Über 7.300 Impfungen in einer Woche - Anmeldungen konstant hoch

Landesrätin Rüscher vermeldet: Großer Andrang bei Impfkojen, in den Ordinationen und der Impfstraße in Bregenz; Impfanmeldungen ebenfalls gestiegen
Landesrätin Rüscher vermeldet: Großer Andrang bei Impfkojen, in den Ordinationen und der Impfstraße in Bregenz; Impfanmeldungen ebenfalls gestiegen ©Sams, VOL.AT
Sehr erfreut zeigt sich Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher über das hohe Interesse an der COVID-Schutzimpfung, das sich in dieser Woche bei den diversen Impfangeboten in Vorarlberg bemerkbar gemacht hat.
Ansturm auf Impfangebote am Samstag
Ansturm auf Impfkoje im Messepark
Land stockt Impfressourcen auf

Exakt 7.338 Impfungen wurden durchgeführt: 4.123 in der Impfstraße in Bregenz, 1.989 in den Ordinationen der niedergelassenen ÄrztInnen und 1.226 in den Impfkojen der drei großen Einkaufszentren in Dornbirn, Feldkirch und Bürs.

"In der kommenden Woche gibt es wieder zahlreiche Möglichkeiten, sich impfen zu lassen und wir bauen das Impfangebote laufend weiter aus", betont Rüscher. Auch die Anmeldungen sind derzeit konstant hoch.

Im Laufe der Kalenderwoche 44 (1. bis 7. November) waren jeweils knapp mehr als die Hälfte aller Impfungen, die in der Impfstraße in Bregenz und in den Ordinationen durchgeführt wurden,  Drittimpfungen. In den Impfkojen der Einkaufszentren ließen sich mehr als die Hälfte hingegen ihre erste Dosis verabreichen. Insgesamt betrachtet wurden in dieser Woche über 2.100 Erstimpfungen gemacht. Im selben Zeitraum wurden täglich auch über 6.000 Anmeldungen für Impftermine - sowohl Erst- als auch Auffrischungsimpfungen - auf der Plattform des Landes registriert.

Zahlreiche Impfangebote mit und ohne Termin

Weiter geöffnet sind auch in der bevorstehenden Kalenderwoche 45 die Impfkojen in den drei großen Vorarlberger Einkaufszentren Messepark Dornbirn, Interspar Feldkirch-Altenstadt und Zimbapark Bürs. Die bisherigen Impftage – jeweils freitags und samstags – werden um einen dritten Impftag, den Donnerstag, erweitert. Zusätzlich geht mit der Impfkoje im Kaufhaus der Wälder in Egg ein zusätzliches regionales Impfangebot in den Betrieb. Kurzentschlossene können sich anmelde- und kostenfrei gegen das Coronavirus impfen lassen. Auch Auffrischungsimpfungen sind möglich. Neben der E-Card ist ein amtlicher Lichtbildausweis für eine Impfung vorzuweisen. Geimpft wird das Mittel von BioNTech/Pfizer.

Die Betriebszeiten der Impfkojen

-    Messepark Dornbirn: jeweils donnerstags und samstags in der Zeit von 9:00 bis 18:00 Uhr; freitags jeweils von 9:00 bis 19:00 Uhr.

-    Interspar in Feldkirch-Altenstadt: jeweils donnerstags und samstags in der Zeit von 9:00 bis 18:00 Uhr; freitags jeweils von 9:00 bis 19:00 Uhr.

-    Zimbapark in Bürs: jeweils donnerstags und samstags in der Zeit von 9:00 bis 18:00 Uhr; freitags jeweils von 9:00 bis 19:00 Uhr.

-    (ab 11. November 2021) Kaufhaus der Wälder in Egg: jeweils donnerstags und samstags in der Zeit von 9:00 bis 18:00 Uhr; freitags jeweils von 9:00 bis 19:00 Uhr.

„Geimpft wird immer, so lange der Vorrat reicht, mit Wartzeiten ist jedenfalls zu rechnen. Wer diese reduzieren will, soll bitte vorab einen Impftermin buchen“, stellt die Gesundheitslandesrätin für die terminungebundenen Impfungen in den Impfkojen und Impfzentren klar.

Impfzentren in Nenzing  

Für ein breites Impfangebot sorgen auch die reaktivierten Impfzentren Bregenz und Nenzing. An beiden Impfstandorten findet mindestens einmal monatlich an einem Wochenende eine große Impfaktion statt. In der bevorstehenden Kalenderwoche 45 ist das Impfzentrum Nenzing (Tennishalle, Blumeneggstraße 37) an der Reihe. Die Möglichkeit einer Impfung ohne vorherige Anmeldung besteht dort am:

-    Donnerstag, 11. November 2021, in der Zeit von 19:00 bis 21:00 Uhr,

-    Freitag, 12. November 2021, in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr und

-    Samstag, 13. November 2021, in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr.

Impfungen weiterhin auch in Ordinationen

Neben den anmeldefreien Impfangeboten sind selbstverständlich weiterhin auch Impfungen in Arztpraxen möglich, die sich einfach im Internet vereinbaren lassen. Ärztin/Arzt, Ort, Zeit und Impfstoff sind dabei frei wählbar. Termine für die freiwillige und kostenlose Corona-Schutzimpfung sind über die bekannte Online-Plattform www.vorarlberg.at/vorarlbergimpft zu vereinbaren. Zusätzlich bieten Ärzt:innen Impftermine an, die in den Ordinationen vereinbart werden können, eine Liste dieser Ärzt:innen steht unter Medicus-online.at zur Verfügung, Wer keinen Internetzugang und keine E-Mail-Adresse besitzt, wird gebeten, sich an Familienangehörige oder Bekannte zu wenden, die behilflich sein können. Wer auch diese Möglichkeit nicht hat, kann sich über die kostenlose Impf-Hotline 0800 201 361 telefonisch melden und erhält entsprechende Unterstützung.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Über 7.300 Impfungen in einer Woche - Anmeldungen konstant hoch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen