universitäten, an. Wir sehen daher keinen Bedarf für eine Vorarlberger Universität.

Sabine_neos

Kommentar Friedrich Gsellmann (Piratenpartei): Ein gutes Bildungssystem wäre der richtige Weg zu einer Vorarlberger Uni.

piraten

Kommentar Hannes Hausbichler (Männerpartei): Die Fachhochschule ist, gemeinsam mit dem dualen System, ein zukunftsweisender Weg. Der zweite Bildungsweg ist besonders zu fördern.

Hannes Hausbichler, Männerpartei
Hannes Hausbichler, Männerpartei ©VN/Philipp Steurer

Kommentar Christoph Alton (WIR): Bisherige Erfahrungen von Studenten an Universitäten außerhalb Vorarlbergs weisen auf keine gravierenden Nachteile für die Studierenden hin. Die Vorteile – ein großes Lebensumfeld kennen zu lernen, Kontakte zu den unterschiedlichsten Kulturen – sprechen für die Beibehaltung bisheriger Studienmöglichkeiten für die Vorarlberger.

Christoph Alton

Anm.: Keinen Kommentar zu der Thematik gab es von der CPÖ.

Info:

VOL.AT hat sämtliche Spitzenkandidaten der zur Landtagswahl antretenden Parteien zu verschiedenen Themengebieten befragt. Die Spitzenkandidaten konnten mit “Ja” und “Nein” antworten, und jeweils noch von “sehr wichtig” über “wichtig” bis “unwichtig” einstufen, welche Relevanz das Thema bei ihnen einnimmt.

Unsere User sind gefragt: Wie lautet Ihre Meinung?

[poll id=”604″]

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Landtagswahl Vorarlberg
  • Braucht Vorarlberg eine Universität?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen