Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Anrainer im Feldmoos: "Fühlen uns nicht ernst genommen"

©VOL.AT/Rauch
Wie das Landesverwaltungsgericht beschloss, darf die Vogewosi die Wohnanlage im Feldmoos neu bauen. Für die Anrainer ein Kampf gegen Windmühlen.
Feldmoos: Eigentümer gegen Neubau
Die Pläne der Vogewosi fürs Feldmoos
Einsprüche gegen Neubau
Die Siedlung im Feldmoos
Wohnanlage im Feldmoos in Bregenz

Insgesamt elf Nachbarn hatten Beschwerde gegen den Neubau der sehr in die Jahre gekommenen Wohnanlage der Vogewosi eingereicht. Nicht, weil man etwas gegen Sozialbau hätte oder gegen den Neubau an sich - sondern weil man dem Boden (!) keinen Meter weit vertraut.

Siedlung versinkt im Moor

Denn das Feldmoos ist ein Moor, ein ausgetrockneter See. Bereits das Fällen eines Baumes könne den Boden so absinken lassen, dass Scheiben splittern, berichtet Anrainerin Manuela Vonmetz. Auch andere Wohnprojekte in der Umgebung hätten bei Nachbarn für zerstörte Wände, Fließen und Gärten gesorgt - wie auch die Straßen in Mitleidenschaft gezogen. Die Absenkungen sind mit ein Grund, warum die Siedlung neu gebaut werden muss.

Vogewosi verspricht Vorsicht

Man glaube der Vogewosi gern, dass sie das Möglichste tue, um Schäden einzudämmen. Dass diese aber unvermeidbar seien, entnehmen die Nachbarn aus einem Gutachten der damaligen Bau-Unterlagen. Darin warnt der Gutachter, dass sich "... verfahrensbedingt als Folge von Setzungen Risse an direkt an der Baugrube liegenden Nachbargebäuden ausbilden." Eine entsprechende Haftpflichtversicherung sei daher unverzichtbar.

Gutachter prophezeit Schäden

Dieser Gutachter betont ebenfalls, dass frühere Projekte in der Nachbarschaft dies belegen. Das Urteil des Landesverwaltungsgerichts interpretiere man in der Nachbarschaft daher vor allem so, dass die Schäden an ihren Gebäuden Kollateralschaden sind, den man hinzunehmen habe.

David gegen Goliath

Laut dem ORF wartet die Vogewosi nun mit dem Baubeginn ab, ob Berufung gegen das Urteil eingelegt wird. Für Vonmetz stellt sich die Frage, ob dieser Kampf David gegen Goliath überhaupt Aussicht auf Erfolg hat: "Wir kommen uns total verseckelt vor, weil uns kein Mensch ernst nimmt."

Die Siedlung Feldmoos 2016

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Bregenz
  • Anrainer im Feldmoos: "Fühlen uns nicht ernst genommen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen