AA

Wechsel zu den Grünen in der Vorarlberger Kommunal-Politik

Grüne Vorarlberg werden meh
Grüne Vorarlberg werden meh ©Darko Todorovic - Grüne Vorarlberg
Bürgerliste "Höchste Zeit" wird zu "Höchste Zeit und die Grünen".
Rauch erklärt CO2-Steuer

Zwei Monate vor den Gemeinderatswahlen in Vorarlberg kommt es in der Gemeinde Höchst zu einer politischen Veränderung. Johannes Rauch und die Grünen Vorarlberg bekommen Zuwachs auf Gemeindeebene. Die
bisher parteiunabhängige, aber grünnahe Höchster Bürgerliste "Höchste Zeit" wird bei der Wahl am 15. März als grüne Gemeindegruppe antreten.
Unter dem Namen „Höchste Zeit und die Grünen“.

Norbert Rickmann, Fraktionsvorsitzender von Höchste Zeit und die Grünen: „Seit Jahren unterstützen uns die Landesgrünen inhaltlich, da unsere Themen und Zielvorstellungen in weiten Zügen denen der Vorarlberger Grünen entsprechen. Es war nur noch eine Frage der Zeit, bis wir uns entschlossen hatten, gemeinsam in die kommende Wahl zu gehen."

Abgekoppelt vom Verein „Höchste Zeit“, der weiterhin bestehe.

Rauch: "Wir freuen uns"

Johannes Rauch, Landessprecher der Grünen Vorarlberg, zeigt sich erfreut: „Wir freuen uns über den Zusammenschluss „Höchste Zeit und die Grünen“. So können wir in Höchst direkter unterstützen und eine konstruktive Opposition anbieten.“

Die Bürgerliste „Höchste Zeit“ ist seit 30 Jahren an konstruktiver
Oppositionspolitik beteiligt. Im Fokus ihrer Politik steht etwa die enorme Zunahme des Individualverkehrs.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik Vorarlberg
  • Höchst
  • Wechsel zu den Grünen in der Vorarlberger Kommunal-Politik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen