AA

Sollte die Corona-Impfung in Zukunft kostenpflichtig sein?

GErald Loacker zu Gast bei "Vorarlberg LIVE".
GErald Loacker zu Gast bei "Vorarlberg LIVE". ©Screenshot VOL.AT
In der Diskussion um kostenpflichtige CoV-Tests und -Impfungen sieht NEOS-Nationalratsabgeordneter Gerald Loacker zwei wichtige Unterscheidungen.
Wallner zu kostenpflichtigen CoV-Tests

Zu kostenpflichtigen Tests, wie sie Landeshauptmann Wallner bereits für den Spätherbst angekündigt hat, ist Loacker für allem eines wichtig: Die Menschen müssen früh genug darüber informiert werden. So etwas dürfe man nicht von heute auf morgen einführen.

Jemand der sich aufgrund kostenpflichtiger Tests für eine Impfung entscheidet, braucht eine gewisse Vorlaufzeit um einen Termin zu organisieren, und dann auch rechtzeitig voll immunisiert zu sein.

Kostenpflichtige Impfungen?

Die Impfung dagegen sollte auf jeden Fall gratis bleiben, so Loacker. Die Gemeinschaft der Steuerzahler habe ein großes Interesse daran, dass sich möglichst viele Menschen impfen lassen.

Wenn die Impfung vor Überbelastung und hohen Kosten in den Krankenhäusern schützt, dann sollte der Staat die Kosten für die Impfungen übernehmen. Zudem müsse man sicherstellen, dass die Menschen leicht, unkompliziert und ohne zusätzliche Kosten zu diesen Impfungen kommen.

Wallner zu kostenpflichtigen Corona-Tests

Alles zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Sollte die Corona-Impfung in Zukunft kostenpflichtig sein?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen