AA

Zwischenfall bei Rekordversuch - Taucher ohnmächtig

Rekord-Versuch hat nicht geklappt
Rekord-Versuch hat nicht geklappt ©SWR
Bei einem Apnoe-Rekordversuch am Bodensee hat es einen Zwischenfall gegeben.

Fabio Tunno wollte am Donnerstag den deutschen Rekord im Apnoe-Tauchen knacken. Für den neuen Rekord musste er mindestens 65 Meter in die Tiefe. Der 34-Jährige wagte den Versuch ohne Hilfsmittel. Nur mit einem Neoprenanzug und zwei Flossen an den Füßen wollte er den Rekord knacken.

Kurzes Blackout

Der Rekordversuch im Kreis Konstanz musste allerdings abgebrochen werde, weil Fabio Tunno zwar kurz vor Ende der geplanten drei Minuten nach oben gekommen ist, aber dann einen kurzen Blackout hatte, berichtet der SWR. Tunno war etwa 15 Sekunden ohne Bewusstsein. Es gehe ihm mittlerweile den Umständen entsprechend wieder gut, heißt es.

Den Zettel, den er in 70 Metern abreißen wollte, hat er mit an die Oberfläche gebracht. Aber der Versuch zählt aufgrund der kurzen Ohnmächtigkeit nicht.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Deutschland
  • Zwischenfall bei Rekordversuch - Taucher ohnmächtig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen