Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: 18 Monate Haft für gewalttätigen Ex-Mann

18 Monate Haft für den 31-Jährigen.
18 Monate Haft für den 31-Jährigen. ©VOL.AT/Eckert
Im Prozess rund um den "Bregenzer Fenstersturz"gegen einen 31-jährigen Roma glaubte die Richterin den heute vernommenen Zeugen und verhängte einen Schuldspruch.
Bilder vom Prozess
Der "Fenstersturz"-Prozess

Von Christiane Eckert/VOL.AT

Der Schuldspruch erfolgte genau wie es die Staatsanwaltschaft beantragt hatte. Die vorsitzende Richterin hatte keinerlei Zweifel, dass sich alles so zugetragen hatte, wie es die Familie der Verstorbenen und Nachbarn schilderten. Auch die Aussagen der Polzisten, die bestätigten, dass der Mann damals drohte, Beamte zu erschießen, waren glaubwürdig.

Einzelne Fakten hatte der Angeklagte ja vor der Polizei auch selbst eingeräumt. Im Übrigen wandte sich die Frau, die schlussendlich aus dem Fenster stürzte oder selbst sprang, zuvor mehrfach an ihre Verwandten, zeigte Verletzungen und erzählte von den Demütigungen, die ihr widerfahren waren. Die vierfache Mutter war auch am Unglückstag mit einer Waffe bedroht und verletzt worden.

Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Bluttat in Bregenz: So verlief der Einsatz

Schüsse in Bregenz: Eine Augenzeugin berichtet

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Vorarlberg: 18 Monate Haft für gewalttätigen Ex-Mann
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.