Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Darum sind Schneeräumungen trotz Nachtruhe kein Problem

©Philipp Steurer
Schneeräumer sind Tag und Nacht unterwegs, um die Straßen zu räumen - auch während der Nachtruhe. Angeblich bekommen manche von ihnen darum eine Anzeige wegen Ruhestörung. VOL.AT hat sich dazu umgehört.
Schneechaos und Straßenmeistereien
Schnee-Liveticker


“Solange wir, die Schneeräumdienste, von Personen angezeigt werden, wenn wir außerhalb von 5.00 bis 22.00 Uhr Schnee räumen, wird es immer ein Problem geben”, beschwerte sich kürzlich ein anonymer Schneeräumer aus Vorarlberg in den Kommentaren auf VOL.AT. Während es früher kein Problem gewesen sei, nachts und in den frühen Morgenstunden zu räumen, würde man heute wegen Ruhestörung angezeigt.

Keine Anzeigen bei Polizei bekannt

Tatsächliche Anzeigen gegen Schneeräumer wegen Störung der Nachtruhe sind wohl alles andere als die Regel. “Es ist uns überhaupt nichts bekannt”, erklärt der Sprecher der Landespolizeidirektion Vorarlberg Robert Vonach gegenüber VOL.AT. “Im Gegenteil: Die Leute sind froh, wenn man räumt.” In seinen bisherigen 25 Dienstjahren sei ihm noch nichts in der Art untergekommen.

Schneeräumdienste brauchen keine Ausnahmegenehmigung

Nein, man kenne das beschriebene Problem nicht, sagte Ralf Hämmerle, Sprecher der Stadt Dornbirn. “Hier sind alle froh, dass der Schnee wegkommt und die Arbeiten finden auch in der Nacht statt.” Schneeräumungsarbeiten seien auch während der festgelegten Nachtruhe ohne eine Ausnahmeregelung möglich. “Es gibt darum auch keine gesetzliche Grundlage. Es ist überhaupt kein Problem und wir haben gar keine Beschwerden bekommen.”

Räumdienste teilweise mit Beschwerden konfrontiert

Differenzierter ist die Wahrnehmung bei den Räumdiensten, vor allem bei den privaten. Diese werden häufig von den Gemeinden zur Unterstützung des Bauhofes angeworben. Allein in Dornbirn sind 14 private Schneeräumer beauftragt. Bei einem Rundruf von VOL.AT wussten einzelne Unternehmen von diesbezüglichen Beschwerden zu berichten, wenn die Schneepflüge in der Nacht ihre Arbeit aufnehmen. Diese würden direkt an den Fahrer oder an das beauftragte Unternehmen gerichtet.

Schneepflugdienste voll ausgelastet

Öfter scheinen jedoch Beschwerden zu sein, dass der Pflug zu selten fahre, während man voll ausgelastet sei. Allein das Straßennetz des Landes Vorarlbergs umfasst über 800 Kilometer. Städte wie Dornbirn und Bregenz haben ebenfalls mehrere hundert Kilometer, sodass in Vorarlberg insgesamt knapp 4.000 Straßenkilometer zu räumen sind.

Schneeräumung im Bregenzerwald

In den vergangenen Tagen läutet der Wecker bei René Rüf aus Au schon um 2:30 Uhr am Morgen. René ist zuständig, dass die Straßen im hinteren Bregenzerwald frei von Schnee sind, damit alle sicher zur Arbeit oder an ihrem Urlaubsort ankommen. Die Schneemengen der vergangenen Tage forderten ihn und seine Kollegen. Mehrmals täglich fährt er in Abwechslung mit seinen Kollegen die Strecke von Schnepfau über Au und Schoppernau bis kurz vor Schröcken ab. “Der Job erfordert höchste Konzentration, schließlich geht es um Menschenleben. Ist die Straße nicht gut geräumt, ist die Unfallwahrscheinlichkeit viel höher. Da haben wir im Winterdienst die Verantwortung, dass niemanden etwas passiert”, erklärt René im obigen Video der Gebrüder Rüf.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Vorarlberg: Darum sind Schneeräumungen trotz Nachtruhe kein Problem
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen