Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Von Tourengeher angegriffen: Jetzt spricht das Opfer

Jetzt spricht der Attackierte.
Jetzt spricht der Attackierte. ©APA, Screenshot Facebook
Mitte Jänner sorgte ein Tourengeher, der auf einen Pistenraupenfahrer losging, für Aufsehen. Nun spricht das Opfer.
Tourengeher schlägt auf Pistenraupenfahrer ein

Ein Video des Vorfalls im Tiroler Skigebiet Rangger Köpfl sorgte für Aufsehen. Der Vorfall ereignete sich Mitte Jänner in der Nähe der Rosskogelhütte. Es waren zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere Tourengeher bei der Abfahrt durch das quer über die Piste verlaufende Sicherungsseil für das Pistengerät gestürzt und unverletzt geblieben, berichtete der ORF Tirol. Deshalb machte sich ein Mitarbeiter der Bergbahnen auf den Weg zur Hütte, um die dortigen Tourengeher vor der Abfahrt zu warnen. Dann kam es zur Auseinandersetzung.

Tourengeher rastet aus

Ein Sportler attackierte den Fahrer der Pistenraupe, schlug mit seinem Skistöcken auf den Mitarbeiter der Bergbahnen ein. Die Tochter des Tourengehers versucht noch ihren Vater zu beruhigen.

"Verbale Auseinandersetzungen gibt es schon öfter mal, aber so extrem.. Das ist nicht normal eigentlich", sagt der attackierte Pistenraupenfahrer. Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand, der Pistenraupenfahrer und der Tourengeher haben sich mittlerweile zu einem klärenden Gespäch getroffen und sich ausgesprochen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Von Tourengeher angegriffen: Jetzt spricht das Opfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen