Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger Wirtschaft hat die Krisenjahre überwunden

Land Vorarlberg rechnet 2012 mit 1,5 Prozent Wirtschaftswachstum.
Land Vorarlberg rechnet 2012 mit 1,5 Prozent Wirtschaftswachstum. ©VOL.AT, Philipp Steurer
Bregenz - Die Vorarlberger Wirtschaft hat nach Ansicht der Landesregierung und der Wirtschaftskammer die Krisenjahre 2008 und 2009 gut bewältigt.
Heikle Umwidmung für Güterbahnhof Wolfurt
Fachkräfte-Mission in Spanien
Vorarlberger Exportmotor läuft

Im vergangenen Jahr habe man mit einem Wirtschaftswachstum von 4,0 Prozent einen exzellenten Wert erreicht, erklärte Wirtschaftslandesrat Karlheinz Rüdisser am Dienstag bei der Präsentation des Vorarlberger Wirtschaftsberichts 2011/12. Sowohl er als auch Landeshauptmann Markus Wallner verwiesen auf weitere positive Punkte, etwa die Produktions- und Exportzahlen oder die Arbeitsmarktdaten. Für heuer rechnete Rüdisser mit einem Wirtschaftswachstum in Vorarlberg von 1,5 Prozent.

Wettbewerbsfähigkeit verbessert

Dem Bericht zufolge wuchs die Sachgüterproduktion der Vorarlberger Gewerbe- und Industriebetriebe 2011 um 5,7 Prozent, damit erreichte der Produktionsindex den höchsten Wert der vergangenen Jahre. Die Industrie freute sich über einen Produktionsanstieg von 7,8 Prozent auf 6,9 Mrd. Euro und lag mit diesem Wert nahe am Niveau von 2008 (7,0 Mrd. Euro). Bei den Industrieexporten wurde gar ein Umsatzplus von 9,7 Prozent geschafft und bei den Gesamtexporten voraussichtlich der Rekordwert von acht Milliarden Euro übertroffen. “Es ist gelungen, die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern”, sagte dazu Helmut Steurer, Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg.

Weniger Arbeitslose

Die Zahl der unselbstständig Beschäftigten stieg im Jahresdurchschnitt um 2,3 Prozent auf den neuen Höchststand von 147.560 Arbeitnehmern an, während die Arbeitslosigkeit um 15,8 Prozent auf durchschnittlich 8.704 Personen zurückging. Nach wie vor beginne in Vorarlberg jeder zweite Jugendliche eine Lehre, diesbezüglich müsse man angesichts des Fachkräftemangels “volles Engagement an den Tag legen”, sagte Rüdisser.

Fachkräftemangel bekämpfen

Wallner betonte, dass das Land die Wirtschaft auch weiterhin bestmöglich unterstütze, sei es bei der Bekämpfung des Fachkräftemangels oder in Sachen Innovation. Ein weiteres Kernthema sei der Ausbau der Infrastruktur, verwies Wallner unter anderem auf die anstehende Erweiterung des Güterbahnhofs Wolfurt und auf wichtige Straßenbauprojekte wie etwa die seit Jahrzehnten gewünschte Verbindung in die Schweiz.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberger Wirtschaft hat die Krisenjahre überwunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen