Jörg Haider ist tot: Reaktionen

Jörg Haider ist tot: Reaktionen
Alle Reaktionen auf das Ableben des Kärntner Landeshauptmanns Jörg Haider am Samstag.

0
0

  • Fischer würdigt Politiker mit großen Begabungen
  • Nationalratspräsidentin Prammer anerkennt Lebensleistung
  • Gusenbauer "sehr betroffen"
  • BZÖ-Politiker schockiert
  • Für BZÖ-Windholz "wie ein Keulenschlag"
  • Glawischnig betroffen über "tragischen Tod"
  • Evangelische Kirche zeigt sich betroffen
  • Burgstaller reagiert tief betroffen
  • Tiroler Landeshauptmann "sehr betroffen"
  • Molterer zutiefst schockiert
  • Langjähriger Weggefährte Rauter erschüttert
  • Für Leitl außergewöhnliche Karriere tragisch beendet
  • Ex-Vizekanzler Gorbach hat "guten Freund verloren"
  • Schüssel würdigt "hochbegabten Politiker"
  • Für Durnwalder "politisches Talent"
  • Sausgruber würdigt "engagierten Ländervertreter"
  • FPNÖ-Chefin Rosenkranz bestürzt
  • Grosz hat "väterlichen Freund verloren"
  • VfGH-Präsident Holzinger "tief betroffen"
  • Voves würdigt "anerkannten Kollegen"
  • Vorarlberger Weggefährten würdigen Verdienste
  • Für Grasser "tief schockierend"
  • Für Pühringer ein "Ausnahmepolitiker"
  • Betroffenheit bei ÖVP und FPÖ im Burgenland
  • Niessl würdigt Zusammenarbeit bei Bundesländerfragen
  • Katholische Bischöfe "tief betroffen"
  • FP-Weinzinger: "Verlust", SP-Haider "tief betroffen"
  • Bestürzung bei Kärntner Institutionen
  • Bartenstein würdigt "Ausnahmepolitiker"
  • Häupl "entsetzt und betroffen"
  • Fußball-Club SK Austria Kärnten trauert
  • Kärntner Slowenenorganisationen: "Tragischer Tod"
  • Riess-Passer: "Politik mit Leidenschaft"
  • Scheibner: "Das ist für uns alle ein Schock"
  • Stadler "erschüttert und tief traurig"

    Petzner: "Wie ein Weltuntergang"

    Jörg Haider war am Freitagabend noch bei einer Veranstaltung gewesen, in der Nacht machte er sich auf den Weg zu seinem Besitz im Bärental. Wie sein Sprecher und Stellvertreter Petzner gegenüber der APA erklärte, wollte die Familie Haider dort am Wochenende den 90. Geburtstag von Haiders Mutter feiern, die extra dafür aus Oberösterreich nach Kärnten gekommen war.

    "Für uns ist das wie ein Weltuntergang", sagte Petzner. Wie es mit der Partei weitergehen werde, darüber könne man vorerst noch nichts sagen.

    Dörfler: "Ich habe einen Lebensfreund verloren"

    Die Amtsgeschäfte in Kärnten übernimmt der erste Landeshauptmannstellvertreter Dörfler. Er zeigte sich in einer ersten Reaktion tief bestürzt und betroffen: "Ich habe einen Lebensfreund verloren." Das ganze Land sei zutiefst geschockt.

    Fischer: "Unfassbar"

    Von bundespolitischer Seite kondolierten bereits mehrere Spitzenpolitiker. Bundespräsident Fischer hat sich "tief betroffen" gezeigt und der Familie des BZÖ-Chefs gegenüber seine Anteilnahme zum Ausdruck gebracht. Das Staatsoberhaupt nannte den Unfalltod Haiders "unfassbar" und sprach von einer "menschlichen Tragödie".

    Gusenbauer "sehr betroffen"

    Bundeskanzler Gusenbauer zeigte sich "sehr betroffen". Als langjähriger Landeshauptmann habe der BZÖ-Chef nicht nur die Kärntner Politik entscheidend beeinflusst, sondern auch die gesamte österreichische innenpolitische Landschaft über Jahrzehnte hinweg geprägt.

    Faymann: "Haider war ein Ausnahmepolitiker"

    SPÖ-Chef Faymann war "tief betroffen". Haider sei ein Ausnahmepolitiker gewesen, der die Politik in Kärnten und darüber hinaus in ganz Österreich über Jahre hinweg geprägt habe.

    Pröll: "Gedanken gelten seiner Familie"

    "Betroffen" zeigte sich auch der geschäftsführende ÖVP-Bundesparteiobmann Josef Pröll. "Meine Gedanken und meine Anteilnahme gelten in diesen schweren Stunden vor allem seiner Familie", so Pröll.

    Strache: "Republik verliert großartigen Politiker"

    "Mit seinem Ableben verliert die Republik einen großartigen Politiker", erklärte der FPÖ-Vorsitzende Strache, der erst vor wenigen Tagen wieder eine Gesprächsbasis mit Haider gefunden hatte.

    Glawischnig "betroffen"

    "Betroffen über das tragische Ableben von Jörg Haider" zeigt sich die geschäftsführende Bundessprecherin der Grünen, Glawischnig. Haider sei eine der prägendsten politischen Figuren in Österreichs Innenpolitik in den letzten Jahrzehnten gewesen, habe aber auch entschieden polarisiert. Ihr Mitgefühl gelte Haiders Familie.

    Westenthaler: "Einer der größten Politiker der österreichischen Nachkriegsgeschichte"

    Zutiefst schockiert waren Haiders Kollegen aus dem BZÖ. Peter Westenthaler, der fast 20 Jahre lang an der Seite Jörg Haiders gestanden hatte, nannte ihn "einen der größten Politiker der österreichischen Nachkriegsgeschichte". In Kärnten sei "die Sonne vom Himmel gefallen" und "die Uhren stehen geblieben heute Nacht", zeigte sich Dörfler tief betroffen. Das Land - in dem im kommenden März die Landtagswahl ansteht - verliere eine "großartige Persönlichkeit" und "den großartigsten Landeshauptmann".

    Rohr und Martinz "tief betroffen"

    "Tief betroffen" haben sich in einer ersten Reaktion auf den Unfalltod des Kärntner Landeshauptmannes Jörg Haider die Parteichefs von SPÖ und ÖVP in Kärnten, Reinhart Rohr und Josef Martinz, gezeigt.

    Die Anteilnahme und das Mitgefühl der SPÖ Kärnten gelte jetzt vor allem der hinterbliebenen Gattin und der Familie, sagte Rohr Samstag Früh in einer Aussendung. Martinz erklärte, er sei "schockiert und entsetzt". Seine tiefste Anteilnahme gelte in diesen schwersten Stunden Haiders Ehefrau Claudia, den beiden Töchtern und der Mutter. Haider sei seiner Meinung nach das Sinnbild für einen nimmermüden Einsatz für die Politik, das Land und Österreich.

  • Werbung


    0
    0
    Leserreporter
    Feedback
    Verkehr in Vorarlberg

    Mehr auf vol.at
    Werbung
    Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
    Werbung

    Bitte Javascript aktivieren!