AA

Bluttat in Mäder: Frau erlitt tödlichen Kopfschuss

Mäder - Nach der am Montagabend entdeckten Bluttat in Mäder sind am Abend die vorläufigen Ergebnisse der Obduktion der Leichen des Ehepaares vorgelegen.
Nachbar sah häufig Streit
Untersuchungen laufen weiter
Tatort: Bilder aus Mäder
VOL Live sprach mit H. Waibel
VOL Live sprach mit K. Ender
VOL Live sprach mit E. Waibel
"Kannten sich seit zwei Jahren"
Mäder: Mord und Selbstmord
Primar Haller zu Bluttat: "Der Schwächere wird zum Täter"

Laut Angaben des Landeskriminalamts schoss der 68-jährige Mann demnach dreimal auf seine 54 Jahre alte Ehefrau. Sie erlitt zwei Schüsse in die Brust, ein Kopfschuss war tödlich, hieß es. Der Mann richtete sich anschließend selbst durch einen Schuss in den Kopf.

Durch diese Erkenntnisse erhärte sich der Verdacht auf Mord und Suizid, so ein Ermittler. Es gebe weiter keine Anhaltspunkte auf die Beteiligung einer weiteren Person. Der Tatzeitpunkt, der für den 7. oder 8. September vermutet wird, lasse sich zum derzeitigen Stand noch nicht näher eingrenzen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mäder
  • Bluttat in Mäder: Frau erlitt tödlichen Kopfschuss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen