Sieg gegen Tirol: HLA-Meistertitel geht an die “Roten Teufel” aus Hard

Akt.:
8Kommentare
HC Hard holte mit Sieg gegen Tirol zweiten HLA-Titel. HC Hard holte mit Sieg gegen Tirol zweiten HLA-Titel. - © VOL.AT, Stiplovsek
Hard – Der HC Hard hat sich in der Handball-Liga Austria der Männer (HLA) den zweiten Titel nach 2003 gesichert.

Die Vorarlberger wurden in der Finalserie gegen HIT Innsbruck ihrer Favoritenrolle schließlich gerecht. Mit einem 26:19 (13:10) vor heimischer Kulisse holte Hard am Freitagabend den zweiten Sieg in der “best of three”-Serie. Außenseiter Tirol verpasste hingegen den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte. Hard tritt somit im Herbst in der Qualifikation für die Champions League an.

Hard holte mit 26:19-Heimsieg Titel

Ergebnis des dritten Spiels der “best of three”-Finalserie der Handball-Liga-Austria der Männer vom Freitagabend: Alpla HC Hard – HIT medalp Tirol 26:19 (13:10). 2.500 Zuschauer waren beim ausverkauften Spiel um den Meistertitel anwesend.

Werbung

Beste Werfer: Knauth, Raschle je 4, Jochum, Glusaks, Rigas je 3 bzw. Babarskas 6, Perovic 4, Kainmüller 3
Bisherige Spiele: 24:23 (h), 21:23 (a).

Endstand der Serie: 2:1.

APA



Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken
8Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!