AA

Vorarlberg Lines: Kunde kann Ticket am Steg buchen

Alexandro Rupp zu Gast bei "Vorarlberg LIVE".
Alexandro Rupp zu Gast bei "Vorarlberg LIVE". ©VOL.AT
"Leinen Los!", heißt es morgen für Vorarlberg Lines. Die Schifffahrtssaison am Bodensee wird eröffnet. Alexandro Rupp, Geschäftsführer Vorarlberg Lines, war am Donnerstag zu Gast bei "Vorarlberg LIVE".
"Vorarlberg LIVE": Schifffahrt, Feuerwehr und Raiffeisen
Schwimmende Teststation eingerichtet

Aufgrund der Corona-Lage finden noch keine Linienfahrten statt, dafür werden aber Rundfahrten auf österreichischer und Schweizer Seite angeboten. Wie Geschäftsführer Alexandro Rupp, trotz starken Gewinneinbußen von 51 Prozent im Jahr 2020, in die neue Saison blickt, erzählte er am Donnerstag in "Vorarlberg LIVE".

Das vergangene Corona-Jahr war auch für die Vorarlberg Lines ein sehr herausforderndes. "Wir hatten ein Umsatzrückgang von minus 51 Prozent. Geschuldet war das vor allem dem Totalausfall im Charterbereich und den Eventfahrten", erklärt Rupp. Ob eine zweite Saison im Lockdown existenzbedrohend wäre beantwortet der GF der Vorarlberg Lines so: "Ich würde sagen eine Saison, oder eine zweite in dieser Größenordnung wäre noch nicht existenzbedrohend. Aber man muss auch dazu sagen, dass Förderungen, wie etwa der Fixkostenzuschuss oder die Kurzarbeit essenziell wichtig für uns waren."

Trotz Covid: Chancen genutzt

Bei den Vorarlberg Lines seien aufgrund von Covid-19 mehrere Geschäftsbereiche betroffen gewesen: "Zum einen der Linienverkehr im Bereich der Maßenbeförderung, zum anderen die Rundfahrten, Genussfahrten, der Charterbereich oder die Eventfahrten", so Rupp.

Man hätte in der Zwischenzeit die Chance aber auch genutzt, um in die Digitalisierung zu investieren. Dies würde vor allem die Verwaltung, den Fahrdienst und das Werkstattbuch betreffen. Auch das Online-Ticket-System wurde erneuert. "Der Kunde hat jetzt die Möglichkeit über das Smartphone, direkt am Steg ein Ticket zu buchen", erklärt Rupp.

"Leinen Los!" heißt es also ab morgen, am Karfreitag: "Wir freuen uns sehr, dass wir morgen beginnen können. Wir sind optimistisch, dass wir keinen Lockdown mehr haben werden, denn wir hoffen, dass die Vorarlberger alle zusammen helfen." Alexandro Rupp selbst wird morgen bei der ersten Fahrt dabei sein, das möchte er sich nicht entgehen lassen.

Wer bei einer Rundfahrt teilnehmen möchte, benötigt eine FFP2-Maske während der ganzen Fahrt sowie einen Eintrittstest.

Weitere Infos: www.vorarlberg-lines.at/de

>> Alle Informationen zu Covid-19 auf VOL.AT <<

VORARLBERG LIVE am Donnerstag, 1. April 2021
Wann: ab 17 Uhr live auf VOL.AT, VN.at und Ländle TV
Gäste: Alexandro Rupp, Geschäftsführer Vorarlberg Lines; Herbert Österle, Landesfeuerwehrinspektor und Wilfried Hopfner, Vorstandsvorsitzender Raiffeisenlandesbank Vorarlberg
Moderation: Marc Springer

Die Sendung "Vorarlberg LIVE" ist eine Kooperation von VOL.AT, VN.at, Ländle TV und VOL.AT TV und wird von Montag bis Freitag, ab 17 Uhr, ausgestrahlt. Mehr dazu gibt's hier.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg Lines: Kunde kann Ticket am Steg buchen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen