AA

Ungeimpfte: Inzidenz bei Jüngeren dreimal höher als bei 60+

Die Unterschiede bei den Neuinfektionen zwischen Geimpften und Ungeimpften ist unterdessen weiterhin in allen Altersgruppen enorm.
Die Unterschiede bei den Neuinfektionen zwischen Geimpften und Ungeimpften ist unterdessen weiterhin in allen Altersgruppen enorm. ©Symbolfoto: Canva
Die Corona-Pandemie wird zunehmend eine Angelegenheit der jüngeren Bevölkerung.
Gratistests-Aus soll zur Impfung motivieren
Corona: Musiker werben für Impfung

Die Sieben-Tages-Inzidenz bei Ungeimpften der Altersgruppe der zwölf- bis 59-Jährigen ist laut aktuellen Zahlen der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) dreimal höher als die der Generation der Über-60-Jährigen. Die Unterschiede bei den Neuinfektionen zwischen Geimpften und Ungeimpften ist unterdessen weiterhin in allen Altersgruppen enorm.

Große Unterschiede bei Inzidenzen

243,54 ist die Sieben-Tages-Inzidenz bei nicht vollständig oder gar nicht Geimpften 18 bis 59-Jährigen, in der Gruppe der zwölf- bis 17-Jährigen infizierten sich in der vergangenen Woche 231,36 Personen pro 100.000 Einwohnern Österreichs mit dem Corona-Virus. Damit ist die Inzidenz bei Jüngeren ohne Impfschutz etwa dreimal so hoch wie bei der Generation 60 plus, die aktuell bei 80,66 liegt.

Inzidenz zeigt: Impfung schützt

Dass die Impfung Schutz bietet, zeigt unterdessen auch der Unterschied der Inzidenzen zwischen Geimpften und unvollständig oder gar nicht Immunisierten. In der Altersgruppe ab 60 Jahren liegt die Sieben-Tages-Inzidenz bei geimpften Menschen am Donnerstag bei 12,3 (80,66 bei Ungeimpften), bei den 18- bis 59-Jährigen bei 44,18 (243,54 bei Ungeimpften) und bei den zwölf- bis 17-Jährigen bei 11,06 (231,36 bei Ungeimpften).

Ein Grund dafür könnte sein, dass die Impfkampagne in Österreich besonders bei den Jüngeren noch nicht richtig angekommen ist. Gerade einmal 28,01 Prozent der Zwölf- bis 17-Jährigen sind laut aktuellen Zahlen des Gesundheitsministeriums vollständig geimpft. Die Gruppe der 18- bis 59-Jährigen weist 61,39 Prozent Vollimmunisierte auf. Die höchste Durchimpfungsrate liegt bei der Generation 60 plus vor: 82,6 Prozent sind doppelt, 85,69 Prozent teilimmunisiert.

Video: Lungenfacharzt besorgt über CoV-Entwicklungen

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Ungeimpfte: Inzidenz bei Jüngeren dreimal höher als bei 60+
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen