AA

Vorarlberg Live mit Magnus Brunner und Matthias Klocker

Matthias Klocker und Magnus Brunner sind am Freitag bei Philipp Fasser in "Vorarlberg Live" zu Gast.
Matthias Klocker und Magnus Brunner sind am Freitag bei Philipp Fasser in "Vorarlberg Live" zu Gast. ©VOL.AT
Am Freitag ab 17 Uhr bei "Vorarlberg Live" werden sich Staatssekretär Magnus Brunner und der Geschäftsführer von Damüls Faschina Tourismus, Matthias Klocker, den Fragen von Moderator Philipp Fasser stellen.

Magnus Brunner, Staatssekretär für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, und gebürtiger Höchster wird als Mitglied der Bundesregierung Fragen zum Thema Impfungen, Impfplan und Impfpflicht beantworten - Themenbereiche zu denen sich am Donnerstag LH Markus Wallner deutlich geäußert hat.

Klima- und Umweltschutz ist ein Kernthema für Magnus Brunner, darum wird es im Interview ebenso gehen, wie um Innovation in Zeiten von Corona und Sport in der Pandemie - Brunner ist Präsident des ÖTV.

Fragen zum Ski-Start in Damüls

Mit Matthias Klocker, Geschäftsführer von Damüls Faschina Tourismus wird Philipp Fasser über die medial viel beachtete Öffnung der Skigebiete an Weihnachten, die Rückmeldung der Gäste und Planungssicherheit für diesen Winter sprechen. Der Tourismus an sich, und die Möglochkeit baldiger Impfungen werden ebenfalls ein Thema sein.

VORARLBERG LIVE am Freitag, 8. Jänner 2021
Wann: ab 17 Uhr live auf VOL.AT, VN.at und Ländle TV
Gäste: Matthias Klocker (GF Damüls Faschina Tourismus), Magnus Brunner (Staatssekretär im Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie)
Moderation: Philipp Fasser (Ländle TV)

Die Sendung "Vorarlberg Live" ist eine Kooperation von VOL.AT, VN.at, Ländle TV und VOL.AT TV und wird von Montag bis Freitag, ab 17 Uhr, ausgestrahlt. Mehr dazu gibt's hier.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg Live mit Magnus Brunner und Matthias Klocker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen