AA

Wer steht noch zur SPÖ? Ritsch und Leiter verzichten auf Partei-Logo

Leiter und Ritsch ohne Hinweis auf SPÖ
Leiter und Ritsch ohne Hinweis auf SPÖ ©VOL.AT
Vor der Gemeinderatswahl fiel bei den Präsentationen zweier prominenter Kandidaten auf, dass nirgendwo ein Logo ihrer Partei zu sehen war.
Mario Leiter startet in den Wahlkampf
Wahlkampfauftakt der SPÖ Bludenz
Michael Ritsch startet in den Wahlkampf

Im Jänner sind in Vorarlberg viele Bürgermeisterkandidaten in den Wahlkampf für die Gemeindevertretungswahl 2020 gestartet. Darunter auch Michael Ritsch in Bregenz und Mario Leiter in Bludenz.

Beide gehören zu den prominentesten Vorarlberger Sozialdemokraten. Was auffällt ist, dass beide Kandidaten bei ihrer Wahlwerbung auf das SPÖ-Logo und den Parteinamen verzichten.

Wahlkampfauftakt Michael Ritsch

Ritsch tritt als Bürgermeisterkandidat mit der Liste „Michael Ritsch: Team Bregenz“ an, ohne Hinweis auf die SPÖ.

Wahlkampfauftakt Mario Leiter

Auch bei Mario Leiter in Bludenz ist das offizielle SPÖ-Logo nirgendwo zu finden.

Auch Staudinger-Liste ohne SPÖ-Hinweis

Auch Martin Staudinger, Landeschef der Vorarlberger SPÖ, verzichtet bei seiner Kandidatur für das Bürgermeisteramt in Hard auf das SPÖ-Partei-Logo. Gegenüber dem ORF Vorarlberg begründet Staudinger dies damit, dass möglichst vielen politisch Engagierten ein Angebot gemacht werden soll. Die Liste sei zwar sozialdemokratisch geprägt, viele darauf seien aber keine Parteimitglieder.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinderatswahlen Vorarlberg
  • Wer steht noch zur SPÖ? Ritsch und Leiter verzichten auf Partei-Logo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen