Wolf reißt Schaf in Oberlech

Wolf hält Lech in Atem
Wolf hält Lech in Atem ©AP (Themenbild)
Lech - 15o Jahre gab es in Vorarlberg keine Wölfe. Nun häufen sich die Hinweise, dass der Wolf nach Vorarlberg zurückgekehrt ist. Jäger bekamen das neugierige Raubtier im Juni sogar vor die Linse und lieferten die ersten bewegten Bilder. Nun hat Isegrim in Oberlech zugeschlagen und ein Schaf gerissen.
Wolf hält Lech in Atem

Wie Stefan Muxel berichtet, hat ein hungriger Wolf in Oberlech zugeschlagen: “Gestern riss er eines meiner besten Schafe namens Wolli, dass dazu noch hoch trächtig war”, berichtet Muxel am Dienstag. Der Wildbiologe Hubert Schatz habe an Ort und Stelle eindeutig festgestellt, dass ein Wolf das Schaf gerissen habe. Eine Kamera wurde postiert.

Vermutlich aus Graubünden

Es wird vermutet, dass der Wolf am Arlberg seinen Weg von Graubünden nach Vorarlberg gefunden hat. Dass Wölfe auch auf Vorarlberger Gebiet wieder präsent werden könnten, war laut Schatz zu erwarten. Bereits 2009 soll in der Vorarlberger Talschaft Montafon im Grenzgebiet zur Schweiz ein Wolf aufgetaucht sein – der erste Nachweis nach über 150 Jahren. Heuer im April sichtete der Feldkircher Pensionist Erwin Schuchter einen Jungwolf am helllichten Tag. Es gelang ihm, diesen zu fotografieren. Erstes Videomaterial lieferten schließlich zwei Vorarlberger Jäger, Max Walch und Toni Wilhelm.

Eine solche Begegnung sei ein “Lottosechser”, so der begeisterte Wildfotograf Wilhelm anschließend. (red)
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lech
  • Wolf reißt Schaf in Oberlech
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen