AA

Vorarlberg von 1523 bis 1861: Der Beginn der Milch- und Textilwirtschaft

Bregenz - Nach “Vorarlberg im Mittelalter” widmet sich Alois Niederstätter im zweiten Band der “Geschichte Vorarlbergs” dem Ländle zwischen den Umbruchsjahren 1523 bis 1861. Im vierten Teil unserer Serie widmet er sich der durch den Klimawandel erzwungenen neuen Dominanz der heimischen Milch- und Textilwirtschaft.
Teil 3: Krieg und Bayern
Teil 2: Abwanderungsland Vorarlberg
Teil 1: Von 1523 bis 1861

Im zweiten Band der “Geschichte Vorarlbergs” widmet sich der Historiker und Leiter des Landesarchivs Dr. Alois Niederstätter der Neuzeit im Ländle. Der Klimawandel zwingt die Vorarlberger Bauern, die traditionelle Landwirtschaft mit dem Schwerpunkt auf Getreideanbau immer weiter aufzugeben. Stattdessen gewinnt die Milchwirtschaft immer mehr an Bedeutung – und es werden die Wurzeln für die spätere Industrialisierung gelegt.

Hauptautor von “Geschichte Vorarlbergs”

Dr. Alois Niederstätter, Leiter des Landesarchivs, verfasste mit “Vorarlberg im Mittelalter” und “Vorarlberg 1523 bis 1861” die ersten beiden Bände der dreiteiligen Buchreihe “Geschichte Vorarlbergs”. Aus einer Vielzahl an Graf- und Herrschaften wuchs in dieser Zeit das Bundesland Vorarlberg. Wie sich Vorarlberg seit 1861 zu dem Land entwickelte, wie wir es heute kennen, erklärt Meinrad Pichler im dritten und letzten Band der Serie, welches am 15. Oktober präsentiert wird.

VOL.AT-Serie “Vorarlberg im Mittelalter”

Bevölkerung und Ackerbau

Flickenteppich Vorarlberg

Das Haus Habsburg

Durst nach Bildung

Mythos Freibauern

“Vorarlberg 1523 bis 1861” – das Werk gibt es auch bei “Das Buch” im Messepark zu kaufen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Vorarlberg von 1523 bis 1861: Der Beginn der Milch- und Textilwirtschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen